TG Worms – Hockey e.V.

Der Förderverein wünscht Eure Unterstützung!

Info:

Berichte, Anregungen, Ideen, Kritik bitte an wolfgang.weiler@tgworms-hockey.de
--------------------------------------
TGW in den Medien

Wormser Zeitung

Nibelungen Kurier

Wormser Wochenblatt

--------------------------------------

Berichte & andere Themen

Count per Day

  • 96109Seitenaufrufe gesamt:
  • 12Seitenaufrufe heute:
  • 48790Besucher gesamt:
  • 11Besucher heute:
  • 0Besucher momentan online:

Gewünschte Eintragung von Terminen bitte per E-Mail melden!

We cannot display this gallery

Sprechen Sie mit dem Geschäftsführer des TG Worms Hockey e.V. und fordern Sie Infos zum geeigneten Bildmaterial an!

Liebe Mitglieder der TG Worms Hockey, wir dürfen euch auf zwei absolute Highlights in den nächsten Tagen hinweisen:
 
Super Hockey-Samstag (05.05.2018) 
 
An diesem Samstag kämpfen unsere Aktivenmannschaften bei den Heimspielen um 3 Punkte. Los geht es mit den 2. Herren um 13 Uhr gegen den HC Speyer 2. Um 15 Uhr folgen die 1. Damen gegen die Mannschaft der TSG Kaiserslautern.Beschließen werden die 1. Herren um 17 Uhr den Tag mit der Partie gegen die SC Idar Oberstein. Mit einem Sieg im 1. Heimspiel der Rückrunde wollen die Herren die Mission Oberliga Meisterschaft in Angriff nehmen. Unterstützt unsere Mannschaften! Für das leibliche Wohl bietet an diesem Tag unsere Küche selbstgemachte Frikadellen und Kartoffelsalat an. Die Theke wird ebenfalls den gesamten Tag geöffnet sein.  
 
Guitar Tigers am Vatertag (10.05.2018) 
Am Vatertag dürfen wir traditionell die Guitar Tigers auf der Jahnwiese in Worms begrüßen. Neben guter Musik von den Tigers werden wir Euch mit warmen Speisen aus der Küche, etwas vom Grill sowie mit hervorragenden Weinen und Bieren an diesem Tag versorgen. Ladet Familien und Freunde ein und feiert mit uns einen schönen Tag auf der Jahnwiese. Die Einnahmen kommen uns als Verein zu Gute. 
 
Beginn: 11.30 Uhr
Einlass: Ab 10.30 Uhr
Eintritt: 6 €
Wo: Jahnwiese Worms
 
Mit freundlichen Grüßen
Anke Hugo
Kassenwart

Am vergangenen Sonntag musste sich die zweite Mannschaft der Wormser Herren denkbar knapp mit 1:2 gegen den Favoriten und Tabellenführer Kreuznacher HC 2 geschlagen geben. Das Spiel unter der prallen Vorabendsonne begann zerfahren mit wenigen aber deutlichen Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste aus Kreuznach zunächst leicht dominierten. Dennoch konnte Der KHC erst gegen Ende der ersten Halbzeit eine dieser Chancen nutzen und nach einem einfachen Ballverlust der Wormser im eigenen Kreis die Kugel über die Torlinie schieben. So mussten die Gastgeber mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gehen. Doch damit wollten sich die Wormser in der zweiten Halbzeit nicht zufriedengeben, hatte man doch auch einige Chancen für sich verbuchen können. Also nutzte Thorben Frey seine nächste Chance, und netzte nach einem Solo mit einem Gewaltschuss per argentinischer Rückhand zum zwischenzeitlichen Ausgleich ein. Der Treffer beflügelte die Hausherren, doch die Kreuznacher hielten dagegen und konnten sich weiterhin gute Chancen erarbeiten. Allerdings spielte der Wormser Torhüter Patrick Enzian in Topform auf und parierte einen Schuss nach dem anderen. Zur Mitte der zweiten Hälfte musste er jedoch ein zweites Mal hinter sich greifen. Nachdem sich die Wormser in einer Auszeit zu sammeln versuchten, hieß die Mission erneut Ausgleich. Die spannende Schlussphase begann. Schnell holten die TGWler einen Siebenmeter nach einem Foul im gegnerischen Kreis heraus, den Alexander Adolf jedoch nicht verwerten konnte. Kurz darauf scheiterte auch der KHC bei einem Siebenmeter an Enzian. Kurz vor Schluss bekamen die Wormser erneut eine Großchance. Adolf schrubbte den Ball jedoch über das freie Tor und avancierte somit zum Pechvogel des Tages. So blieb es bei der 1:2 Niederlage. Trainer Matthias Krafczyck gibt sich jedoch kämpferisch: „Kreuznach war ein starker Gegner, gegen den ein Sieg nicht unbedingt eingeplant war. Jetzt gilt es gegen Mayen und Koblenz zu punkten“ Am nächsten Sonntag trifft die Mannschaft auf Schlusslicht Mayen. Dort ist ein Sieg Pflicht.

 

 

Für die Wormser Damen startete die Rückrunde zur Saison 2017/2018 auf heimischen Rasen gegen Schott Mainz II. Bereits nach 2. Minuten gelang es den Gästen in den Wormser Schusskreis zu kommen und eine kurze Ecke zu holen, die von den Wormsern erfolgreich abgelaufen wurde. Bis zur 20. Spielminute erkämpften sich beide Mannschaften den Ball und hatten jeweils gute Torchancen. Aber sowohl die Abwehr von Mainz als auch von Worms lies nicht locker und verhinderte Tore. Nach einer kurzen Hitzepause ging es für beide weiter und in der 20. Spielminute erkämpfte sich Wibke Engelbert erfolgreich den Ball und verwandelte ihn mit einem langen Schläger ins Mainzer Tor. Doch die Mainzer ließen sich dies nicht gefallen, suchten die Lücke und schossen kurze Zeit später in der 32. Spielminute den Anschlusstreffer. Mit diesem ging es in die verdiente Halbzeit.

Nach kurzer Erholung ging es für beide Mannschaften erneut aufs Feld und man versuchte auf beiden Seiten den Führungstreffer zu erzielen. Nach weiteren Minuten mit der ein oder anderen guten Torchance gelang es Mainz den Ball zuerst an den Pfosten zu schießen und dann per Nachschuss den Ball ins Tor zu schießen. Worms versuchte sich den Ball zurück zu kämpfen, weiter ihr Spiel zu spielen und hatte auch das ein oder andere Mal eine gute Chance, doch leider reichte es nicht zu dem erhofften Anschlusstreffer. Schlussendlich blieb es bei dem 1:2 für Mainz. Doch die Wormser und der Trainer waren zufrieden, da man einige gute Spielzüge zeigte und immerhin ein Tor in der 1. Halbzeit geschossen hatte.

Es spielten:

Julia Kurz (TW), Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler, Alexandra Blume, Wibke Engelbert (1), Silvia Krafczyck, Claudia Krafczyck, Sina Schenk, Laura Nahlbach, Pia Schumacher, Sara Libscher,  Lena Dietz, Lina Schäfer, Hannah Kehl, Marie Stengert und Veronika Dörr.

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Parkverbot vor der TGW Halle

 

 

 

Liebe Mitglieder und Besucher. Bitte beachten Sie das Parkverbot auf den für die Trainer der Turngemeinde reservierten Plätze.

Peter Trump – Mit dem Hockeyschläger um die Welt

213 Länderspiele · Olympiasieger 1972 · Europapokalsieger 1984 · fünffacher Europameister · zehnfacher deutscher Meister Peter Trump blickt auf eine bewegte und erfolgreiche Zeit als Hockeyspieler zurück.

Peter Trump: Mit dem Hockeyschläger um die Welt Artikelnummer: 3-87629-344-8 von Peter Trump 15,80 € Rheinpfalz Verlag