Kreuzlahme

Elternmannschaft

1 2 3 8

Das Elternhockeyteam der TG Worms -Hockey – e.V. war am Samstag einmal mehr bei den Freunden aus Heidesheim, um an dem alljährlichen Nikolausturnier teilzunehmen. Sicher werden wir in den nächsten Tagen noch mehr zum Turnierverlauf erfahren. 

We cannot display this gallery

Fotos von Tim Wallenhorst t.wallenhorst@gmx.de

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday January 19th, 2019

Die Hockeyfreunde „Obstler“ aus Heidesheim richteten am 12 . Mai ein Turnier mit 5 Mannschaften aus . Klein, aber fein war die Devise. Diese Größe von Turnier ist überschaubar und kann in jeden privaten Terminplan eingefügt werden. Zusätzlich zu den Kreuzlahmen aus Worms kamen noch die Mannschaften aus Wiesbaden, SC1880 Frankfurt und Mainz. Das erste Spiel hatten wir gegen Mainz Das Fehlen eines Torhüters und einer zweiten Dame wurde durch Leihgaben anderer Vereine kompensiert. Da es sich beim Freizeithockey um Sport und Spaß dreht, ist dies durchaus gelebte Praxis. Dieses Spiel wurde souverän mit 2: 0 gewonnen. Unser Leihtorhüter musste keinen Ball abwehren. In unseren Reihen wurde teilweise sehr gut kombiniert und nahezu direkt gespielt. Das zweite Spiel gegen Frankfurt sollte noch einfacher sein. Da aber Frankfurt auch einen Spielermangel hatte, haben diese sich stark ergänzt. Sie attackierten uns schon vor dem eigenen Schusskreis, was uns zum Kontern einlud. Wir führten dann wiederum nach einer Kombination, bei der alle Spieler beteiligt waren mit 1:0. Ein individueller Fehler in der Abwehr ermöglichte den Ausgleich. Hätten wir in diesem Spiel nur die Hälfte der 100 prozentigen Chancen verwertet, wäre es ein deutlicher Sieg geworden. Es gelang aber nur noch ein Treffer zum 2: 1 Sieg. Im Spiel gegen Wiesbaden nutzte unsere ganze Fähigkeit zu schnellen Kombinationen nichts, zu routiniert und erfahren waren sie. Wir verloren deutlich gegen den Turniersieger mit 0:4 . Allerdings motiviert ein solches Spiel wohl jeden Kreuzlahmen. Nachdem wir das erste Spiel im Turnier hatten, durften wir auch das letzte bestreiten. Gegen den hoch eingeschätzten Veranstalter Heidesheim gab es einen 3:0 Sieg, was in der Endabrechnung Platz 2 bedeutete. Als Fazit zu den Kreuzlahmen ist zu schreiben, dass egal in welcher Besetzung gespielt wird, wir konkurrenzfähig geworden sind.

In Heidesheim spielten für die Kreuzlahmen: Eva Schubert, Markus Konrad, Wolfgang Schäfer, Georg Rolvien und Hans–Jürgen Müller

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Der Metropolregion Cup der Elternhockeyer fand am 17.02.2018 in der Halle von Schott Mainz statt und war auf einen Spieltag begrenzt. Dies resultiert aus den Hallensituationen der einzelnen Städte, die Prioritäten setzen. Diese Mal waren die Mannschaften aus Bensheim, Heidelberg, Heidesheim, Mainz und Worms vertreten. Die Kreuzlahmen der TG Worms reisten ohne Ambitionen an, da kein Hallentraining vor dem Turnier stattgefunden hat (es wird permanent im Freien trainiert …). Sie wollten einfach nur Spaß haben, was auch das Elternhockey ausmacht. Es gibt aber immer wieder Überraschungen. Im ersten Spiel wurde gegen Bensheim gespielt. Konzentriert und aus einer sicheren Abwehr heraus wurde das Spiel mit 1: 0 gewonnen, Torschützin ist Eva Schubert gewesen, die im Verlauf des ganzen Turniers alle Gegner vor Probleme stellte. So ging es mit strahlenden Gesichtern zur Vorbereitung des zweiten Spieles gegen Heidelberg. Wieder wurde alles in die Waagschale geworfen, was die Kreuzlahmen diesmal auszeigte, Ruhe, Konzentration und Einsatz für das Team. Dieses Spiel wurde dann sogar mit 2:0 gewonnen, Torschützen wieder Eva Schubert und Christian Modräger. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday March 6th, 2018

48 Mannschaften aus Deutschland und Österreich feierten von Freitag bis Sonntag die dritte Auflage des Elternhockey-Festivals. Beim vom Deutschen Hockey Bund (DHB) organisierten Turnier waren etwas mehr als 500 Teilnehmer am Start. Nicht nur der sportliche Aspekt stand dabei im Mittelpunkt. Vor allem das Miteinander macht das immer beliebter werdende Elternhockey in der Regel aus. So war neben den Hockeyspielen auf vier Plätzen auch „drumherum“ einiges geboten. Dazu gehörten neben einer Players-Night am Samstagabend ein ausgiebiges Fitness-Programm, Yoga-Einheiten, Mini-Spiele und kostenlose Massagen für alle Teilnehmer.

Besonders stolz waren die Veranstalter auf den Stand der ehemals als Deutsche Knochenmark-Spenderdatei bekannten DKMS, bei der es viele neue Registrierungen gab.

Die Kreuzlahme waren als reine Elternmannschaft und mit nur einem Auswechselspieler nach Gladbach gereist. Eva Schubert musste kurzfristig noch absagen.

Daher können sich die Spielergebnisse sehen lassen. 2 Siege, 2 Niederlagen und 3 Unentschieden. Mit viel Kampf und gegenseitiger Unterstützung wurde die teilweise spielerische Überlegenheit der Gegner ausgeglichen. Mit etwas mehr Glück wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen.

Insgesamt stand jedoch der Spaß im Vordergrund.

Das Wochenende war ein absolutes Highlight für jeden Spieler.

Die Kreuzlahme spielten mit:

Achim Grüll (Tor), Christiane Grüll, Christine Löw, Daniel Nultsch, Wolfgang Schäfer, Andreas Koenen und Jürgen Fuchs

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday October 22nd, 2017

1 2 3 8