1. Damen Feld 18/19

Damen 2 Halle

1. Herren

Sa. 15.06.19 15:00 TG Worms 1 – HC Speyer 1 – 4:0

Im Anschluss Meisterschafts- und Aufstiegsfeier

Im Anschluss an das letzte Heimspiel der Saison 18/19 möchten wir unsere Mannschaft und die Trainer-Crew gebührend feiern. Für das Spiel und die anschließende Feier laden wir alle TGWler, Hockey-Fans, HockeyEltern und Förderer herzlich ein.

Für die Damen aus Worms ging es zum ersten  Spiel der neuen Saison nach Idar-Oberstein. Halbzeitstand 0:0, Entstand 5:0 für Worms.

Bereits ab Spielanpfiff waren die Wormser fokussiert und setzten die neu gegründete Mannschaft Idar-Obersteins, die dank des Rückzugs von Speyer in die Verbandsliga rutschte, massiv unter Druck. Somit hatte Worms schon nach wenigen Minuten gute Chancen im gegnerischen Schusskreis, jedoch ohne den Führungstreffer zu erzielen. Kurz darauf später holte Worms die erste Ecke, doch der Schuss verfehlte das Tor nur knapp.  Auch acht weitere Ecken, die Worms erzielte blieben bis zum Abpfiff zur Halbzeit ohne Erfolg, sodass es mit einem 0:0 in die Halbzeit ging.

Nach Wiederanpfiff und erneuter Taktikbesprechung blieb Worms weiter dominant in der generischen Hälfte und lies die Gegner nicht über die Mittellinie. Nach einer kurzen Ecke für Worms, die von Idar- Oberstein nur mit einem Fehler gestoppt worden konnte, gab es einen 7- Meter für Worms, den Sophie Morgenthaler brillant verwandelte. Nach diesem Führungstreffer gelang es den Wormsern weiter den Druck aufrecht zu halten und so war es Silvia Krafzyck, die nach schönen Assists von Julia Koch sowohl, das 2:0 als auch direkt drauf das 3:0 schoss. Idar- Oberstein versuchte doch noch irgendwie an den Wormsern vorbei zu kommen, jedoch war Worms stets präsent und fing die Bälle wieder und wieder ab. Nach ungefähr 20 Minuten Spielzeit in der zweiten Hälfte legte Lisa Schäufle nach und baute die Führung auf 4:0 aus.

Wenige Minuten vor Schluss startete Idar-Oberstein nochmals einen Angriffsversuch, doch die auch nach Rückwärts gut mitspielenden Wormser Stürmerinnen konnten den Ball abfangen und so war es Sina Schenk, die kurz vor Schluss das 5:0, und somit den Entstand erzielte.

Als Fazit bleibt,  ein noch höherer Sieg wäre möglich gewsen, wenn die Wormser sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Hälfte ihre Chancen besser genutzt hätten. Nächstes Wochenende geht es für die Damen aus Worms nach Koblenz. Dort ist Anpfiff am Sonntag, 09.09. um 13 Uhr.

Es spielten: Alexandra Blume (Tw), Julia Koch, Sina Schenk (1), Silvia Krafzyck (2), Lisa Schäufle (1), Laura Nahlbach, Sophie Morgenthaler (1), Marie Stengert , Veronika Dörr, Hannah Kehl, Claudia Krafzyck, Sara Liebscher und Pia Schumacher.

IMG_9706

Bild 1 von 3

Dieses Wochenende ging es für die Damen aus Worms auf heimischen Platz gegen die Tabellen vierten, die Damen aus Koblenz. Ziel der Damen aus Worms war es die Koblenzer, die nur mit nur wenigen Punkten vor den Wormsern sind, mit einem Sieg zu überholen, doch unglücklicherweise gelang es Koblenz dies zu verhindern. 

Von Beginn an fokussierte sich Worms darauf, so schnell wie möglich in Führung zu kommen und schaffte den ersten guten Angriff in der 19. Spielminute,  leider ohne Tor. Koblenz, die auch den Sieg wollten, setzten allerdings kurze Zeit später nach und schafften in der 22. Spielminute durch einen guten Ball in den generischen Kreis den Führungstreffer. Worms lies den Kopf nicht hängen, setzte sich weiter durch und konnte, nach einem üblen Foul der Koblenzer Torhüterin, in der 27. Spielminute einen 7. Meter bekommen, den die Abwehrspielerin Sophie Morgenthaler erfolgreich verwandelte. Somit schaffte es Worms den Anschlusstreffer zu schießen und mit dem 1:1 in die Halbzeit zu gehen.

Nach Wiederanpfiff ging es für beide Mannschaften weiter, denn es war bisher noch nichts entschieden. In der 2. Spielminute war es Wibke Engelbert, die eine gute Torchance hatte, aber der Ball wurde leider gehalten. Wenige Minuten später erneut ein 7. Meter für die Damen aus Worms, da die Koblenzer Torhüterin ein weiteres Foul, diemal an Laura Nahlbach ausübte. Da dieses Foul bereits zum zweiten Mal auftrat sah sie die Gelbe Karte und musste das Spiel für 5. Minuten verlassen. Nun stellte sich die Koblenzerin Sara Annemaier mit Torwart Helm und Torwart Handschuhen ins Tor und Wibke Engelbert schoss den 7. Meter, der von der Koblenzerin unglücklich für Worms gehalten wurde.  Auch hier lies Worms nicht locker versuchte weiter am Ball zu bleiben und ein weiteres Tor zu schießen. Auch die gute Chance von Alexandra Blume in der 9. Spielminute auf das leere Tor reichte leider nicht aus um in Führung zu gehen, da der Ball nur knapp das Tor verfehlte.

Noch wenige Minuten waren es auf der Uhr und beide Mannschaften kämpften um den Sieg. Das ein oder andere Mal gelang Koblenz dem Wormser Kreis gefährlich nah, doch die starke Wormser Abwehr passte auf und fing de Ball ab. Noch wenige Minuten waren es auf der Uhr und man lies nicht locker. Doch auch Koblenz gab nicht nach und erzielte in der 27. Spielminute die erste von drei Ecken, die erfolgreich jedoch abgelaufen wurde. Kurz darauf gelang es ihnen allerdings wieder und sie bekamen die zweite kurze Ecke, die leider mit einem Wormser Fuß abgefangen wurde und somit für eine Wiederholung der Ecke sorgte. Diese dritte und letzte Ecke entschied den Entstand und brachte den Sieg für die Koblenzer, die damit weiter vor den Damen aus Worms bleiben.

Die Endgültige Hoffnung auf Punkte bleibt nun bei dem Spiel am 16. Juni gegen die Tabellenletzten, mit -3 Punkten Neustadt.

Es spielten:

Julia Kurz (TW), Wibke Engelbert, Lina Schäfer, Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler (1), Pia Schumacher, Luca Kuhn, Lena Dietz, Alexandra Blume, Silvia Krafczyck, Laura Nahlbach, Franziska Merz, Hannah Kehl, Sina Schenk, Marie Stengert und Viktoria Dörr.

 

An diesem Wochenende ging es für die Damen aus Worms zuhause gegen die Tabellen ersten Kaiserlautern. Bereits 5 Minuten nach Anpfiff gelang es den Gästen mit 0:1 in Führung zu gehen.  Weitere Minuten später kam die zweite Chance für Lautern durch eine kurze Ecke, die jedoch von den Wormsern gehalten wurde. Von da an versuchten die Wormser dagegen zu halten und hatten im gegnerischen Kreis eine brillante Chance, die leider nicht verwandelt wurde.

Kurze Zeit später, in der 24. Spielminute bekam Lautern erneut eine kurze Ecke, die von den Wormsern abgelaufen wurde und somit gehalten wurde. Mit diesem einzigen Treffer ging es dann kurze Zeit später in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff hatte es Worms nicht einfach ins Spiel zu kommen und bekam in der 3. Spielminute das 0:2 durch einen unglücklichen Pass. Worms lies den Kopf nicht hängen, rappelte sich wieder auf und gelangte das ein oder andere Mal Gefährlich vors gegnerische Tor. Bis zur 26. Spielminute gelang es den Wormsern gegen Lautern zu halten und sie zu keinem weiteren Tor zu zwingen. Aber eine weitere kurze Ecke brachte die Lauterer zum 0:3. Es waren noch wenige Minuten auf der Uhr und Worms versuchte weiter Druck zu machen. Aber leider gelang es Lautern wieder eine weitere kurze Ecke zu bekommen und diese erfolgreich zum 0:4 zu verwandeln. Mit diesem Treffer ertönte der Schlusspfiff. Am Ende lässt sich sagen, dass die Wormser von Anfang an gut gekämpft und dagegengehalten haben, jedoch Lautern im Kreis cleverer war und gute Tore erzielt hat. Das nächste Spiel beschreiten die Damen aus Worms am 26.05.18 Zuhause gegen die Damen aus Koblenz.

Es spielten:

Julia Kurz(TW), Silvia und Claudia Krafczyck, Laura Nahlbach, Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler, Wibke Engelbert, Alexandra Blume, Sina Schenk, Hannah Kehl, Marie Stengert, Viktoria Dörr, Luca Kuhn, Pia Schumacher und Franziska Merz

Nach Kategorien suchen
Archive