Wolfgang Weiler

1 2 3 39

Die Knaben A der TG Worms Hockey sichern sich die Vize-Meisterschaft in Rheinland-Pfalz/Saar. In der Vorrunde mussten die Wormser sich mit den Mannschaften aus Frankenthal und Mainz um eines der Halbfinal-Tickets streiten.

Im 1. Spiel des Tages ging es gegen den TSV Schott Mainz. In der Feldrunde mussten sich die Wormser dieser Mannschaft noch im Halbfinale im Penalty-Schießen geschlagen geben. Am heutigen Tag konnten die Wormser den Spieß rumdrehen. Mit einer disziplinierten Abwehrarbeit ließ die Mannschaft im gesamten Spiel nur einen Torschuss der Mainzer zu und konnte in der Offensive durch einen Treffer von Ismael Maiwald das Spiel mit 1-0 für sich entscheiden.
In der zweiten Vorrundenpartie ging es gegen die Hockeyhochburg aus Frankenthal. Die Domstädter erwischten einen Blitzstart und konnten nach wenigen Minuten durch Luke Hess 1-0 in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf hatte die Mannschaft den Gegner aus Frankenthal spielerisch im Griff, schaffte es aber nicht ein Tor nachzulegen. Kurz vor dem Ende der Partie konnten die Pfälzer einer ihrer wenigen Chancen zum 1-1 Endstand verwandeln.

Dadurch qualifizierten sich die Wormser als 1. der Gruppe A für das Halbfinale und spielten gegen den 2. der Gruppe B die Mannschaft des TFC Ludwigshafen. Mit einem Sieg gegen den TFC Ludwigshafen würde das Wormser Team nicht nur in das Finale einziehen, sondern gleichzeitig eines der beiden Tickets für die Süddeutsche Meisterschaft lösen. Hochmotiviert startete das Team in das Spiel und schnürte den TFC in die eigene Hälfte ein. Mitte der 1. Halbzeit war es dann Levent Maiwald der die Führung erzielte. Im zweiten Abschnitt konnten Claudius Mayer und erneut Luke Hess zum 3-0 erhöhen. Mit dem Schlusspfiff und einer Schlussecke war es Harjot Singh der das 4-0 erzielte und somit die Wormser zur Süddeutschen Meisterschaft schoss.

Im Finale traf das Team auf den Seriensieger aus Bad Dürkheim. Die anstrengenden Vorrundenpartien und das Halbfinale machten sich bemerkbar. Einige individuelle Fehler führten zu einem 0-4 Halbzeitrückstand. In zweiten Abschnitt bewiesen die Wormser Moral und zeigten, dass sie auf dem Niveau von Dürkheim mithalten können. Ismael Maiwald sorgte für den einzigen Treffer im Finale und das Spiel endete 1-5.

Trotz der Finalniederlage überwog bei den Wormser Jungs die Freude über die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Am 16./17.02. tritt das Team mit Bad Dürkheim als Vertreter von Rheinland-Pfalz/Saar in Schweinfurt gegen die jeweils besten zwei Mannschaften der Landesverbände Hessen, Bayern sowie Baden-Württemberg an. Das Trainer-Duo Krämer/Krafczyck zog ein durchweg positives Fazit: „Die Jungs haben sich mit der Qualifikation einen großen Traum erfüllt und sich für die intensive Arbeit im Training belohnt. Den Weg auf eine Süddeutsche Meisterschaft konnte ein Wormser Team das letzte Mal vor fünf Jahren schaffen. Für die Jungs wird es von der Atmosphäre ein einmaliges Erlebnis in Schweinfurt werden und es ist für uns eine große Ehre und ein riesen Ansporn uns mit den besten 8 Teams des Süddeutschen Raums zu messen.“

Es spielten: Felix Dannhauer, Ismael Maiwald, Levent Maiwald, Aki Dagas, Oscar Kühn, Julius Lippert, Luke Hess, Claudius Mayer, Harjot Singh, Paul Kehl

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday February 21st, 2019

Die Hockey Herren geben nach einem spannenden Spiel eine zwischenzeitliche 6:3 Führung noch aus der Hand und unterliegen dem HTC Neunkirchen knapp mit 7:8.

Der HTC erwischte den besseren Start und konnte gleich nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Die TGWler konnten jedoch nur kurz darauf durch Johannes Steuer zum 1:1 ausgleichen. Thorben Frey legte zur 2:1 Führung nach und Fabian Bentz erhöhte per Strafecke auf 3:1. Der HTC konnte ebenfalls per Strafecke zum 3:2 verkürzen. Erneut konnte Bentz mit dem Treffer zum 4:2 den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 beantwortete Thorben Frey mit dem Tor zum 5:3 Halbzeitstand. Die Wormser traten in der ersten Halbzeit sehr konzentriert auf, standen in der Abwehr gut und spielten die Tore überlegt heraus.

In der zweiten Halbzeit waren die TGWler zunächst weiter am Drücker. Christian Decker baute die Führung per Strafecke auf 6:3 aus. Die Neunkirchner traten nun aggressiver auf und setzten die Wormser früh unter Druck. Die TGWler verloren in dieser Phase den spielerischen Faden. Die Konter die sich ergaben wurden zu unkonzentriert zu Ende gespielt. Zudem machte die ein oder andere Fehlentscheidung der Schiedsrichter das Spiel zusätzlich hektisch. Der HTC konnte mit drei Treffern in Folge mittlerweile zum 6:6 ausgleichen. Fabian Bentz brachte die Wormser mit dem Tor zum 7:6 noch einmal in Führung, doch die Neunkirchner konnten nicht nur zum 7:7 ausgleichen, sondern kurz vor Schluss sogar zum 8:7 einschiessen. Die TGWler nahmen fünf Minuten vor Ende den Torhüter vom Feld und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Der HTC zog sich jedoch so weit in den eigenen Schusskreis zurück, dass die Wormser bis zum Abpfiff keine Lücke mehr fanden.

Das Spiel verlief kurioserweise ähnlich wie im Hinspiel. Nachdem in der ersten Halbzeit alles nach einem klaren Sieg aussah, schafften es die Gäste im zweiten Durchgang, die Partie noch zu drehen. Nach einer zwischenzeitlichen drei Tore Führung hätten die Wormser die Partie nicht mehr aus der Hand geben dürfen.

Durch die Niederlage ist die Liga wieder sehr ausgeglichen. Die Wormser bleiben vorerst auf dem dritten Platz, mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Alzey und einem Punkt Vorsprung auf den Vorletzten aus Neunkirchen.

Es spielten: Patrick Enzian, Johannes Steuer(1), Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch(1), Sebastian Frenzel, Thorben Frey(2), Marc Bösel, Fabian Bentz(3), Christian Decker(1)

Die Hockey Herren der TG Worms fahren in Bad Dürkheim mit einem knappen 7:6 Sieg drei wichtige Punkte ein. Dabei erwischten die Wormser einen miserablen Start. Nach gerade einmal zwölf Minuten stand es bereits 5:0 für den DHC. Die TGWler waren überhaupt nicht im Spiel und die Pfälzer nutzten einen Konter nach dem anderen, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Das Spiel schien bereits früh entschieden und es sah nach einem Fiasko für die Wormser aus. Doch dann kamen die TGWler langsam ins Spiel und waren nach zwei Treffern von Fabian Bentz und einem schönen Treffer von Oliver Schnerch bis zur Halbzeit auf 5:3 heran gekommen. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Gäste weiter. Nach einem schönen Solo konnte Thorben Frey nur noch per Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen 7-Meter verwandelte Christian Decker zum 4:5 Anschlusstreffer und konnte kurz darauf, nach Vorlage von Oliver Schnerch gar zum 5:5 ausgleichen.

Defensiv arbeiteten die TGWler gut nach hinten mit, so dass es die Dürkheimer schwer hatten, vor das Wormser Tor zu kommen. Die beste Chance zur erneuten Führung hatte Ex-Rekordnationalspieler Christian Meyerhöfer per Strafecke auf dem Schläger, scheiterte jedoch an Sebastian Schledorn, der als Feldspieler den Ball auf der Linie abwehren konnte. Im Gegenzug nutzte Fabian Bentz einen Pfostenabpraller von Thorben Frey zur 6:5 Führung. Die Dürkheimer nahmen zweieinhalb Minuten vor Abpfiff den Torhüter vom Feld und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Nach einem Fehler in der Abwehr gelang dem DHC der Ausgleichstreffer zum 6:6. Eine Minute vor Schluß kassierten die Gastgeber eine grüne Karte und somit eine Zeitstrafe. In Unterzahl nahmen die Dürkheimer den Torhüter wieder herein. Zwanzig Sekunden vor Schluss konnte Christian Decker, nach Zuspiel von Johannes Steuer, zum 7:6 Siegtreffer einschiessen.

Die Wormser zeigten nach einem hohen Rückstand Moral und konnten die Partie noch umbiegen. Somit sind die TGWler punktgleich mit dem Tabellenführer aus Frankenthal und punkt- und torgleich mit dem zweiten aus Alzey.

Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch(1), Sebastian Frenzel, Thorben Frey, Fabian Bentz(3), Christian Decker(3)

1 2 3 39