Die 1. Herren verpassen trotz drückender Überlegenheit den zweiten Sieg und trennen sich durch ein spätes Tor der Ludwigshafener 1:1 unentschieden.

Die Wormser waren von Beginn an hell wach und setzten den Gegner früh unter Druck. Bereits nach wenigen Minuten hätte Christian Decker die Wormser in Führung bringen können, setzte die Kugel jedoch knapp über die Latte. Nur kurz darauf hatte Fabian Bentz nach einer Strafecke die Möglichkeit zum Führungstreffer, scheiterte aber knapp am starken Gästekeeper, auch mehrere Strafecken fanden nicht den Weg ins gegnerische Tor.

Im ersten Viertel kam der TFC nach einem Fehlpass der Wormser nur zu einem einzigen Torschuss, die TGWler hingegen hätten mit zwei Toren Vorsprung in die Viertelpause gehen müssen.

Auch im zweiten Viertel ergaben sich zahlreiche Einschussmöglichkeiten für die TGWler die allesamt ungenutzt blieben. Die Ludwigshafener hingegen wirkten sichtlich überrascht und fanden weiterhin überhaupt nicht in die Partie.

In der Halbzeitpause nahmen sich die Wormser vor, genauso weiter zu agieren, wie in den ersten beiden Vierteln, um sich weiterhin Torchancen zu erarbeiten.

Nach einer weiteren Strafecke, mittlerweile die sechste, konnte Janis Heyne, trotz missglückter Hereingabe, etwas glücklich zum 1:0 einschiessen. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient, denn auch im dritten Viertel bestimmten die TGWler ganz klar das Spielgeschehen. Mit der knappen Führung ging es in das letzte Viertel.

In der letzten Viertelstunde musste der TFC nun auf Grund des Rückstandes alles nach vorne werfen, um die Niederlage noch zu verhindern. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Ludwigshafener agierten nun entschlossener, dafür boten sich den Wormsern gute Kontermöglichkeiten.

Wegen Reklamieren kassierte ein TFCler eine gelbe Karte und somit eine fünf Minuten Zeitstrafe. Alles schien für die Wormser zu laufen. Doch nur wenige Minuten vor Abpfiff konnten die Gäste einen ihrer Spieler im  Schusskreis der TGW freispielen, welcher tatsächlich mit der ersten richtigen Chance aus dem Spiel heraus, zum 1:1 einschiessen konnte. Ärgerlich, dass dem Tor vorher ein Stockschlagen voranging und der Treffer eigentlich nicht hätte zählen dürfen.

Die TGWler hätten das Spiel ganz klar in den ersten drei Vierteln entscheiden müssen. Auf Grund des Chancenverhältnisses hätte die Partie mit 3:1 oder 4:1 enden müssen.

Trotz allem liessen die Wormser die Köpfe nicht hängen, da die Leistung an diesem Tag sehr stark war und nur etwas Pech im Abschluss und ein sehr starker Gästekeeper den zweiten Sieg verhinderten.

Am Samstag empfangen die TGWler nun den Tabellenführer und Absteiger aus der ersten Regionalliga  aus Bad Dürkheim.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Klug, Sascha Horn, Oliver Schnerch, Johannes Steuer, Jay Günther, Sebastian Frenzel, Marc Bösel, Fabian Bentz, Tobias Krafczyck, Kurt Schäfer, Thorben Frey, Janis Heyne(1), Christian Decker

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach Kategorien suchen
Archive