Berichte & andere Themen

http://www.tgworms-hockey.de/wp-content/uploads/2018/11/Infoschreiben-Verein-des-Monats.pdf

Tobias Krafczyck

Die Knaben A mussten urlaubsbedingt ohne sechs Stammspieler der Oberliga-Truppe in der Vorrunde der deutschen Meisterschaft gegen den Vertreter aus Baden-Württemberg, den HC Ludwigsburg, antreten. Die Mannschaft wurde durch Spieler des A-Verbandsligateams und einigen B-Knaben aufgefüllt. Trotzdem verstreckten sich die Wormser nicht und versuchten auf der heimischen Jahnwiese als Mannschaft dagegen zu halten.

Der HC Ludwigsburg bestimmte allerdings von Beginn an die Partie und hatte extrem viel Ballbesitz. Die Wormser versuchten sich mit einigen Entlastungsangriffen Luft zu verschaffen. Mitte der 1. Halbzeit war es dann Loukas Kiatos, der nach Vorlage von Ismael Maiwald, zum ersten Mal den Ludwigsburger Schlussmann prüfte. Kurz vor der Halbzeitpause waren es die Gäste aus Ludwigsburg die nach einem gescheiteren Klärungsaktion der Wormser den Ball im Tor unterbringen konnten. In der Halbzeit versuchte das Trainer-Team die Mannschaft weiter zu motivieren. Mit einer enorm hohen Laufbereitschaft, starker Defensivarbeit und einem gut aufgelegten Torwart Felix Dannhauer blieb es lange beim knappen Rückstand der Nibelungenstädter.  Durch weite Schlenzbälle von Harjot Singh direkt in den Sturm, schaffte es die Mannschaft oftmals das Ludwigsburger Mittelfeld geschickt zu umgehen und einige Nadelstiche zu setzen.

A-Knaben compressed

 Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte Fotios Dagas nach einem Solo über die linke Seite. Im Gegenzug erhöhten die Ludwigsburger mit einem starken Flachschlag zum 2:0. Die Wormser mobilisierten die letzten Kräfte und warfen noch einmal alles nach vorne und erspielten sich dadurch noch eine kurze Ecke. Diese blieb leider ungenutzt und mit dem Schlusspfiff trafen die Gäste zum 3:0 Endstand.

Das Trainer-Duo Pascal Krämer und Tobias Krafczyck zog nach dem Spiel, trotz der Niederlage, ein durchweg positives Fazit: „Natürlich sind die urlaubsbedingten Ausfälle sehr schade, da mit dem kompletten Team sicherlich ein Sieg heute möglich gewesen wäre. Allerdings überwiegt die Freude über die gezeigte Leistung der Jungs und das unglaubliche Engagement was sie an diesem Tag und in der gesamten Feldrunde auf den Platz gebracht haben. Dem HC Ludwigsburg wünschen wir viel Erfolg beim Spiel gegen den Rüsselsheimer RK.“

Die Knaben A werden eine Trainingspause von 1,5 Wochen einlegen. Anschließend startet die Hallensaison. Zur Vorbereitung stehen zwei Turnier-Doppelwochenenden in Mainz und in Kreuznach auf dem Plan. Am 24.11.2018 steht der 1. Oberliga-Spieltag an. Ziel der Mannschaft ist es sich für die Oberliga Endrunde am 19. Januar 2019 in Frankenthal zu qualifizieren. Hier würde einer der beiden ersten Plätze zur Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft führen.

 

Es spielten: Felix Dannhauer, Paul Kehl, Fotios Dagas, Loukas Kiatos, Harjot Singh, Simon Perl, Lorenz Grimm, Ismael Maiwald, Levent Maiwald, Cedric Breitinger, Lukas Kaufmann, Julius Kromm

This gallery contains 16 photos.

In der 3. Auflage veranstaltete die TG Worms Hockey am letzten Wochenende vor den Herbstferien ihr Mixed-Turnier auf der Jahnwiese. Der Verein lud an diesem Tag alle Vereinsmitglieder zum Mitmachen beim Turnier für Jedermann mitzumachen. Um 11.00 Uhr versammelten sich 115 Teilnehmer im Alter von 4-69 Jahren auf dem blauen Kunstrasen. Dadurch war jede Altersklasse sowohl im männlichen als auch im weiblichen Bereich des Vereins vertreten. An diesem Tag kam jeder auf seine Kosten, unabhängig ob ambitionierter Aktivenspieler, Jugendspieler oder kompletter Hockey-Neuling.
Nach einer kurzen Einweisung durch den Stadionsprecher und Mitorganisator Pascal Krämer wurde das Turnier mit den ersten Partien des Tages eröffnet. Die Spielerinnen und Spieler fanden sich in sechs verschiedenen Teams, nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt, wieder. Die Mannschaften wurden mit verschiedenen Leibchenfarben gekennzeichnet. Gespielt wurde auf Kleinfeldgröße und im Modus Jeder-gegen-Jeden. Zum Anfang jeder Partie wurde die „gegnerische“ Mannschaft mit einem Sportgruß zum Spiel willkommen geheißen. Fairness, Teamgeist und vor allem der Spaß am Miteinander und gemeinsamen Spielen standen am diesem Tag im Vordergrund.

In der Mittagspause servierte die Küchen-Crew der TG Worms Hockey Chili-Con Carne sowie eine Kürbissuppe um die Akkus der Teilnehmer wieder aufzuladen. Die vielen freiwilligen Helfer und Spender machten ein reichhaltiges Kaffee und Kuchenbuffet ebenfalls möglich. Der Förderverein Hockeysport Worms e.V. war am Mixed-Turnier mit einem Flohmarkt vertreten und konnte neben Geldspenden an diesem Tag auch wieder neue Mitglieder im Förderverein willkommen heißen. Das Turnier endete um 16.30 Uhr mit der Siegerehrung. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und ein Gruppenfoto mit allen Spielern als einmalige Erinnerung. 
Dementsprechend waren auch die Eindrücke der beiden Organisatoren des Tages. Ein durchweg positives Fazit zog Pascal Krämer: „Der Spaß und das Miteinander auf und neben dem Platz sind beim Mixed-Turnier einzigartig. Es wurde viel gelacht und das Wetter spielte Gott sei Dank auch mit“. Ergänzend hierzu fügte Tobias Krafczyck an: „Mit 115 Spielern und zusätzlich rund 80 Gästen ist es unsere größte Vereinsveranstaltung im Jahr. Wir sind sehr froh, dass die Idee so positiv aufgenommen wird und freuen uns schon auf das nächste Jahr. Ein ganz besonderer Dank gilt den vielen Helfern unseres Vereins.“

mixed-turnier 2018 tg Worms compressed 001

Bild 1 von 18

DSC_5993
DSC_5975
DSC_5929
DSC_5904

Die Knaben A der TG Worms Hockey, die sich aus Spielern des Jahrgangs 2004 und 2005 zusammensetzen, haben sich am Samstag auf der heimischen Jahnwiese den 3. Platz in der Oberliga Rheinland-Pfalz gesichert. Nachdem das Team im Halbfinale noch unglücklich mit 3:4 im Penalty-Shoutout gegen Mainz unterlegen war, ließ es der TG Frankenthal beim Spiel um Platz 3 keine Chance.

Von Beginn waren die Wormser die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem starken Solo von Ismael Maiwald über die linke Seite konnte Oscar Kühn den Ball bereits in der zweiten Minute in das gegnerische Tor befördern. Nach einer Strafeckenkombination erhöhte Pauk Kehl kurz darauf zum 2:0. Der Ball wanderte an diesem Tag perfekt durch die Reihen der jungen Wormser Mannschaft, sodass es durch Tore von Julius Lippert per argentinischer Rückhand und Loukas Kiatos mit 4:0 in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste aus der Pfalz den Nibelungenstädtern etwas mehr entgegenzusetzen, jedoch wurde es vor dem Kasten von Felix Dannhauer nur sehr selten gefährlich. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann erneut Paul Kehl der eine Strafecke verwandeln konnte. Den Schlusspunkt zum 6:0 steuerte Loukas Kiatos bei.

Mit dem Sieg und dem 3. Platz in der Rheinland-Pfalz Meisterschaft qualifizieren sich die A-Knaben für die Vorrunde zur deutschen Meisterschat am 03. Oktober. Dort spielen sie gegen den zweitplatzierten des Landesverbandes aus Baden-Württemberg. Das Trainer-Duo Krämer/Krafczyck zog vorab bereits eine Bilanz der Feldrunde: „Die Jungs haben sich mit dem 3. Platz für ihre starke Feldrunde belohnt. Das Team ist vom Leistungsniveau unglaublich ausgeglichen und motiviert. Vor allem im athletischen Bereich (zusätzliches Athletiktraining) und im Passspiel haben wir große Fortschritte gemacht. Mit diesem Team werden wir auch in den nächsten Jahren auf absolutem Top-Niveau in Rheinland-Pfalz mitspielen.“

Es spielten: Felix Dannhauer, Paul Kehl (2), Fotios Dagas, Harjot Singh, Julian Molter, Henrik Wach, Luke Hess, Oscar Kühn (1), Julius Lippert (1), Loukas Kiatos (2), Ismael Maiwald, Levent Maiwald 

DSC_6043
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Parkverbot vor der TGW Halle

 

 

 

Liebe Mitglieder und Besucher. Bitte beachten Sie das Parkverbot auf den für die Trainer der Turngemeinde reservierten Plätze.