4 : 3


Die TGWler mussten sich gegen starke Frankenthaler nach einer anfänglichen 2:0 Führung letztlich knapp mit 4:3 geschlagen geben.


Die Wormser mussten an diesem Spieltag ohne ihren Goalgetter Fabian Bentz auskommen, der an diesem Tag leider verhindert war. Trotz allem gehörte die erste Halbzeit klar den TGWlern. Wie schon gegen Alzey agierten die Gäste perfekt in ihrer Defensive, so dass die Frankenthaler bis kurz vor Pausenpfiff keine echte Torchance verzeichnen konnte. Die Wormser hingegen kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Zwei davon konnte Janis Heyne zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung nutzen. Die restlichen Torschüsse konnte der ehemalige Spitzentorhüter der Bundesliga Carsten Peikert entschärfen. Zwei Minuten vor Pausenpfiff kassierte Sebastian Frenzel eine einminütige Zeitstrafe. Die TGFler reagierten sofort indem sie den Torhüter gegen einen zusätzlichen Feldspieler tauschten. Mit der zwei Mann Überzahl erspielten sich die Pfälzer eine Strafecke, die zum 2:1 Halbzeitstand führte. Auch im zweiten Durchgang standen die TGWler zunächst noch gut im Abwehrverbund, doch das hohe Tempo und die dadurch etwas nachlassende Kondition machte sich auf beiden Seiten bemerkbar. Die Lücken wurden etwas größer, so dass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Auf beiden Seiten kam es nun zu zahlreichen Schusskreis Situationen. Auf der einen Seite vergaben die Wormser ihre Chancen und scheiterten zu oft am starken Gästekeeper, aber auch auf der anderen Seite konnte Tim Bachmann mehrere gute Möglichkeiten der Frankenthaler vereiteln.
Trotz allem konnten die TGFler mit zwei perfekt geschossenen Toren den Rückstand in eine 3:2 Führung umbiegen.

Vier Minuten vor Abpfiff mussten die TGWler deshalb taktisch reagieren und brachten für Keeper Tim Bachmann einen zusätzlichen Feldspieler. Nach einem Konter erspielten sich die TGFler eine Strafecke, die sie ohne gegnerischen Torhüter mühelos ins leeren Tor schiessen konnten. Die TGWler steckten nicht auf und erspielten sich ihrerseits noch einmal eine Ecke, die Christian Decker zum 4:3 Anschlusstreffer verwandeln konnte. Die verbliebenen zwanzig Sekunden reichten jedoch leider nicht mehr aus, um den Spielstand noch zu egalisieren. Die Wormser hatten sich an diesem Spieltag nichts vorzuwerfen. Von Anfang bis Ende zeigten die TGWler vollen Einsatz, Disziplin und Willen. Etwas Pech bei den Gegentreffern, sowie ein herausragender Carsten Peikert im Frankenthaler Tor, der Tags zuvor noch im All-Star Team von „Hockey gegen Krebs“ aufgelaufen war, waren an diesem Tag für die knappe Niederlage verantwortlich. Im letzten spiel beim Absteiger aus Mainz möchten sich die Wormser nun noch einmal mit einem Sieg aus der Hallenrunde verabschieden. Mit etwas Glück bei den noch ausstehenden Partien der Konkurrenz wäre maximal noch Platz drei realisierbar.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Theo Schäfer, Sebastian Frenzel, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Thorben Frey, Janis Heyne(2), Christian Decker(1).

Nach Kategorien suchen
Archive