Berichte & andere Themen

Christian Decker

1 2 3 7

Die Hockey Herren müssen sich gegen starke Gastgeber aus Neunkirchen mit 7:1 geschlagen geben.

Im ersten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Beide Mannschaften waren defensiv gut eingestellt, so dass es zu Beginn zu wenigen Torchancen auf beiden Seiten kam. Erst nach zehn Minuten konnte der HTC zwei schnelle Konter innerhalb einer Minute zu einer 2:0 Führung verwerten. Dann kamen auch die Wormser zu mehreren guten Einschußmöglichkeiten, die jedoch nicht zum Anschlusstreffer führten. Neunkirchen war effizienter und konnte mittlerweile auf 3:0 davonziehen. Kurz vor der Pause konnte Sebastian Frenzel, nach einer Strafecke zum 3:1 Halbzeitstand verkürzen. Trotz des zwei Tore Rückstandes hätte die erste Halbzeit auch unentschieden ausgehen können.

Im zweiten Durchgang stellte der HTC nun auf eine Manndeckung um, womit die TGWler zunächst gar nicht klar kamen. Die Wormser hatten Mitte der zweiten Halbzeit ihre schlechteste Phase des Spiels, sowohl defensiv, als auch offensiv gelang den TGWlern in einem Zeitraum von etwa zehn Minuten einfach gar nichts mehr. Die Neunkirchner dagegen kombinierten clever und konnten durch vier weitere Treffer bis zum 7:1 erhöhen. Danach erspielten sich die Wormser zwar noch die ein oder andere Chance, darunter auch ein Pfostenschuß von Fabian Bentz, konnten das Ergebnis bis zum Abpfiff aber nicht mehr verkürzen.

Der Sieg des HTC war verdient. Die Saarländer waren das ganze Spiel über viel effektiver als die Wormser. Vom Spielverlauf und der Anzahl der Chancen her, hätte die Partie allerdings etwas knapper ausgehen können.

Die TGWler können die Fehler nun in Ruhe analysieren, um sie in den folgenden Spielen abzustellen. Am Sonntag empfangen die TGWler dann den Abstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern im BIZ.

Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Fabian Bentz, Sebastian Frenzel(1), Christian Decker

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday December 11th, 2017

Worms starten mit einem 4:3 Sieg gegen eine junge und starke Frankenthaler Mannschaft in die Hallen Oberliga Saison.

Die Wormser erwischten einen guten Start und konnten gleich nach drei Minuten durch Christian Decker mit 1:0 in Führung gehen. Beide Mannschaften spielten ein hohes Tempo und waren taktisch gut eingestellt, so dass es nur zu wenigen Torchancen kam. Frankenthal konnte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen. Nach einer Strafecke konnten die Frankenthaler den Torschuss von Fabian Bentz nur noch regelwidrig von der Linie abwehren; den fälligen 7-Meter nutzte Christian Decker zum 2:1 Pausenstand.

Im zweiten Durchgang waren beide Mannschaften weiterhin auf Augenhöhe. Nach einer Strafecke konnte Christian Decker den Vorsprung der Wormser auf 3:1 ausbauen. Die TGF erhöhte den Druck und drängte auf den Anschlusstreffer. Nach einem Abspielfehler in der Frankenthaler Abwehr konnte Fabian Bentz mustergültig auf Marc Bösel auflegen, welcher zum 4:1 einschießen konnte.

In den letzten zehn Minuten warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne und konnten bis zwei Minuten vor Schluss auf 4:3 verkürzen. Auf Grund einer starken Defensivleistung konnten die Wormer das Ergebnis aber über die Zeit bringen und holen somit als Aufsteiger im ersten Spiel gleich die ersten wichtigen Punkte.

Die Frankenthaler waren der erwartet harte Brocken, da laut eigener Aussagen sowohl der Torhüter, als auch vier weitere Spieler aus der Bundesligamannschaft aufgelaufen waren.

Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck, Marc Bösel(1), Fabian Bentz, Sebastian Frenzel, Christian Decker(3)

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday December 6th, 2017

Die Hockey Herren der TG Worms haben ihr Formtief überwunden und setzen sich gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen souverän mit 5:2 durch.

Die TGWler erwischten einen guten Start. Nach einem Angriff über links und einer mustergültigen Flanke von Christian Decker, konnte der mitgelaufene Fabian Bentz bereits nach wenigen Minuten zur 1:0 Führung einschießen. Nur kurze Zeit später erhöhte Janis Heyne per „argentinischer Rückhand“ auf 2:0. Die Gäste wirkten sichtlich verunsichert und fanden überhaupt nicht in die Partie. Lediglich mit hart hereingeschlagenen Bällen kam der HTC zu einer Strafecke, die jedoch ungenutzt blieb. Die Wormser machten weiter Druck und nach einem schönen Spielzug und Vorlage von Tobias Krafczyck konnte erneut Fabian Bentz eiskalt auf 3:0 erhöhen.

Bis zur Pause hatten die TGWler noch zwei riesige Chancen, doch einmal klärte eine Feldspieler gerade noch auf der Linie und das andere mal bewahrte die Latte die Gäste vor einem noch höheren Rückstand.

Im zweiten Durchgang versuchten die Gäste durch frühes Pressing, den Anschluss zu erzielen. Die Wormser zogen sich etwas zurück und liessen die Neunkirchner kommen. Nach einem schnellen Konter, verwertete Sascha Horn die daraus resultierende Ecke zum zwischenzeitlichen 4:0. Als das Spiel bereits entschieden war, kam es noch einmal zu einem Schreckmoment für die TGWler; Ein unnötiger Rückhandschlag der Gäste traf Matthias Krafczyck mit voller Wucht am Hinterkopf, so dass die Partie für mehrere Minuten unterbrochen werden musste. Der Spieltertrainer musste ins Krankenhaus, befindet sich aber bereits auf dem Weg der Besserung.

Kurz darauf handelte sich der HTC nach einem Foulspiel eine mehrminütige Zeitstrafe ein. In Überzahl erhöhte Christopher Koch auf 5:0.

Erst in den beiden letzten Spielminuten konnten die Gäste unnötigerweise noch durch zwei schnelle Treffer das Ergebnis auf 5:2 verkürzen.

Die TGWler ziehen nach der bisher besten Saisonleistung mit dem HTC Neunkirchen punktgleich und hätten die Saarländer ohne die beiden Gegentore kurz vor Schluß sogar im Torverhältnis überholen können. Somit haben sich die Wormser im letzten Spiel vor der Hallenrunde eine gute Ausgangslage für die Rückrunde geschaffen.

Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Kurt Schäfer, Johannes Steuer,  Sascha Horn(1),  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch(1), Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz(2), Janis Heyne(1), Jay Günther, Christian Decker

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday October 18th, 2017

Die Hockey Herren der TGW hatten sich nach der schwachen Vorstellung gegen Kaiserslautern viel vorgenommen für das Spiel in Frankenthal. Ursprünglich ging man auf Grund der Tabellensituation davon aus, dass die Wormser auf einen der stärksten Gegner der Liga treffen würden. Doch schnell wurde klar, dass die TGF an diesem Tag massive Personal Probleme hatte, so dass sie gerade einmal mit elf Mann an den Start gehen mussten.

Die Partie begann wie gewohnt; die TGF stellte sich mit allen Mann hinten rein und versuchte zunächst die drohende Niederlage so gering wie möglich zu halten. Die Wormser hielten sich fast die gesamte Partie über in der gegnerischen Hälfte auf und suchten die Lücken in der frankenthaler Abwehr. Bereits nach wenigen Minuten hätten die TGWler in Führung gehen müssen, zeigten jedoch früh ihre bisher größte Schwäche, den Torabschluss. Im ersten Durchgang gelang es den Wormsern somit nicht, die drückende Überlegenheit zu nutzen, um das Spiel bereits früh zu entscheiden. Die Frankenthaler kamen im ersten Durchgang nur zu einer einzigen Torchance.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die TGWler vor, ruhig und geduldig weiter zu spielen. Die Wormser drängten nun so sehr auf den Führungstreffer, dass sie phasenweise mit der kompletten Mannschaft über der Mittellinie standen. Nachdem die Wormser weiterhin das Tor nicht trafen, kam es wie es kommen musste. Mit einem schnellen Ball hinter die sehr offensiv stehende Wormser Abwehr stand plötzlich ein TGFler alleine vor Keeper Tim Bachmann und verwandelte eiskalt zur 1:0 Führung. Die TGWler hatten noch zwanzig Minuten zeit, das Ergebnis zu drehen. Doch je länger das Spiel ging und je mehr Chancen die Wormser liegen liessen, umso nervöser agierten die Nibelungenstädter plötzlich. Dies hatte zur Folge, dass die Frankenthaler mit ihrer zweiten Chance gar zum 2:0 einschiessen konnten und somit die völlig unnötige Niederlage besiegelten.

Die TGWler konnten erneut auf Grund einer katastrophalen Chancenverwertung das „Geschenk“ der Frankenthaler nicht annehmen und geben somit erneut wichtige Punkte ab. Somit stehen sie am Sonntag zu Hause gegen Neunkirchen unter Zugzwang. Bei einer Niederlage würde die Meisterschaft bereits nach der Hinrunde in weite Ferne rücken.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Markus Gassem, Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz, Janis Heyne, Christian Decker

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday October 10th, 2017

1 2 3 7
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Sponsoren & Werbepartner – hier könnte auch Ihr Logo stehen!