Die Hockey Herren der TG Worms sind nach einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Bad Dürkheim weiter ungeschlagen.

Die Wormser hatten bereits im Vorfeld Probleme, den Kader zu formen, da Thorben Frey an diesem Tag nicht zur Verfügung stand und Oliver Schnerch sich im Abschlusstraining einen Muskelfaserriss zuzog. Auch Abwehr Routinier Peter Klug stand den TGWlern nur die erste Hälfte zur Verfügung.

Die Wormser begannen sehr defensiv und überliessen den Gästen das Spiel. Der DHC begann furios und kam gleich in der ersten Minute zum ersten Torschuss, welchen Keeper Tim Bachmann jedoch entschärfen konnte.
Nach etwa fünf Minuten kamen die TGWler besser ins Spiel und stellten die Räume nun besser zu. Die taktische Vorgabe von Trainer Rene Mathias, den Dürkheimern das Spiel zu überlassen und auf schnelle Konter zu setzen, machte sich nach etwa zehn Minuten bezahlt; Fabian Bentz legte nach einem perfekten Spielzug auf Martin Eckert auf, der vor dem Tor die Nerven behielt und zur 1:0 Führung einschiessen konnte.
Die Freude war allerdings nicht von langer Dauer, da die DHCler im direkten Gegenstoss eine Strafecke herausspielen konnten. Der Direktschuss wurde von Janis Heyne noch abgelaufen, den Nachschuss verwandelte der Dürkheimer Eckenschütze jedoch zum 1:1 Ausgleich.

Im zweiten Viertel hatten die Gäste weiterhin hohen Ballbesitz, kamen allerdings zu keinen nennenswerten Torchancen. Die Wormser tauchten noch zwei, dreimal vor dem gegnerischen Tor auf, konnten jedoch nicht erneut zur Führung einschiessen.
Marc Bösel und Martin Eckert mussten innerhalb weniger Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden und konnten das Spiel fortan nicht weiter fortführen.
Im zweiten Durchgang stand den Gastgebern somit nur noch ein Auswechselspieler zur Verfügung, der DHC konnte hingegen mit fünf jungen Ersatzmännern aus den vollen Schöpfen.

Taktisch änderten die Wormser in der zweiten Hälfte nichts. Weiterhin überliess man den Pfälzern das Spiel und konzentrierte sich auf schnelle Konter.

Die Gäste taten sich gegen die gut stehende Wormser Abwehr sichtlich schwer. Im zweiten und dritten Drittel hatten die TGWler durch mehrere gute Konter sogar die besseren Chancen. Zwei Strafecken fanden nicht den Weg ins Tor. Jay Günther, Sebastian Frenzel und Christian Decker, sowie Fabian Bentz hatten ebenfalls die Führung auf dem Schläger, scheiterten jedoch entweder am sehr starken Gästekeeper, oder verfehlten knapp das Tor. Ähnlich wie schon gegen Ludwigshafen, hätte man in dieser Phase das Spiel für sich entscheiden können. Auf Grund der personellen Situation fehlte konditionell bedingt vielleicht im entscheidenden Moment auch etwas die Konzentration, um den Führungstreffer zu erzielen.

In den letzten Minuten drängten die Dürkheimer nun auf den Siegtreffer, die Wormser verteidigten mit allen Mann. Kurz vor Ende parierte Keeper Tim Bachmann einen gefährlichen Flachschuss und hielt kurz darauf noch eine Strafecke der Gäste, so dass das Spiel 1:1 endete.

Die vielen Fans feierten nach Abpfiff ihre Mannschaft für eine erneut sehr überzeugende Leistung. Als Aufsteiger kann man mit einem Punktgewinn gegen den Absteiger hoch zufrieden sein, mit etwas mehr Glück wären sogar, wie schon in der Vorwoche gegen Ludwigshafen, drei Punkte möglich gewesen.
Die Wormser müssen nun schauen, dass sie nächste Woche gegen SC 80 Frankfurt II eine schlägkräftige Truppe auf den Platz bekommen, da ein Auswärtssieg sehr wichtig für den Klassenerhalt wäre. Mit den beiden Neuverletzten ist die Zahl nun auf sechs Spieler angestiegen, somit steht den TGWlern also momentan eine halbe Mannschaft an Stammspielern nicht zur Verfügung.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Klug, Sascha Horn, Sebastian Schledorn, Johannes Steuer, Jay Günther, Sebastian Frenzel, Marc Bösel, Fabian Bentz, Tobias Krafczyck, Janis Heyne, Christian Decker, Martin Eckert(1), Kurt Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach Kategorien suchen
Archive