„Drei, zwei, eins, Team“, schallt es aus 16 D-Knaben im Mannschaftskreis vor den Spielen am letzten Spieltag in Speyer. Ein Ritual, welches das junge Wormser Team, auch zum Abschluss jeder Trainingseinheit durchführt. „Die Förderung des Teamgeist sind uns bereits in diesem sehr jungen Alter extrem wichtig“ erläutert Trainer Matthias Krafczyck. Neben der Hockeyausbildung sollen Grundwerte wie Fairplay, Respekt und Zusammenhalt vermittelt werden.

Drei Mannschaften stellt die TG Worms in Speyer und ist hierbei noch äußerst erfolgreich. Mit vier Spielern auf dem Feld und 1-2 Auswechselspielern tritt jedes der Wormser Teams an diesem Tag an. „Die Jungs sollen alle, unabhängig von ihrem Leistungsstand, so viel Spielzeit wie möglich erhalten, da ist es natürlich eine tolle Sache mit drei Mannschaften am Spieltag teilnehmen zu können. Neben dem Training lernen sie gerade im Spiel in diesem Alter am meisten dazu“, führt Matthias Krafczyck weiter aus.

Am Ende stehen 8 Siege aus 8 Spielen. Die 1. Mannschaft gewinnt an diesem Tag ihre Spiele gegen Bad Dürkheim, Ludwigshafen und den Gastgeber aus Speyer und überzeugt mit einer bereits eindrucksvollen Technik. Auch die 2. und 3. Mannschaft lassen an diesem Tag den Gegnern kaum eine Chance.

Die Entwicklung der Mannschaft in dieser Feldsaison ist großartig. Besonders der Zuwachs an neuen Kindern freut das Trainerteam. „Die Jungs bringen Freunde mit zu den Trainingseinheiten und da bleibt der ein oder andere Gott sei Dank auch komplett dabei. Wir freuen uns über jedes neue Kind. Der Spaß am Hockeysport und das tolle Miteinander der Jungs spielen hierbei eine große Rolle“.

Es spielten: Karl, Callahan, Rene, Wilhelm, Rene, Christopher, Pascal, Colin, Alex, Max, Darian, Lennard, Konrad, Jabok, Nikan, Elias, Dyonisis

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach Kategorien suchen
Archive