Die 1. Herren der TG Worms gewinnen gegen Speyer mit 2:0 und verlieren unglücklich gegen die TSG Kaiserslautern mit 0:1. TG Worms – HC Speyer Die TGWler waren von Beginn an die bessere Mannschaft und bestimmten das Spielgeschehen. Das Spiel spielte sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte ab. Trotz allem dauerte es etwa zehn bis fünfzehn Minuten, ehe sich die Wormser die ersten zwingenden Chancen erarbeiten konnten. Eine Strafecke von Janis Heyne traf das Bein des gegnerischen Verteidigers auf der Torlinie. Den daraus resultierenden 7-Meter verwandelte Christian Decker zur 1:0 Führung. Die TGWler erspielten sich noch mehrere Chancen, konnten bis zur Pause die Führung jedoch nicht ausbauen. Der HC Speyer konnte in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss verbuchen. Im zweiten Durchgang machten die Wormser weiter Druck und hielten sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte auf. Tobias Krafczyck verwertete eine Hereingabe von Sebastian Frenzel zum 2:0. Danach kontrollierten die TGWler zwar weiterhin die Partie, agierten allerdings oftmals nicht clever genug, um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Die Wormser waren das ganze Spiel über die bessere Mannschaft und fuhren einen nie gefährdeten Sieg ein. Einzig das Ergebnis hätte etwas höher ausfallen müssen. TG Worms – TSG Kaiserslautern Die Wormser erwischten gegen die TSG einen ganz schlechten Start. Durch einen langen Schlenzball aus der Abwehr, der nicht richtig verteidigt werden konnte, gelang den Gästen bereits nach drei Minuten der Führungstreffer zum 1:0. Danach zogen die TGWler wie gewohnt ihr Spiel auf und erarbeiteten sich mehrere Chancen. Fabian Benz hatte nach Zuspiel von Sebastian Frenzel die beste Möglichkeit zum Ausgleich, konnte den Ball jedoch nicht richtig kontrollieren. Die TSG konzentrierte sich auf die Defensive und setzte nur vereinzelt Konter. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste gar das 2:0 auf dem Schläger scheiterten jedoch an der Latte. Trotz drückender Überlegenheit mussten die Wormser mit dem Rückstand in die Pause gehen. Im zweiten Durchgang drängten die Wormser weiter auf den Ausgleich. Die TSG kam nun kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus und versuchte, das Ergebnis zu halten. Die TGWler rannten regelrecht auf das gegnerische Tor an und erspielten sich insgesamt sieben Strafecken. Pech, Unkonzentriertheit und ein gut aufgelegter Gästekeeper verhinderten jedoch den hoch verdienten Ausgleichstreffer. Kurz vor Abpfiff versuchten die Wormser noch einmal alles und wechselten für den Torhüter einen zusätzlichen Feldspieler ein. Die Kaiserslauterer verteidigten mit allen Mann und konnten das knappe 1:0 letztlich über die Zeit bringen. Die TGWler stehen trotz drückender Überlegenheit mit leeren Händen da. Die Niederlage war total unnötig und unglücklich. Sogar der Gegner sprach nach dem Abpfiff von einem „schmutzigen“ Sieg. Da die Konkurrenten aus Neunkirchen und Frankenthal am Wochenende ebenfalls verloren haben ist die Liga nach wie vor ausgeglichen.   Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch, Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz, Janis Heyne, Christian Decker  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday October 4th, 2017

Schreibe einen Kommentar