Am 16.09 empfing Koblenz den Gast aus Worms für das dritte Spiel der Runde, nach der Niederlage in Kreuznach versuchte Worms in dieser Woche wieder Punkte zu holen und trat selbstbewusst in Koblenz auf. Das Spiel begann und Worms übernahm direkt die Kontrolle, spielte durch die eigenen Reihen und versuchte sich in den gegnerischen Kreis zu Kontakten. Doch die Abwehr von Koblenz stand gut dagegen und konnte den Ball oft abfangen, was den Gastgebern die Chance auf Konter gab. Worms spielte sich viele kurze Ecken raus, war aber in der Ausführung dieser zu ungenau, weshalb das Ergebnis weiterhin bei 0:0 blieb. Worms blieb die überlegene Mannschaft, doch konnte keine Führung an sich bringen, was Koblenz ausnutzen konnte mit einem schnellen Konter. Worms blieb zu passiv im Zweikampf und Koblenz traf zum 1:0, obwohl Wormsfast durchgängig im Ballbesitz war. Das war auch das Halbzeitergebnis, was Worms in der zweiten Halbzeit in Zugzwang setzte.

Die Partie blieb ein Spiel auf den Kreis von Koblenz, wobei Koblenz nur mit langen Schlägen in die Wormser Hälfte kam. Nach 10 Minuten Spielzeit wurde der Kapitän der Wormser Lars Thore von seinem Gegenspieler bei einem Schlag am Finger getroffen und musste mit einem gebrochenen Finger ins Krankenhaus gefahren werden. Worms stand plötzlich ohne Auswechselspieler und ohne Kapitän da, doch sie fingen sich schnell wieder und hielten den Druck auf den Kreis aufrecht. Koblenz wurde immer defensiver, was zu unglaublich vielen kurzen Ecken führte, die aber leider alle den Ausgleich nicht brachten. Worms lief die Zeit davon und Koblenz blieb stark in der Abwehr, es gelang Koblenz die Führung über die Zeit zu retten und Worms blieb Punktelos trotz einem starken Spiel.

Es spielten: Florian Maas, Tobias Martin, Lars Thore, Pascal Wolf, Kurt Schäfer, Theo Schäfer, Dennis Günther, Christian Könen, Linus Guderjan, Daniel Keilmann, Sven Rolvien, Fabian Braun

Bericht: Kurt Schäfer

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday October 6th, 2017

Schreibe einen Kommentar