Die Hockey Herren müssen sich gegen starke Gastgeber aus Neunkirchen mit 7:1 geschlagen geben. Im ersten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Beide Mannschaften waren defensiv gut eingestellt, so dass es zu Beginn zu wenigen Torchancen auf beiden Seiten kam. Erst nach zehn Minuten konnte der HTC zwei schnelle Konter innerhalb einer Minute zu einer 2:0 Führung verwerten. Dann kamen auch die Wormser zu mehreren guten Einschußmöglichkeiten, die jedoch nicht zum Anschlusstreffer führten. Neunkirchen war effizienter und konnte mittlerweile auf 3:0 davonziehen. Kurz vor der Pause konnte Sebastian Frenzel, nach einer Strafecke zum 3:1 Halbzeitstand verkürzen. Trotz des zwei Tore Rückstandes hätte die erste Halbzeit auch unentschieden ausgehen können. Im zweiten Durchgang stellte der HTC nun auf eine Manndeckung um, womit die TGWler zunächst gar nicht klar kamen. Die Wormser hatten Mitte der zweiten Halbzeit ihre schlechteste Phase des Spiels, sowohl defensiv, als auch offensiv gelang den TGWlern in einem Zeitraum von etwa zehn Minuten einfach gar nichts mehr. Die Neunkirchner dagegen kombinierten clever und konnten durch vier weitere Treffer bis zum 7:1 erhöhen. Danach erspielten sich die Wormser zwar noch die ein oder andere Chance, darunter auch ein Pfostenschuß von Fabian Bentz, konnten das Ergebnis bis zum Abpfiff aber nicht mehr verkürzen. Der Sieg des HTC war verdient. Die Saarländer waren das ganze Spiel über viel effektiver als die Wormser. Vom Spielverlauf und der Anzahl der Chancen her, hätte die Partie allerdings etwas knapper ausgehen können. Die TGWler können die Fehler nun in Ruhe analysieren, um sie in den folgenden Spielen abzustellen. Am Sonntag empfangen die TGWler dann den Abstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern im BIZ. Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Fabian Bentz, Sebastian Frenzel(1), Christian Decker

Schreibe einen Kommentar