Berichte & andere Themen

http://www.tgworms-hockey.de/wp-content/uploads/2018/11/Infoschreiben-Verein-des-Monats.pdf

DSC_5993
DSC_5975
DSC_5929
DSC_5904

Die Knaben A der TG Worms Hockey, die sich aus Spielern des Jahrgangs 2004 und 2005 zusammensetzen, haben sich am Samstag auf der heimischen Jahnwiese den 3. Platz in der Oberliga Rheinland-Pfalz gesichert. Nachdem das Team im Halbfinale noch unglücklich mit 3:4 im Penalty-Shoutout gegen Mainz unterlegen war, ließ es der TG Frankenthal beim Spiel um Platz 3 keine Chance.

Von Beginn waren die Wormser die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem starken Solo von Ismael Maiwald über die linke Seite konnte Oscar Kühn den Ball bereits in der zweiten Minute in das gegnerische Tor befördern. Nach einer Strafeckenkombination erhöhte Pauk Kehl kurz darauf zum 2:0. Der Ball wanderte an diesem Tag perfekt durch die Reihen der jungen Wormser Mannschaft, sodass es durch Tore von Julius Lippert per argentinischer Rückhand und Loukas Kiatos mit 4:0 in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste aus der Pfalz den Nibelungenstädtern etwas mehr entgegenzusetzen, jedoch wurde es vor dem Kasten von Felix Dannhauer nur sehr selten gefährlich. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann erneut Paul Kehl der eine Strafecke verwandeln konnte. Den Schlusspunkt zum 6:0 steuerte Loukas Kiatos bei.

Mit dem Sieg und dem 3. Platz in der Rheinland-Pfalz Meisterschaft qualifizieren sich die A-Knaben für die Vorrunde zur deutschen Meisterschat am 03. Oktober. Dort spielen sie gegen den zweitplatzierten des Landesverbandes aus Baden-Württemberg. Das Trainer-Duo Krämer/Krafczyck zog vorab bereits eine Bilanz der Feldrunde: „Die Jungs haben sich mit dem 3. Platz für ihre starke Feldrunde belohnt. Das Team ist vom Leistungsniveau unglaublich ausgeglichen und motiviert. Vor allem im athletischen Bereich (zusätzliches Athletiktraining) und im Passspiel haben wir große Fortschritte gemacht. Mit diesem Team werden wir auch in den nächsten Jahren auf absolutem Top-Niveau in Rheinland-Pfalz mitspielen.“

Es spielten: Felix Dannhauer, Paul Kehl (2), Fotios Dagas, Harjot Singh, Julian Molter, Henrik Wach, Luke Hess, Oscar Kühn (1), Julius Lippert (1), Loukas Kiatos (2), Ismael Maiwald, Levent Maiwald 

DSC_6043
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Parkverbot vor der TGW Halle

 

 

 

Liebe Mitglieder und Besucher. Bitte beachten Sie das Parkverbot auf den für die Trainer der Turngemeinde reservierten Plätze.

Sponsoren & Werbepartner – hier könnte auch Ihr Logo stehen!