Berichte & andere Themen

Gewünschte Eintragung von Terminen bitte per E-Mail melden!

alexandra Blume

IMG_9706

Dieses Wochenende ging es für die Damen aus Worms auf heimischen Platz gegen die Tabellen vierten, die Damen aus Koblenz. Ziel der Damen aus Worms war es die Koblenzer, die nur mit nur wenigen Punkten vor den Wormsern sind, mit einem Sieg zu überholen, doch unglücklicherweise gelang es Koblenz dies zu verhindern. 

Von Beginn an fokussierte sich Worms darauf, so schnell wie möglich in Führung zu kommen und schaffte den ersten guten Angriff in der 19. Spielminute,  leider ohne Tor. Koblenz, die auch den Sieg wollten, setzten allerdings kurze Zeit später nach und schafften in der 22. Spielminute durch einen guten Ball in den generischen Kreis den Führungstreffer. Worms lies den Kopf nicht hängen, setzte sich weiter durch und konnte, nach einem üblen Foul der Koblenzer Torhüterin, in der 27. Spielminute einen 7. Meter bekommen, den die Abwehrspielerin Sophie Morgenthaler erfolgreich verwandelte. Somit schaffte es Worms den Anschlusstreffer zu schießen und mit dem 1:1 in die Halbzeit zu gehen.

Nach Wiederanpfiff ging es für beide Mannschaften weiter, denn es war bisher noch nichts entschieden. In der 2. Spielminute war es Wibke Engelbert, die eine gute Torchance hatte, aber der Ball wurde leider gehalten. Wenige Minuten später erneut ein 7. Meter für die Damen aus Worms, da die Koblenzer Torhüterin ein weiteres Foul, diemal an Laura Nahlbach ausübte. Da dieses Foul bereits zum zweiten Mal auftrat sah sie die Gelbe Karte und musste das Spiel für 5. Minuten verlassen. Nun stellte sich die Koblenzerin Sara Annemaier mit Torwart Helm und Torwart Handschuhen ins Tor und Wibke Engelbert schoss den 7. Meter, der von der Koblenzerin unglücklich für Worms gehalten wurde.  Auch hier lies Worms nicht locker versuchte weiter am Ball zu bleiben und ein weiteres Tor zu schießen. Auch die gute Chance von Alexandra Blume in der 9. Spielminute auf das leere Tor reichte leider nicht aus um in Führung zu gehen, da der Ball nur knapp das Tor verfehlte.

Noch wenige Minuten waren es auf der Uhr und beide Mannschaften kämpften um den Sieg. Das ein oder andere Mal gelang Koblenz dem Wormser Kreis gefährlich nah, doch die starke Wormser Abwehr passte auf und fing de Ball ab. Noch wenige Minuten waren es auf der Uhr und man lies nicht locker. Doch auch Koblenz gab nicht nach und erzielte in der 27. Spielminute die erste von drei Ecken, die erfolgreich jedoch abgelaufen wurde. Kurz darauf gelang es ihnen allerdings wieder und sie bekamen die zweite kurze Ecke, die leider mit einem Wormser Fuß abgefangen wurde und somit für eine Wiederholung der Ecke sorgte. Diese dritte und letzte Ecke entschied den Entstand und brachte den Sieg für die Koblenzer, die damit weiter vor den Damen aus Worms bleiben.

Die Endgültige Hoffnung auf Punkte bleibt nun bei dem Spiel am 16. Juni gegen die Tabellenletzten, mit -3 Punkten Neustadt.

Es spielten:

Julia Kurz (TW), Wibke Engelbert, Lina Schäfer, Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler (1), Pia Schumacher, Luca Kuhn, Lena Dietz, Alexandra Blume, Silvia Krafczyck, Laura Nahlbach, Franziska Merz, Hannah Kehl, Sina Schenk, Marie Stengert und Viktoria Dörr.

 

Für die Wormser Damen startete die Rückrunde zur Saison 2017/2018 auf heimischen Rasen gegen Schott Mainz II. Bereits nach 2. Minuten gelang es den Gästen in den Wormser Schusskreis zu kommen und eine kurze Ecke zu holen, die von den Wormsern erfolgreich abgelaufen wurde. Bis zur 20. Spielminute erkämpften sich beide Mannschaften den Ball und hatten jeweils gute Torchancen. Aber sowohl die Abwehr von Mainz als auch von Worms lies nicht locker und verhinderte Tore. Nach einer kurzen Hitzepause ging es für beide weiter und in der 20. Spielminute erkämpfte sich Wibke Engelbert erfolgreich den Ball und verwandelte ihn mit einem langen Schläger ins Mainzer Tor. Doch die Mainzer ließen sich dies nicht gefallen, suchten die Lücke und schossen kurze Zeit später in der 32. Spielminute den Anschlusstreffer. Mit diesem ging es in die verdiente Halbzeit.

Nach kurzer Erholung ging es für beide Mannschaften erneut aufs Feld und man versuchte auf beiden Seiten den Führungstreffer zu erzielen. Nach weiteren Minuten mit der ein oder anderen guten Torchance gelang es Mainz den Ball zuerst an den Pfosten zu schießen und dann per Nachschuss den Ball ins Tor zu schießen. Worms versuchte sich den Ball zurück zu kämpfen, weiter ihr Spiel zu spielen und hatte auch das ein oder andere Mal eine gute Chance, doch leider reichte es nicht zu dem erhofften Anschlusstreffer. Schlussendlich blieb es bei dem 1:2 für Mainz. Doch die Wormser und der Trainer waren zufrieden, da man einige gute Spielzüge zeigte und immerhin ein Tor in der 1. Halbzeit geschossen hatte.

Es spielten:

Julia Kurz (TW), Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler, Alexandra Blume, Wibke Engelbert (1), Silvia Krafczyck, Claudia Krafczyck, Sina Schenk, Laura Nahlbach, Pia Schumacher, Sara Libscher,  Lena Dietz, Lina Schäfer, Hannah Kehl, Marie Stengert und Veronika Dörr.

Das Spiel wurde mit Verspätung der Schiedsrichter angepfiffen und die Wormser Damen kommen mit ein paar Fehlern einigermaßen gut ins Spiel. Bereits in der 3. Spielminute gelingt es der Wormser Abwehr den Ball auf die unsere frei stehende Stürmerin im gegnerischen Kreis zu spielen, doch diese bekommt leider an den eigenen Fuß. Durch diesen starken Auftritt rütteln die Wormser Lautern wach und diese versuchen nun mit Druck zu kontern. Doch Julia Kurz hält den Ball und lässt die Wormser nicht zum Abschluss kommen.  Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday February 13th, 2018

Für die Damen aus Worms ging es zu Hause gegen die Damen aus Frankenthal. Zu Beginn an kamen die Wormser gut ins Spiel und bekamen in der 5. Spielminute eine kurze Ecke für sie, die eigentlich ein 7 Meter gewesen wäre, da die letzte Frau von Frankenthal den Ball auf der Linie mit dem Fuß stoppte. Die beiden Schiedsrichter entschieden sich allerdings dafür, dass Spiel weiter laufen zu lassen, zu Gunsten der Frankenthaler. 

Aber die Wormser ließen nicht locker, machten weiterhin Druck, jedoch schaffte es Frankenthal kurz vor der Halbzeit in Führung zu gehen.

Nach Wiederanpfiff kamen die Wormser gut ins Spiel, erkämpften sich die Bälle, schafften jedoch es nicht zum gelungen Abschluss zu kommen. In der 35. Spielminute schafften es die Wormser erneut eine kurze Ecke zu bekommen, die leider gehalten wurde. Frankenthal, die den Wormsern einen Strich durch die Rechnung machen wollten, schnappten sich den Ball und erzielten zwei Minuten später das 0:2. Worms versuchte ein bisschen Ruhe in ihre Spielzüge zu bekommen, hatten jedoch Schwierigkeiten, die die Frankenthaler zu ihrer Gunst nutzten. Durch noch mehr Druck und Passhärte versuchte Frankenthal weiter nach vorne zu kommen, doch die Abwehr von Worms ließ nicht locker und holte die Bälle aus dem Eck raus. Die Zeit lief runter und Worms hatte Probleme vorne im Schusskreis den Abschluss zu machen. Ein böses Faul an Laura Nahlbach brachte den Wormsern leider keine Ecke oder einen Freischlag, da erneut die Schiedsrichter das Spiel weiterlaufen ließen. Worms versuchte weiter dran zu bleiben und gelangte erneut durch Lina Schäfer vor das Frankenthaler Tor. Doch auch deren Abwehr, die gut besetzt war hielt dagegen und schnappte den Wormsern den Ball weg. Nun waren es noch zehn Minuten auf der Uhr und die Fans feuerten die Wormser nochmal an. nach einer zwei Minuten Auszeit von Frankenthal drückte man nochmal die Daumen für die Wormser und feuerte sie an. In der 55. Spielminute waren es Silvia Krafczyck und Christina Fricker, die zwei gute Chancen hatten, die jedoch leider nicht verwandelt werden konnten. Die Wormser zeigten eine deutliche Verbesserung im Gegensatz zu der ersten Hälfte und gelang viel öfter vors gegnerische Tor.

Worms versuchte die letzten Spielminuten dagegen zu halten, leider erfolglos. In der 58. Spielminute und kurz danach schafften es die Frankenthaler auf 0:4 zu erhöhen und damit den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Am Ende lässt sich sagen, dass die Wormser sich in der zweiten Halbzeit deutlich verbessert haben, gezeigt haben wir sind da und es nur an den Torchancen gefehlt hat.

Es spielten:

Julia Kurz(TW), Claudia Krafczyck, Silvia Krafczyck, Christina Fricker, Lisa Schäufle, Laura Nahlbach, Lina Schäfer, Kirsten Kulzer, Sara Liebscher und Pia Schumacher.

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Parkverbot vor der TGW Halle

 

 

 

Liebe Mitglieder und Besucher. Bitte beachten Sie das Parkverbot auf den für die Trainer der Turngemeinde reservierten Plätze.