Berichte & andere Themen

Christian Decker

1 2 3 7

Die Hockey Herren der TG Worms haben ihr Formtief überwunden und setzen sich gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen souverän mit 5:2 durch.

Die TGWler erwischten einen guten Start. Nach einem Angriff über links und einer mustergültigen Flanke von Christian Decker, konnte der mitgelaufene Fabian Bentz bereits nach wenigen Minuten zur 1:0 Führung einschießen. Nur kurze Zeit später erhöhte Janis Heyne per „argentinischer Rückhand“ auf 2:0. Die Gäste wirkten sichtlich verunsichert und fanden überhaupt nicht in die Partie. Lediglich mit hart hereingeschlagenen Bällen kam der HTC zu einer Strafecke, die jedoch ungenutzt blieb. Die Wormser machten weiter Druck und nach einem schönen Spielzug und Vorlage von Tobias Krafczyck konnte erneut Fabian Bentz eiskalt auf 3:0 erhöhen.

Bis zur Pause hatten die TGWler noch zwei riesige Chancen, doch einmal klärte eine Feldspieler gerade noch auf der Linie und das andere mal bewahrte die Latte die Gäste vor einem noch höheren Rückstand.

Im zweiten Durchgang versuchten die Gäste durch frühes Pressing, den Anschluss zu erzielen. Die Wormser zogen sich etwas zurück und liessen die Neunkirchner kommen. Nach einem schnellen Konter, verwertete Sascha Horn die daraus resultierende Ecke zum zwischenzeitlichen 4:0. Als das Spiel bereits entschieden war, kam es noch einmal zu einem Schreckmoment für die TGWler; Ein unnötiger Rückhandschlag der Gäste traf Matthias Krafczyck mit voller Wucht am Hinterkopf, so dass die Partie für mehrere Minuten unterbrochen werden musste. Der Spieltertrainer musste ins Krankenhaus, befindet sich aber bereits auf dem Weg der Besserung.

Kurz darauf handelte sich der HTC nach einem Foulspiel eine mehrminütige Zeitstrafe ein. In Überzahl erhöhte Christopher Koch auf 5:0.

Erst in den beiden letzten Spielminuten konnten die Gäste unnötigerweise noch durch zwei schnelle Treffer das Ergebnis auf 5:2 verkürzen.

Die TGWler ziehen nach der bisher besten Saisonleistung mit dem HTC Neunkirchen punktgleich und hätten die Saarländer ohne die beiden Gegentore kurz vor Schluß sogar im Torverhältnis überholen können. Somit haben sich die Wormser im letzten Spiel vor der Hallenrunde eine gute Ausgangslage für die Rückrunde geschaffen.

Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Kurt Schäfer, Johannes Steuer,  Sascha Horn(1),  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch(1), Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz(2), Janis Heyne(1), Jay Günther, Christian Decker

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday October 18th, 2017

Die Hockey Herren der TGW hatten sich nach der schwachen Vorstellung gegen Kaiserslautern viel vorgenommen für das Spiel in Frankenthal. Ursprünglich ging man auf Grund der Tabellensituation davon aus, dass die Wormser auf einen der stärksten Gegner der Liga treffen würden. Doch schnell wurde klar, dass die TGF an diesem Tag massive Personal Probleme hatte, so dass sie gerade einmal mit elf Mann an den Start gehen mussten.

Die Partie begann wie gewohnt; die TGF stellte sich mit allen Mann hinten rein und versuchte zunächst die drohende Niederlage so gering wie möglich zu halten. Die Wormser hielten sich fast die gesamte Partie über in der gegnerischen Hälfte auf und suchten die Lücken in der frankenthaler Abwehr. Bereits nach wenigen Minuten hätten die TGWler in Führung gehen müssen, zeigten jedoch früh ihre bisher größte Schwäche, den Torabschluss. Im ersten Durchgang gelang es den Wormsern somit nicht, die drückende Überlegenheit zu nutzen, um das Spiel bereits früh zu entscheiden. Die Frankenthaler kamen im ersten Durchgang nur zu einer einzigen Torchance.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die TGWler vor, ruhig und geduldig weiter zu spielen. Die Wormser drängten nun so sehr auf den Führungstreffer, dass sie phasenweise mit der kompletten Mannschaft über der Mittellinie standen. Nachdem die Wormser weiterhin das Tor nicht trafen, kam es wie es kommen musste. Mit einem schnellen Ball hinter die sehr offensiv stehende Wormser Abwehr stand plötzlich ein TGFler alleine vor Keeper Tim Bachmann und verwandelte eiskalt zur 1:0 Führung. Die TGWler hatten noch zwanzig Minuten zeit, das Ergebnis zu drehen. Doch je länger das Spiel ging und je mehr Chancen die Wormser liegen liessen, umso nervöser agierten die Nibelungenstädter plötzlich. Dies hatte zur Folge, dass die Frankenthaler mit ihrer zweiten Chance gar zum 2:0 einschiessen konnten und somit die völlig unnötige Niederlage besiegelten.

Die TGWler konnten erneut auf Grund einer katastrophalen Chancenverwertung das „Geschenk“ der Frankenthaler nicht annehmen und geben somit erneut wichtige Punkte ab. Somit stehen sie am Sonntag zu Hause gegen Neunkirchen unter Zugzwang. Bei einer Niederlage würde die Meisterschaft bereits nach der Hinrunde in weite Ferne rücken.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Markus Gassem, Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz, Janis Heyne, Christian Decker

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday October 10th, 2017

Die 1. Herren der TG Worms gewinnen gegen Speyer mit 2:0 und verlieren unglücklich gegen die TSG Kaiserslautern mit 0:1.

TG Worms – HC Speyer

Die TGWler waren von Beginn an die bessere Mannschaft und bestimmten das Spielgeschehen. Das Spiel spielte sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte ab. Trotz allem dauerte es etwa zehn bis fünfzehn Minuten, ehe sich die Wormser die ersten zwingenden Chancen erarbeiten konnten. Eine Strafecke von Janis Heyne traf das Bein des gegnerischen Verteidigers auf der Torlinie. Den daraus resultierenden 7-Meter verwandelte Christian Decker zur 1:0 Führung. Die TGWler erspielten sich noch mehrere Chancen, konnten bis zur Pause die Führung jedoch nicht ausbauen. Der HC Speyer konnte in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss verbuchen.

Im zweiten Durchgang machten die Wormser weiter Druck und hielten sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte auf. Tobias Krafczyck verwertete eine Hereingabe von Sebastian Frenzel zum 2:0. Danach kontrollierten die TGWler zwar weiterhin die Partie, agierten allerdings oftmals nicht clever genug, um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben.

Die Wormser waren das ganze Spiel über die bessere Mannschaft und fuhren einen nie gefährdeten Sieg ein. Einzig das Ergebnis hätte etwas höher ausfallen müssen.

TG Worms – TSG Kaiserslautern

Die Wormser erwischten gegen die TSG einen ganz schlechten Start. Durch einen langen Schlenzball aus der Abwehr, der nicht richtig verteidigt werden konnte, gelang den Gästen bereits nach drei Minuten der Führungstreffer zum 1:0. Danach zogen die TGWler wie gewohnt ihr Spiel auf und erarbeiteten sich mehrere Chancen. Fabian Benz hatte nach Zuspiel von Sebastian Frenzel die beste Möglichkeit zum Ausgleich, konnte den Ball jedoch nicht richtig kontrollieren. Die TSG konzentrierte sich auf die Defensive und setzte nur vereinzelt Konter. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste gar das 2:0 auf dem Schläger scheiterten jedoch an der Latte. Trotz drückender Überlegenheit mussten die Wormser mit dem Rückstand in die Pause gehen.

Im zweiten Durchgang drängten die Wormser weiter auf den Ausgleich. Die TSG kam nun kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus und versuchte, das Ergebnis zu halten. Die TGWler rannten regelrecht auf das gegnerische Tor an und erspielten sich insgesamt sieben Strafecken. Pech, Unkonzentriertheit und ein gut aufgelegter Gästekeeper verhinderten jedoch den hoch verdienten Ausgleichstreffer. Kurz vor Abpfiff versuchten die Wormser noch einmal alles und wechselten für den Torhüter einen zusätzlichen Feldspieler ein. Die Kaiserslauterer verteidigten mit allen Mann und konnten das knappe 1:0 letztlich über die Zeit bringen.

Die TGWler stehen trotz drückender Überlegenheit mit leeren Händen da. Die Niederlage war total unnötig und unglücklich. Sogar der Gegner sprach nach dem Abpfiff von einem „schmutzigen“ Sieg.

Da die Konkurrenten aus Neunkirchen und Frankenthal am Wochenende ebenfalls verloren haben ist die Liga nach wie vor ausgeglichen.

 

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch, Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz, Janis Heyne, Christian Decker

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday October 4th, 2017

Die Hockey Herren der TG Worms nehmen nach einem 6:3 Sieg drei Punkte beim Aufsteiger aus Idar-Oberstein mit nach Hause. Spielerisch unterlegene, dafür aber hoch motivierte Gastgeber, sowie ein ungewohnter Fussballkunstrasen machten den Wormsern zunächst das Leben schwer. Die TGWler fanden in der ersten Halbzeit nicht  ins Spiel und waren nicht richtig auf dem Platz. Idar hatte durch Konter sogar die besseren Chancen und hätte auch das 1:0 machen können. Sebastian Frenzel und Marcel Krämer brachten ihre Mannschaft stattdessen im Anschluss mit 2:0 in Führung. Dann konnte der SC, erneut nach einem Konter, zum 2:1 verkürzen. Durch die sehr defensiv ausgerichteten Gäste war es oftmals sehr eng im Schußkreis, weshalb es im ersten Durchgang schwierig war, klare Torchancen heraus zu spielen. In der zweiten Halbzeit waren die Wormser präsenter und liessen den Ball besser in den eigenen Reihen laufen. Innerhalb von etwa zehn Minuten bauten die Wormser durch einen Treffer von Sebastian Frenzel und zwei weiteren Toren von Christian Decker die Führung auf 5:1 aus. Idar ließ sich jedoch nicht hängen und konnte noch einmal zum 5:2 verkürzen. Neuzugang Fabian Bentz erhöhte noch einmal auf 6:2, ehe der SC per 7-Meter den Treffer zum 6:3 Endstand markieren konnte. Insgesamt lieferten die Wormser an diesem Tag eine sehr schwache Vorstellung ab. Hätte Idar ihre Konterchancen besser genutzt, hätte die Partie auch durchaus sehr knapp ausgehen können. Insofern sind die Wormser mit dem Ergebnis im Nachhinein nicht unzufrieden, müssen für den Doppelspieltag am nächsten Wochenende jedoch noch eine Schippe drauflegen. Es spielten:

Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Theo Schäfer, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel (2), Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch, Marc Bösel, Marcel Krämer(1), Fabian Bentz(1), Christian Decker(2)

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday September 27th, 2017

1 2 3 7
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Sponsoren & Werbepartner – hier könnte auch Ihr Logo stehen!