Knaben B

Knaben B

Auf dem Foto: Stehend von links: Justus Wolff, Simon Perl, Lasse Eisenlohr, Enno Beike, Samuel Türktasar, Lorenz Grimm, Adrian Bechthold, Oliver Schnerch (Trainer), Anton Heth, Nils Bittmann
Kniend von links: Zacharias Rolvien, Henry Olusanya, Jonah Immesberger, Matthieu Darnault und Valentin Molter (liegend)

Auf dem Foto: Stehend von links: Justus Wolff, Simon Perl, Lasse Eisenlohr, Enno Beike, Samuel Türktasar, Lorenz Grimm, Adrian Bechthold, Oliver Schnerch (Trainer), Anton Heth, Nils Bittmann
Kniend von links: Zacharias Rolvien, Henry Olusanya, Jonah Immesberger, Matthieu Darnault und Valentin Molter (liegend)

Am vergangenen Sonntag fand in Kaiserslautern die Endrunde der Verbandsliga Rheinland-Pfalz/ Saar der Knaben B statt.

Für die Endrunde hatten sich aus den beiden Gruppen die jeweils Ersten und Zweiten qualifiziert. Die Mannschaft um Trainer Oliver Schnerch war mit der Zuversicht angereist, den Titel nach Worms zu holen. Die Jungs hatten souverän ihre Gruppenphase als Tabellenerster mit 24 Punkten und einem Torverhältnis von 52:1 abgeschlossen.

Durch die Absage von Schott Mainz wurden die Spiele der Teams vom 1.FC Kaiserslautern, der TSG Kaiserslautern und der TGW jeweils mit 3:0 gewertet.

Im ersten Spiel des Tages konnte die TSG Kaiserslautern das Stadtduell gegen den 1.FC Kaiserslautern mit 3:1 für sich entscheiden. Im Spiel der TGW gegen die TSG Kaiserslautern waren die Jungs aus Worms eigentlich klar überlegen, aber durch individuelle Fehler und durch zu viele vergebene Torchancen wurde am Ende das Spiel knapp mit nur 2:1 gewonnen.

Das letzte und entscheidende Spiel des Tages gegen den 1. FCK wurde ohne Gefahr und aufgrund einer tollen Abwehrleistung klar mit 3:0 gewonnen. Es gab kaum Chancen des Gegners, aber hätten die Jungs ihre Torchancen konsequenter genutzt, wäre das Ergebnis mit Sicherheit höher ausgefallen.

Nach dem Schlusspfiff wurde der Gewinn der Meisterschaft, unter dem Jubel der mitgereisten Eltern und Fans, begeistert gefeiert.

Am vergangenen Sonntag fand in Bad Kreuznach die Endrunde der Verbandsliga Rheinland-Pfalz/ Saar statt. Die Mannschaft um Trainer Oliver Schnerch hatte sich an den vergangenen Spieltagen durch ihre Leistungen zur Endrunde qualifiziert.

Das 1. Vorrundenspiel gegen den späteren Finalgegner TV Alzey wurde nach starker Leistung mit 3:0 gewonnen. Im 2. Vorrundenspiel gewannen die Jungs souverän gegen den TFC Ludwigshafen mit 8:0 und qualifizierten sich dadurch für das Halbfinale. Im Halbfinale besiegten sie den Kreuznacher HC überlegen mit 7:0.
Im Finale stand die Mannschaft dann einem starken und hochmotivierten TV Alzey gegenüber. Nach dem 0:1 Rückstand wurde dann kurz vor der Halbzeitpause der verdiente Ausgleich erzielt. In der 2. Halbzeit konnten dann die TGW-Jungs ihre Leistung steigern und noch ein Tor erzielen. Dieser Vorsprung konnte, aufgrund einer sehr guten Abwehr- und Torhüterleistung, bis zum Ende des Spiels gehalten werden. Nach dem Schlusspfiff wurde die Mannschaft mit viel Jubel, der mitgereisten Eltern, begeistert gefeiert.

Es spielten (Foto: von links: Kavi Pulido-Müller, Simon Perl, Anton Heth, Zacharias Rolvien, Justus Wolf, Nico Vogt, Oliver Schnerch (Trainer), Samuel Türktasar, Lorenz Grimm und Valentin Molter (liegend)

B-Knaben Vize-Meister

Die B-Knaben der TG Worms sind gestern leider „nur“ Vizemeister in der Verbandsliga RPS geworden. Sie haben echt eine tolle Saison gespielt, kein Spiel verloren und nur 3 Gegentore. Leider sind die Jungs gestern in Heidesheim bei der Endrunde nur wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 2 gelandet.

An einem wunderschönen Samstag Nachmittag trafen sich die Mannschaften aus Worms und Luxemburg, für ein Spiel auf dem neuen Frankenthaler Hockeyplatz.

Die Mannschaft aus Luxemburg gewann vor diesem Spiel schon mit 4:1 gegen den Gastgeber aus Frankenthal und zeigte, dass sie ein starker Gegner sein werden. Um 16:45 wurde das Spiel angepfiffen und es wurden zwei Mal 25 Minuten gespielt. Schon in Minute 5 konnte Worms sich eine kurze Ecke erspielen durch einen Fuß im Kreis, jedoch wurde daraus leider kein Tor. Doch Luxemburg hielt dagegen und zeigte wie gefährlich sie vorallem im Torabschluss sind als in Minute 6 das erste Gegentor mit einer argentinischen Rückhand fiel und somit die Wormser zurückfielen. Luxemburg setzte direkt nach und machten immer mehr Druck, was zu einem schnellen zweiten Gegentor führte wieder aus der gleichen Position. Damit lag Worms mit zwei Schüssen auf das eigene Tor in Minute 8 schon 0:2 zurück. Worms spielte weiterhin gute Bälle von der Verteidigung in den Sturm leider waren die Abschlüsse zu schwach und die Chancen konnten nicht verwertet werden. Luxemburg dagegen konnte die wenigen Chancen die sie hatten hervorragend nutzten und erhöhten somit zu einem Halbzeitstand von 0:3, obwohl das Spiel sehr ausgeglichen war.

Nach der Halbzeit blieb Worms stark im offensiv Spiel und belohnte sich früh mit einem Treffer von Ismael in Minute 6. Worms stand jetzt mehr und mehr vor dem Tor von Luxemburg, mit mehreren Chancen und kurzen Ecken, doch alle Möglichkeiten blieben ungenutzt, was Luxemburg einen Konter ermöglichte und wieder konnten sie zeigen wie sicher sie vor dem Tor sind was zu einem Stand von 1:4 führte. Worms fehlte zum Ende hin der letzte Biss und das Spiel endete 1:4 trotz einem Abtausch auf Augenhöhe.

 Es spielten: Lukas, Paul, Ismael(1), Levent, Moritz, Julius, Paul, Sedrick

 Trainer: Marcel Krämer, Kurt Schäfer

Die Hockey B-Knaben (Jahrgang 2004/2005) der TG Worms treten in der Hallensaison 2016/2017 mit zwei Mannschaften an. Die 2. Mannschaft spielt in der Verbandsliga und die 1. Mannschaft tritt in der höchsten Spielklasse der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar an.

Den Auftakt der Runde bestritt die 1. Mannschaft der TG Worms am Sonntag bei ihrem 1. Rundenspieltag in Alzey. Gegner an diesem Tag waren der TV Alzey, TSV Schott Mainz sowie die TG Frankenthal 1 und 2. In der ersten Partie des Tages spielte das junge Wormser Team gegen den Gastgeber aus Alzey. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen und beide Torhüter bekamen einiges zu tun. Den Gastgebern gelang das 1-0 kurz vor der Halbzeit. In der 2. Halbzeit zeigten sich die Nibelungenstädter spielstark und konnten sich durch schöne Passkombinationen einige Torchancen erarbeiten. Oscar Kühn gelang kurz vor Ende des Spiels der hochverdiente 1-1 Ausgleich.

Weiterlesen

Nach Kategorien suchen
Archive