Die Hockey Herren geben nach einem spannenden Spiel eine zwischenzeitliche 6:3 Führung noch aus der Hand und unterliegen dem HTC Neunkirchen knapp mit 7:8.

Der HTC erwischte den besseren Start und konnte gleich nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Die TGWler konnten jedoch nur kurz darauf durch Johannes Steuer zum 1:1 ausgleichen. Thorben Frey legte zur 2:1 Führung nach und Fabian Bentz erhöhte per Strafecke auf 3:1. Der HTC konnte ebenfalls per Strafecke zum 3:2 verkürzen. Erneut konnte Bentz mit dem Treffer zum 4:2 den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 beantwortete Thorben Frey mit dem Tor zum 5:3 Halbzeitstand. Die Wormser traten in der ersten Halbzeit sehr konzentriert auf, standen in der Abwehr gut und spielten die Tore überlegt heraus.

In der zweiten Halbzeit waren die TGWler zunächst weiter am Drücker. Christian Decker baute die Führung per Strafecke auf 6:3 aus. Die Neunkirchner traten nun aggressiver auf und setzten die Wormser früh unter Druck. Die TGWler verloren in dieser Phase den spielerischen Faden. Die Konter die sich ergaben wurden zu unkonzentriert zu Ende gespielt. Zudem machte die ein oder andere Fehlentscheidung der Schiedsrichter das Spiel zusätzlich hektisch. Der HTC konnte mit drei Treffern in Folge mittlerweile zum 6:6 ausgleichen. Fabian Bentz brachte die Wormser mit dem Tor zum 7:6 noch einmal in Führung, doch die Neunkirchner konnten nicht nur zum 7:7 ausgleichen, sondern kurz vor Schluss sogar zum 8:7 einschiessen. Die TGWler nahmen fünf Minuten vor Ende den Torhüter vom Feld und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Der HTC zog sich jedoch so weit in den eigenen Schusskreis zurück, dass die Wormser bis zum Abpfiff keine Lücke mehr fanden.

Das Spiel verlief kurioserweise ähnlich wie im Hinspiel. Nachdem in der ersten Halbzeit alles nach einem klaren Sieg aussah, schafften es die Gäste im zweiten Durchgang, die Partie noch zu drehen. Nach einer zwischenzeitlichen drei Tore Führung hätten die Wormser die Partie nicht mehr aus der Hand geben dürfen.

Durch die Niederlage ist die Liga wieder sehr ausgeglichen. Die Wormser bleiben vorerst auf dem dritten Platz, mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Alzey und einem Punkt Vorsprung auf den Vorletzten aus Neunkirchen.

Es spielten: Patrick Enzian, Johannes Steuer(1), Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch(1), Sebastian Frenzel, Thorben Frey(2), Marc Bösel, Fabian Bentz(3), Christian Decker(1)