TGW Worms – Hockey

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

1 2 3 70

Die Knaben D der TG Worms Hockey haben souverän den heimischen Wormels-Cup gewonnen. Im zehnköpfigen Teilnehmerfeld, gespickt mit Mannschaften wie beispielsweise Frankfurt und Bensheim, traten die Knaben der Jahrgänge 2011 und 2012 mit insgesamt 16 Spielern in zwei Mannschaften an.

Die Gewinner des Wormel-Cups 2019

Die 2. Mannschaft konnte an diesem Tag insgesamt zwei Siege gegen die TG Frankenthal 2 und SC Frankfurt 80 holen. Am Ende belegte das Team einen guten 9. Platz. Die 1. Mannschaft dominierte ihre Spiele mit hohen Siegen gegen die TG Frankenthal, Gau Algesheim, Rüsselsheimer RK und SC Frankfurt. Mit einem Torverhältnis von 33:2 zog das Team ins Endspiel ein. Im Finale wurde das Team der SG Bensheim mit 7:1 besiegt und das junge Team zeigte schöne Dribblings und starkes Passspiel. Die gute Trainingsarbeit in den letzten Wochen im Bereich Koordination und Hockeytechnik krönten die Jungs mit einem verdienten Turniersieg.

Das junge Team ist immer wieder auf der Suche nach neuen Spielern des Jahrgangs 2011 und 2012. Das Training findet auf der Jahnwiese in Worms am Montag und Freitag von 16.00 – 17.30 Uhr statt. Bei Rückfragen steht Matthias Krafczyck (matzekrafczyck@gmail.com) zur Verfügung oder einfach direkt auf dem Hockeyplatz vorbeikommen.

Es spielten: Elias Bechthold, Christopher Büschel, Callahan Carroll, Pascal Dargel, Wilhelm Dargel, Maxi Decker, Janne Glaser, Colin Pieper, Darian Rolvien, Dionysios Shakhbazian, Timo Stautz, Philipp von Wihl, Niklas Westphal, Emilian und Nikan

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday May 16th, 2019

Erfolgreicher Auftakt in die neugegründete Talentschmiede der Hockeyabteilung. Rund 30 Kinder und Jugendliche wurden in den letzten Wochen in den Kader der Talentschmiede berufen. Alle drei Wochen findet hier ein zusätzliches Training für die Kinder vom C-Jugend B Bereich statt. Eingeteilt sind die Mädels und Jungs in C+B-Bereich und A+Jugend B-Bereich.

Trainingsauftakt

Erfolgreicher Auftakt in die neugegründete Talentschmiede der Hockeyabteilung. Rund 30 Kinder und Jugendliche wurden in den letzten Wochen in den Kader der Talentschmiede berufen. Alle drei Wochen findet hier ein zusätzliches Training für die Kinder vom C-Jugend B Bereich statt. Eingeteilt sind die Mädels und Jungs in C+B-Bereich und A+Jugend B-Bereich.

„Wir möchten unsere Leistungsträger in den Kinder- und Jugendmannschaften noch gezielter fördern und einen Anreiz im normalen Trainingsbetrieb setzen, sich für den Kader der Talentschmiede zu empfehlen“ erläutert Cheftrainer Matthias Krafczyck den Grundgedanken des neuen Konzeptes. Neben der Ausbildung der sportlichen Fähigkeiten soll es auch darum gehen frühzeitig Persönlichkeiten zu fördern. „Vom Trainingsauftakt bin ich begeistert. Die Mädels und Jungs haben fantastisch mitgezogen und es ist sehr schön zu sehen, dass sich in jeder Altersklasse ein paar absolute Talente tummeln“.

Das nächste Training der Talentschmiede wird am Wochenende vom 04./05. Mai stattfinden.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday May 16th, 2019

Das Spiel der 1. Herren hat nicht stattgefunden, da Gegner TG Frankenthal II kurz vor Spielbeginn die Partie abgesagt hat.
Sehr wahrscheinlich werden die Frankenthaler jetzt mit -3 Punkten bestraft und wenn am Ende der Saison das Spiel noch aufstiegsrelevant sein sollte, muss es wohl nachgeholt werden.
Da Verfolger Kaiserslautern in Alzey einen Sieg einfahren konnte, beträgt der Vorsprung nur noch einen Punkt, allerdings hat die TSG aktuell nun zwei Spiele mehr absolviert.

Liebe Wormser Hockeyfans unterstützt unsere Teams auch in den nächsten Heimspielen durch Euren Besuch!

Die Hockey Herren der TGW trennen sich im Spitzenspiel torlos 0:0 beim Verfolger aus Kaiserslautern.

Von Beginn an starteten beide Mannschaften defensiv und lauerten auf Fehler des Gegners. Die Wormser kamen im ersten Durchgang noch nicht so recht in Schwung, aber auch die Gastgeber konnten sich keine nennenswerten Chancen erspielen.

Im zweiten Durchgang erhöhten die TGWler nun den Druck und hatten mehr Spielanteile, als die TSG. Mehrere gute Torchancen wollten jedoch nicht den Weg ins Tor finden. Auch Die Kaiserslauterer kamen durch vereinzelte Konter gefährlich in die Hälfte der TGWler doch auch die Lauterer fanden nicht die entscheidende Lücke in der Wormser Abwehr.

So trennen sich die TGWler 0:0 unentschieden gegen den direkten Verfolger. Auf Grund der zweiten Halbzeit hätte man die Partie gerne gewonnen, aber wie formulierte es die TSG auf ihrem Facebook-Post treffend: …Tabellenführer geärgert…, mehr aber auch nicht. Die Wormser können mit dem Auswärtspunkt gut leben, da die Kaiserslauterer den Abstand somit nicht verkürzen konnten. 
Im Heimspiel am Samstag gegen Frankenthal möchten die Wormser dann wieder drei Punkte einfahren.

Es spielten: Tim Bachmann, Oliver Schnerch, Johannes Steuer, Sebastian Schledorn, Matthias Krafczyck, Theo Schäfer, Tobias Martin, Christian Decker, Fabian Bentz, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Nils Keck, Dominic Marquardt, Alexander Adolf, Janis Heyne, Sebastian Frenzel

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday May 7th, 2019

Die Knaben A der TG Worms Hockey haben ihre erste Süddeutsche Meisterschaft mit einem 7. Platz beendet. Das Wochenende begann für die Wormser Jungs am Freitagnachmittag mit der Abreise mit ihren beiden Trainern Pascal Krämer und Tobias Krafczyck von der Jahnwiese Richtung Schweinfurt.|Untergebracht in der sehr modernen Jugendherberge in Schweinfurt, direkt am Main, endete der 1. Tag mit einem gemeinsamen Abendessen, einem kurzem Training in der Hockeyhalle und eine

Teambesprechung für die Spiele am Samstag und Sonntag. Am Samstagmorgen stand vor dem Frühstück ein 20-minütiger Morgenlauf an.

Nach der Stärkung am Frühstücksbuffet begannen die Vorbereitungen auf die Gruppenspiele am Samstag.|Angekommen in der Halle wurden die Jungs von der Atmosphäre in der Halle überwältigt. Mit großen Bannern jedes Vereins, den Fanblöcken der Teams, einem Stadionsprecher, Tormusik, Turnierheft und vielen mehr war ein perfektes Rahmenprogramm vom Veranstalter aus Schweinfurt geschaffen. In der ersten Partie des Tages musste man sich dem amtierenden Meister aus Baden-Württemberg dem TSV Mannheim mit 0-3 geschlagen geben.

Mit dem gleichen Ergebnis endete das nächste Spiel gegen den Nachwuchs des Münchener SC. In beiden Partien erarbeiteten die Wormser sich einige eigene Chancen blieben vor dem Tor aber zu harmlos. Im letzten Gruppenspiel wollten die Wormser gegen Bad Homburg unbedingt einen Sieg einfahren.

Das sonst so starke Defensivsystem Griff diesmal eider nicht, sodass am Ende ein unnötiges 2-5 auf der Anzeigentafel stand. Die beiden Tore für die Wormser erzielten Luke Hess und Julius Lippert.|Trotz der drei Niederlagen in den Gruppenspielen ging die Mannschaft mit viel Freude noch gemeinsam am Samstagabend zum Pizzaessen und bündelte die Kräfte für die Spiele am Sonntag um Platz 5-8. |Am Sonntag verlor das Team unglücklich 0-1 gegen die HG Nürnberg. Trotz spielerischer Überlegenheit und einigen |Großchancen schafften die Wormser es nicht den Ball im Tor des Gegners zu versenken. Somit ging es im letzten Spiel des Turniers darum gegen die Stuttgarter Kickers den 7. Platz zu sichern. Dies gelang den Wormsern mit einem verdienten 3-2 Sieg. Doppeltorschütze Ismael Maiwald und ein Tor von Luke Hess ließen die Knaben A der TG Worms im letzten Spiel jubeln.|Nach dem Wochenende zogen die Trainer Krämer/Krafczyck ein sehr positives Fazit: „Die Jungs haben bewiesen, dass die zu den stärksten Teams Süddeutschlands zählen. Es waren immer sehr enge Partien und auch gegen die Bundesligateams aus Mannheim und München konnten wir gut dagegenhalten. An der individuellen Klasse in den Dribblings müssen wir im nächsten Jahr stärker arbeiten, aber das Grundsystem ist schon extrem stark.

Für die Jungs ein unvergessliches Wochenende und ein Ziel ist ganz klar: Wir wollen wiederkommen!!!“

Es spielten: Felix Dannhauer, Ismael Maiwald, Levent Maiwald, Oscar Kühn, Claudius Mayer, Aki Dagas, Harjot Singh, Luke Hess, Julius Lippert, Paul Kehl

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday May 16th, 2019

Rene Mathias mit Tobias Krafcyzck

Die TG Worms Hockeyherren haben sich mit René Mathias einen neuen Trainer ins Team geholt. Mit ihm will die Mannschaft an die Arbeit der letzten Jahre anknüpfen und erfolgreich in die kommende Feldsaison starten. Mathias kommt vom TV Alzey, mit denen er sich kürzlich zum Oberligameister der Halle kürte, und startet nun hochmotiviert in seine neue Aufgabe. Im Interview mit Daniel Keilmann (DK) , dem Pressewart der TGW, erläutern René Mathias und Tobias Krafczyck, Geschäftsführer der TGW, die Hintergründe der Zusammenarbeit:

DK: René und Tobias, wie kam es jeweils von Eurer Seite zu dieser Zusammenarbeit?

René Mathias: „Man kennt sich ja bereits aus dem Spielbetrieb in der Liga und ich habe auch einige Zeit mit Sebastian Schledorn, der mittlerweile in Worms spielt, zusammengespielt. So bestand schon länger eine Freundschaft. Tobias kam auf mich zu und wir haben uns länger unterhalten. Mir gefällt das Konzept, für das der Verein steht, sehr, sowohl in der Jugendarbeit als auch im Aktivenbereich. Es ist ein spannendes Projekt, bei dem ich sehr gerne mitwirke.“

Tobias Krafczyck: „Seitdem Matthias Krafczyck vergangenes Jahr sein Amt als Trainer niedergelegt hat, waren wir auf der Suche nach einem fähigen Trainer, der auch menschlich zur Mannschaft passt und das gute Fundament, das Matthias aufgebaut hat, ausbauen kann. Als wir gehört haben, dass René offen für ein Trainerengagement ist, habe ich das Gespräch mit ihm gesucht.“

DK: Tobias, bist Du zufrieden mit der Entscheidung?

Tobias Krafczyck: „Ja, ich bin sehr zufrieden. René hat mich im Gespräch sowohl fachlich als auch menschlich tausendprozentig überzeugt.“

DK: Und welche Erwartungen hast du an René?

Tobias Krafczyck: „Wir wollen unbedingt den Aufstieg in die 2. Regionalliga festmachen und dauerhaft die Klasse halten. In der Hinrunde hat die Mannschaft gezeigt, dass sie das Potenzial dazu hat, wenn sie zusammenbleibt. Deshalb müssen wir uns darum bemühen, unsere jungen Spieler trotz Studium etc. zu halten. Zusätzlich erhoffe ich mir neuen Input und damit einhergehend einen neuen Motivationsschub für die Mannschaft. Auch zusammen mit der zweiten Mannschaft soll ein gutes Gefüge herrschen, damit unser Kader breit aufgestellt ist.“

DK: René, deckt sich das mit deinen Zielen?

René Mathias: „Auf jeden Fall. Als Herbstmeister ohne Punktverlust auf dem Feld sollte es der Wormser Anspruch sein, in die nächsthöhere Liga aufzusteigen und sie zu halten. Mittelfristig sehe ich da auch in der Halle das Potenzial. Aber vor allem steht natürlich der Spaß. Hockey ist nur eine Randsportart und für uns alle ein Hobby. Und normalerweise kommt mit dem Spaß auch irgendwann der Erfolg“

DK: Welche Veränderungen wird es dafür geben?

René Mathias: „Das meiste wir erhalten bleiben, wie es ist. Es würde keinen Sinn machen alles umzuschmeißen, weil vieles offensichtlich gut funktioniert hat. Ich möchte bei der Mannschaft mental neue Reize setzen und mehr mit Plan spielen. Worms ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, die sich allerdings noch zu sehr für ihren Lohn bemühen muss. Daran will ich arbeiten, indem wir uns auch taktisch etwas breiter aufstellen und versuchen cleverer zu spielen.“

DK: Und was erwartest du im Gegenzug von der Mannschaft?

René Mathias: „Ich erwarte, dass die Spieler Leistungsbereitschaft und den Willen, etwas Neues zu lernen, zeigen.“

DK: Wie wird die Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde aussehen?

René Mathias: „Wir werden an unserer Athletik arbeiten, um wieder fit für die langen Wege auf dem Feld zu sein, aber werden natürlich unsere Fähigkeiten am Stock verbessern und taktisch ein paar neue Dinge mit Videoanalyse besprechen. Dafür haben wir neben den normalen Trainingseinheiten einige Testspiele und ein Trainingslager geplant.“

DK: Tobias, wie siehst Du nun deine Rolle in der Mannschaft, nachdem Du interimsweise den Trainerposten übernommen hattest?

Tobias Krafczyck: „Als Geschäftsführer möchte ich René bestmöglich zuarbeiten, um den optimalen Ertrag aus jeder Saison zu holen. Als Spieler bestimmt natürlich der Trainer meine Rolle, aber ich habe nach wie vor den Anspruch an mich auf und neben dem Platz als Führungsspieler zu agieren.“

DK: René, Du bist ein gestandener Hockeyspieler. Wie war dein bisheriger Werdegang in diesem Sport?

René Mathias: „Ich spiele seit 32 Jahren Hockey. Angefangen habe ich beim HC Kaiserslautern, bis dieser den Spielbetrieb einstellen musste. Als Herrenspieler wechselte ich zum Dürkheimer HC, bei dem ich etwas Erfahrung in der 1. Bundesliga sammeln konnte. Danach kehrte ich zurück nach Kaiserslautern allerdings zur TSG. Und über die Station HTC Neunkirchen gelangte ich dann zum TV Alzey. Bei der TSG Kaiserslautern wurde ich Trainer der Damenmannschaft. In Neunkirchen übernahm ich dann als Spielertrainer die Herren, was sich dann beim TV Alzey wiederholte, allerdings aus der Not geboren.“

DK: Und wirst Du selbst weiterhin noch Hockey spielen?

René Mathias: „Ich werde noch die Rückrunde bis Sommer in der zweiten Mannschaft von Alzey spielen. Danach ist noch alles offen.“

DK: Also ist nach Alzey nach wie vor noch eine gute Beziehung vorhanden?

René Mathias: „Ja, es hat mir keiner Übel genommen, dass ich diesen Schritt jetzt gehe und schöner als mit einem Meistertitel in der Hallenoberliga kann man sich nicht verabschieden.“

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday May 14th, 2019

(JRM) Am vergangenen Sonntag fand in Bad Kreuznach die Endrunde der Verbandsliga Rheinland-Pfalz/ Saar statt. Die Mannschaft um Trainer Oliver Schnerch hatte sich an den vergangenen Spieltagen durch ihre Leistungen zur Endrunde qualifiziert.

Das 1. Vorrundenspiel gegen den späteren Finalgegner TV Alzey wurde nach starker Leistung mit 3:0 gewonnen. Im 2. Vorrundenspiel gewannen die Jungs souverän gegen den TFC Ludwigshafen mit 8:0 und qualifizierten sich dadurch für das Halbfinale. Im Halbfinale besiegten sie den Kreuznacher HC überlegen mit 7:0.
Im Finale stand die Mannschaft dann einem starken und hochmotivierten TV Alzey gegenüber. Nach dem 0:1 Rückstand wurde dann kurz vor der Halbzeitpause der verdiente Ausgleich erzielt. In der 2. Halbzeit konnten dann die TGW-Jungs ihre Leistung steigern und noch ein Tor erzielen. Dieser Vorsprung konnte, aufgrund einer sehr guten Abwehr- und Torhüterleistung, bis zum Ende des Spiels gehalten werden. Nach dem Schlusspfiff wurde die Mannschaft mit viel Jubel, der mitgereisten Eltern, begeistert gefeiert.

Es spielten (Foto: von links: Kavi Pulido-Müller, Simon Perl, Anton Heth, Zacharias Rolvien, Justus Wolf, Nico Vogt, Oliver Schnerch (Trainer), Samuel Türktasar, Lorenz Grimm und Valentin Molter (liegend)

Die Generalprobe für die anstehenden Süddeutsche Meisterschaft der Knaben A ist geglückt. Das Team des Trainer-Duo Krämer/Krafczyckhat am Samstag die Rheinhessenmeisterschaft gewonnen. Gespielt wurde in zwei Gruppen getrennt nach Oberliga- und Verbandsliga-Niveau.
TG Worms 2 trat in der zweiten Gruppe gegen den TV Alzey 2 und die TSG Heidesheim an. Die Wormser Jungs konnten die 1. Partie gegen den TV Alzey 2 mit 1:0 für sich entscheiden. Gegen die TSG Heidesheim folgte, trotz spielerischer Überlegenheit, eine unnötige 0:2 Niederlage. Im Spiel um Platz 5 musste man sich leider wieder der TSG Heidesheim mit 0-1 geschlagen geben.
TG Worms 1 gewann die Gruppenspiele gegen TV Alzey und TSV Schott Mainz souverän mit 3:0 bzw. 4:0. So kam es im Endspiel um den Titel erneut zum Duell mit dem TV Alzey. Durch eine perfekte Ablage-Eckenvariante gingen die Wormser mit 1:0 durch Ismael Maiwald in Führung. Die Wormser blieben die spielbestimmende Mannschaft und konnten mit dem 2:0 durch Aki Dagas die Entscheidung erzielen. Bemerkenswert an diesem Tag auch die Leistung von Felix Dannhauer im Tor der ohne Gegentor blieb.

Es spielten für TG Worms 1 und 2: Felix Dannhauer, Ismael Maiwald, Harjot Singh, Jerome Grunert, Paul Kehl, Luke Hess, Julian Molter, Oscar Kühn, Julius Lippert, Aki Dagas, Paul Gebhard, Lukas Kaufmann, Henrik

Rene Mathias mit Tobias Krafcyzck

Geschäftsführer Tobias Krafczyck freut sich, den neuen Herrentrainer Rene Mathias, vorstellen zu dürfen. Rene Mathias wird ab 01.03. die Herrenmannschaft offiziell übernehmen. „Wir freuen uns mit Rene einen Trainer gefunden zu haben der mit seinen sportlichen Vorstellungen und menschlich perfekt zu uns passt! Mit ihm haben wir unsere Wunschlösung gefunden“. Ein ausführliches Doppelinterview mit weiteren spannenden Details gibt es nächste Woche.

Nach einem 4:1 Auswärtssieg beim Schlusslicht aus Mainz beenden die TGWler die Hallen Saison auf dem dritten Platz.

Der TSV lief mit einer komplett jungen und motivierten Mannschaft auf und machte den Wormsern zunächst das Leben schwer. Viele Unkonzentriertheiten ließen kein wirklich gutes Spiel zustande kommen. Nach etwa zehn Minuten hatten die Mainzer mit einem Pfostenschuss sogar die bis dato best Chance der Partie auf dem Schläger. Im Gegenzug erspielten sich die TGWler durch Johannes Steuer eine Strafecke, die Christian Decker zur 1:0 Führung verwerten konnte. Nur kurz darauf glichen die TSVler nach einem schnellen Konter zum 1:1 aus. Kurz vor der Halbzeitpause brachte Fabian Bentz die TGWler erneut mit 2:1 in Führung.

Im zweiten Durchgang drängten die Gastgeber auf den Ausgleich und forderten die Wormser Abwehr, die an diesem Tag nicht ganz so perfekt agierte wie in den letzten Partien. Nachdem die Schottler mehrere Strafecken nicht zum Ausgleich nutzten konnten und auch nach zweimaliger Überzahl nicht zum Torerfolg kamen, baute Christian Decker, nach schöner Vorlage von Fabian Bentz, die Führung auf 3:1 aus. Acht Minuten vor Schluß wechselten die Mainzer ihren Torhüter nun gegen einen zusätzlichen Feldspieler aus. Nur wenige Sekunden später hätte Decker alles klar machen können, scheiterte jedoch trotz leerem Tor am Pfosten. Die TGWler zogen sich nun tief zurück und machten hinten dicht. Die TSVler fanden bis zum Abpfiff keine Lücke mehr und mussten kurz vor Schluss noch den Treffer zum 4:1 Endstand von Janis Heyne hinnehmen.

Trotz einer durchwachsenen Leistung setzte sich an diesem Tag letztlich die Erfahrung durch und somit konnten sich die Wormser durch die Niederlagen von Dürkheim und Neunkirchen noch auf den dritten Tabellenplatz vorschieben.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Johannes Steuer, Sebastian Frenzel, Thorben Frey, Janis Heyne(1), Theo Schäfer, Fabian Bentz(1), Christian Decker(2)

Man könnte durchaus sagen, es läuft in der Jugendarbeit der TG Worms Hockeyabteilung. Vor allem bei den Kleinsten jagt ein Erfolg den nächsten. So schneiden die Minis nicht nur bei vielen Turnieren, wie dem heimischen Drachenturnier, dem Frankenthaler Franky-Cup und nicht zu vergessen der Rheinhessenmeisterschaft sehr gut ab, sondern sie werden sogar immer mehr. Die Anzahl der Kinder, die durchschnittlich das Training besuchen, hat sich im vergangenen Jahr von etwa zehn auf zwanzig verdoppelt. Deshalb entschied der Verein auch kürzlich, die Minis als offizielle Mannschaft zu melden. Nun können die kleinen Drachen nicht nur an Freundschaftsturnieren teilnehmen, sondern auch an Spieltagen, die der Landesverband ausrichtet. Doch mit dem großen Zuwachs kommt auch ein Problem: Jeder Anfänger braucht zum Mitmachen natürlich einen Schläger. Aber woher damit? Mittlerweile gibt es auch dafür eine Lösung. Mit Claudia Carpentier, Frank Niederhöfer und Kirsten Weiß, von der CNW Immobilien GmbH haben sich drei sehr engagierte Sponsoren gefunden, welche die Minis mit mehreren brandneuen Schlägern und einer Tasche für die Trainingsbälle unterstützen. Die Kooperation kam durch Frank Niederhöfer zustande, der schon seit langer Zeit Teil des Vereins ist und in der Eltern- und Seniorenmannschaft „Die Kreuzlahmen“ spielt. Dort spielt er zusammen mit Markus Konrad, einem der Trainer der Minis, der von dem Schlägermangel berichtete. Und so ist das eben bei der TG Worms. Man kennt, schätzt und hilft sich untereinander. Die Minis und ihre Trainer Sven Rolvien, Markus Konrad und Daniel Keilmann bedanken sich herzlich bei der CNW Immobilien GmbH.

Wenn auch Ihr Kind Interesse am Hockey hat, dann besuchen Sie uns doch mal! Alle Infos und Kontakte finden Sie unter tgworms-hockey.de

Die TGWler holen nach einem von Taktik geprägten Spiel einen Punkt beim Tabellenführer aus Alzey.

Beide Mannschaften agierten von Beginn an hoch konzentriert. Die Alzeyer sind für ihr unangenehm zu spielendes Abwehrsystem bekannt, das kaum Chancen zulässt. Aber auch die Wormser waren defensiv perfekt eingestellt, so dass sich für die Zuschauer kein wirklich attraktives Spiel darbot. Die einzig nennenswerte Chance im ersten Durchgang hatte Christian Decker auf dem Schläger, scheiterte jedoch knapp am Alzeyer Torhüter. Erst fünf Minuten vor dem Pausenpfiff kam der TVA per Strafecke zu ihrer allerersten Torchance und konnte diese zur 1:0 Pausenführung nutzen.

Anfang der zweiten Halbzeit stellten die Alzeyer zunächst ihre Defensivtaktik auf Manndeckung um, was den TGWlern in die Karten spielte. Sebastian Frenzel fälschte bereits nach wenigen Minuten nach Wiederanpfiff den Ball unhaltbar zum 1:1 ab. Danach kehrte der TVA in seine gewohnte Abwehrformation zurück.

Das Spiel verlief ähnlich wie im ersten Durchgang. Thorben Frey hatte nach einem Konter die Führung auf dem Schläger, scheiterte jedoch am Pfosten.

Danach leisteten sich die Wormser eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr, was der TVA zur 2:1 Führung nutzen konnte. Die TGWler blieben weiter dran und erspielten sich ihre erste und einzige Strafecke, welche Thorben Frey zum 2:2 Ausgleich verwandeln konnte.

Etwa zwei Minuten vor Schluss kamen die Alzeyer ebenfalls noch einmal zu einer kurzen Ecke. Ein Treffer hätte die Niederlage bedeutet, doch Keeper Tim Bachmann konnte den Schuss parieren. Zwanzig Sekunden vor Abpfiff agierten die Wormser durch eine Zeitstrafe eines TVA Spielers noch einmal in Überzahl. Die wenigen Sekunden reichten jedoch nicht, den Siegtreffer zu erzielen. Die Wormser waren nach Abpfiff mit dem Punktgewinn zufrieden. Beide Mannschaften spielten auf dem gleichen Niveau, so dass das Unentschieden absolut in Ordnung geht.

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass definitiv nur eine Mannschaft absteigt. Somit ist der Klassenerhalt praktisch gesichert. Für die Meisterschaft wird es wohl allerdings bei zwei verbleibenden Spielen und drei Punkten Rückstand nur noch rechnerisch reichen. Trotz allem möchten die TGWler in den letzten Partien noch einmal das Maximum herausholen.

Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch, Sebastian Frenzel(1), Fabian Bentz, Thorben Frey(1), Theo Schäfer, Christian Decker

Am Samstag, dem 19.01.2019 fand in Heidesheim am Rhein die Rheinhessenmeisterschaft Hockey der Minis 2018/19 statt.

Hochmotiviert starteten die Wormser Minis in die ersten Spiele. Eingeteilt in zwei Teams, das Rheinhessenmeisterschaftsteam und das Starterteam, begann das Turnier mit unterschiedlichen Begegnungen.

Das Starterteam spielte zuerst gegen den TSV Schott Mainz (3) und konnte mit 8:1 den Sieg eindeutig für sich verzeichnen. Pascal Dargel und Valentin Graf dominierten das Spiel deutlich.

Auch in den weiteren Begegnungen konnte das Starterteam überzeugen. Gegen Gau-Algesheim gewannen sie 4:3, gegen die TSG Heidesheim (2) erreichten sie einen spektakulären 13:1 Sieg und wurden so die erfolgreichste Startergruppe des Turniers.

Das Rheinhessenmeisterschaftsteam der TG Worms begegnete zuerst dem TSV Schott Mainz (1). Die Teams trafen sich auf Augenhöhe und trennten sich mit einem Unentschieden (2:2).

Die Wormser Minis der TG Worms Hockey trainieren jeden Montag von 16:00-17:30 in der Turnhalle der Westend Grundschule. Interessierte Kinder im Alter von 4-6 Jahren können gerne für ein Schnuppertraining vorbeikommen.

Das Team der TSG Heidesheim (1) dominierte das nachfolgende Spiel und konnte es mit 7:1 klar für sich entscheiden.

Gegen den TV Alzey erreichten die TGler einen spektakulären 10:3 Sieg. Wilhelm Dargel schoss sechs der zehn Tore und zeigte wiederholt sein Talent. Doch auch die anderen drei Spieler des Meisterschaftsteams trugen zum Erfolg des Spiels bei. Lennard Hasselmann schoss zwei Tore, Konrad Heinlein und Jakob Kastner jeweils eins.

Auch die letzte Begegnung des Meisterschaftsteams konnte von den Wormsern deutlich dominiert werden. Mit einem 6:0 gegen den TSV Schott Mainz (2) zeigten die Wormser noch einmal ihre offensive Spielweise.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnte sich das Starterteam über den ersten Platz und das Rheinhessenmeisterschaftsteam über den Titel des Vize-Rheinhessenmeisters freuen.

Nicht nur die Wormser Minis waren außer sich vor Freude, auch das Trainierteam (Sven Rolvien, Marcus Konrad und Daniel Keilmann) und die mitgereisten Eltern bejubelten die hervorragende Leistung, die die Minis der TG Worms an diesem Morgen gebracht hatten.

Der Spaß am Spiel und das Glück über den Erfolg waren allgegenwärtig.

Text: Vanessa Weininger

Es spielten: Wilhelm Dargel, Pascal Dargel, Valentin Graf, Lennard Hasselmann, Konrad Heinlein, Marcel Jadasch, Jakob Kastner, Mara Krämer, Charlotte Pfleger, Ava Schindler, Leo Weininger

Die Hockey Herren geben nach einem spannenden Spiel eine zwischenzeitliche 6:3 Führung noch aus der Hand und unterliegen dem HTC Neunkirchen knapp mit 7:8.

Der HTC erwischte den besseren Start und konnte gleich nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Die TGWler konnten jedoch nur kurz darauf durch Johannes Steuer zum 1:1 ausgleichen. Thorben Frey legte zur 2:1 Führung nach und Fabian Bentz erhöhte per Strafecke auf 3:1. Der HTC konnte ebenfalls per Strafecke zum 3:2 verkürzen. Erneut konnte Bentz mit dem Treffer zum 4:2 den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 beantwortete Thorben Frey mit dem Tor zum 5:3 Halbzeitstand. Die Wormser traten in der ersten Halbzeit sehr konzentriert auf, standen in der Abwehr gut und spielten die Tore überlegt heraus.

In der zweiten Halbzeit waren die TGWler zunächst weiter am Drücker. Christian Decker baute die Führung per Strafecke auf 6:3 aus. Die Neunkirchner traten nun aggressiver auf und setzten die Wormser früh unter Druck. Die TGWler verloren in dieser Phase den spielerischen Faden. Die Konter die sich ergaben wurden zu unkonzentriert zu Ende gespielt. Zudem machte die ein oder andere Fehlentscheidung der Schiedsrichter das Spiel zusätzlich hektisch. Der HTC konnte mit drei Treffern in Folge mittlerweile zum 6:6 ausgleichen. Fabian Bentz brachte die Wormser mit dem Tor zum 7:6 noch einmal in Führung, doch die Neunkirchner konnten nicht nur zum 7:7 ausgleichen, sondern kurz vor Schluss sogar zum 8:7 einschiessen. Die TGWler nahmen fünf Minuten vor Ende den Torhüter vom Feld und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Der HTC zog sich jedoch so weit in den eigenen Schusskreis zurück, dass die Wormser bis zum Abpfiff keine Lücke mehr fanden.

Das Spiel verlief kurioserweise ähnlich wie im Hinspiel. Nachdem in der ersten Halbzeit alles nach einem klaren Sieg aussah, schafften es die Gäste im zweiten Durchgang, die Partie noch zu drehen. Nach einer zwischenzeitlichen drei Tore Führung hätten die Wormser die Partie nicht mehr aus der Hand geben dürfen.

Durch die Niederlage ist die Liga wieder sehr ausgeglichen. Die Wormser bleiben vorerst auf dem dritten Platz, mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Alzey und einem Punkt Vorsprung auf den Vorletzten aus Neunkirchen.

Es spielten: Patrick Enzian, Johannes Steuer(1), Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch(1), Sebastian Frenzel, Thorben Frey(2), Marc Bösel, Fabian Bentz(3), Christian Decker(1)

Die Hockey Herren der TG Worms fahren in Bad Dürkheim mit einem knappen 7:6 Sieg drei wichtige Punkte ein. Dabei erwischten die Wormser einen miserablen Start. Nach gerade einmal zwölf Minuten stand es bereits 5:0 für den DHC. Die TGWler waren überhaupt nicht im Spiel und die Pfälzer nutzten einen Konter nach dem anderen, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Das Spiel schien bereits früh entschieden und es sah nach einem Fiasko für die Wormser aus. Doch dann kamen die TGWler langsam ins Spiel und waren nach zwei Treffern von Fabian Bentz und einem schönen Treffer von Oliver Schnerch bis zur Halbzeit auf 5:3 heran gekommen. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Gäste weiter. Nach einem schönen Solo konnte Thorben Frey nur noch per Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen 7-Meter verwandelte Christian Decker zum 4:5 Anschlusstreffer und konnte kurz darauf, nach Vorlage von Oliver Schnerch gar zum 5:5 ausgleichen.

Defensiv arbeiteten die TGWler gut nach hinten mit, so dass es die Dürkheimer schwer hatten, vor das Wormser Tor zu kommen. Die beste Chance zur erneuten Führung hatte Ex-Rekordnationalspieler Christian Meyerhöfer per Strafecke auf dem Schläger, scheiterte jedoch an Sebastian Schledorn, der als Feldspieler den Ball auf der Linie abwehren konnte. Im Gegenzug nutzte Fabian Bentz einen Pfostenabpraller von Thorben Frey zur 6:5 Führung. Die Dürkheimer nahmen zweieinhalb Minuten vor Abpfiff den Torhüter vom Feld und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Nach einem Fehler in der Abwehr gelang dem DHC der Ausgleichstreffer zum 6:6. Eine Minute vor Schluß kassierten die Gastgeber eine grüne Karte und somit eine Zeitstrafe. In Unterzahl nahmen die Dürkheimer den Torhüter wieder herein. Zwanzig Sekunden vor Schluss konnte Christian Decker, nach Zuspiel von Johannes Steuer, zum 7:6 Siegtreffer einschiessen.

Die Wormser zeigten nach einem hohen Rückstand Moral und konnten die Partie noch umbiegen. Somit sind die TGWler punktgleich mit dem Tabellenführer aus Frankenthal und punkt- und torgleich mit dem zweiten aus Alzey.

Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch(1), Sebastian Frenzel, Thorben Frey, Fabian Bentz(3), Christian Decker(3)

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins,

ein arbeits- und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. 
Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr war,  die Trainingsqualität weiter zu verbessern, vor allem durch Weiter- und Fortbildung unserer Trainer. Erste Erfolge sind bereits sichtbar. Wir werden dies fortsetzen, vor allem Dank der Unterstützung durch unseren Förderverein mit Dr. Gregor Maiwald an der Spitze. Ihm und seinen Kolleginnen und Kollegen gilt unser besonderer Dank für ihre Arbeit.  

Mathias Krafczyk hat den Trainerstab der Herrenmannschaften an seinen Bruder Tobias weitergereicht. Er hat die Herrenmannschaft in den letzten Jahren spürbar vorangebracht. Auch ihm gilt unser besonderer Dank. 

Wir nähern uns langsam der 500-Mitglieder-Grenze. Bei den vielfältigen Aufgaben, die mit der Führung eines so großen Sportvereins zu bewältigen sind, können wir auf eine große Anzahl von Helfern und Unterstützern zurückgreifen. Ihnen allen sei gedankt verbunden mit der Bitte, uns auch künftig zu unterstützen.

Eine große Solidarität und Unterstützung durften wir bei dem Wettbewerb: „Verein des Monats“ erfahren.  Leider sind wir dort knapp unterlegen, werden aber im Februar wahrscheinlich eine neue Chance bekommen.

Dort hoffen wir erneut auf Eure Unterstützung. 
Im Namen meiner Vorstandskolleginnen und – kollegen wünsche ich Ihnen geruhsame, „hockeyfreie“ Tage, schöne Weihnachten und eine gutes Jahr 2019

Joachim Decker
Vorsitzender

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Die 1. Herren der TG Worms konnten nach einer überzeugenden Leistung einen wichtigen 8:7 Heimsieg gegen Schlusslicht TSV Schott Mainz II einfahren.Die Mainzer kamen mit einer sehr jungen Mannschaft, verstärkt mit Spielern aus der ersten Mannschaft angereist und legten gleich von Beginn an ein hohes Tempo vor. Durch eine Strafecke konnten die Gäste mit 1:0 in Führung gehen. Die Wormser konnten nur kurz darauf durch Thorben Frey zum 1:1 ausgleichen. Matthias Krafczyck und Johannes Steuer legten zum 3:1 nach. Den Anschlusstreffer zum 3:2 beantwortetet Fabian Bentz mit zwei Treffern in Folge zum 5:2 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit kamen die Wormser zunächst richtig gut durch die Reihen der TSVler. Christian Decker und Oliver Schnerch trafen nach zwei schnellen Kontern zur 7:2 Führung. Den Anschlusstreffer der Mainzer zum 7:3 konnte noch einmal Fabian Bentz per Stecher zum 8:3 beantworten. 
 
Die Partie schien fünfzehn Minuten vor Schluß bereits klar entschieden zu sein und die TGWler gingen nicht mehr ganz so engagiert in die Zweikämpfe, was zur Folge hatte, dass sich die Mainzer durch eine starke Schlussphase noch einmal gefährlich nahe heranbringen konnten. Nach drei Treffern in Folge nahmen die Gäste nun vier Minuten vor Abpfiff den Torhüter vom Platz und brachten einen zusätzlichen Feldspieler um noch den Ausgleich zu erzielen. Die Wormser standen tief und lauerten auf Konter. Die Mainzer konnten noch einmal auf 8:7 verkürzen, für den Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr. Gegen einen athletisch sehr starken Gegner holen die Wormser wichtige drei Punkte. Leider konnte man sich gegen Ende nicht ganz für die gute Leistung belohnen und ließ den Gegner noch einmal gefährlich nahe herankommen.

Wolfgang: Weitere Fotos in der Galerie!

Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer(1), Matthias Krafczyck(1), Marcel Krämer, Sebastian Schledorn, Sebastian Frenzel, Thorben Frey(1), Oliver Schnerch(1), Fabian Bentz(3), Christian Decker(1)

Das Elternhockeyteam der TG Worms -Hockey – e.V. war am Samstag einmal mehr bei den Freunden aus Heidesheim, um an dem alljährlichen Nikolausturnier teilzunehmen. Sicher werden wir in den nächsten Tagen noch mehr zum Turnierverlauf erfahren. 

Fotos von Tim Wallenhorst t.wallenhorst@gmx.de

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday January 19th, 2019

Im vierten Spiel holen die TGWler den ersten Saisonsieg gegen die TG Frankenthal II.Die Frankenthaler waren mit einer sehr starken Besetzung angereist, drei Spieler waren noch am Freitag in der zweiten Bundesliga aufgelaufen. Trotz allem erwischten die Wormser, wie bisher in jeder Partie den besseren Start. Früh erspielten sich die TGWler gute Chancen, agierten im ersten Durchgang jedoch teilweise viel zu unkonzentriert. Fabian Bentz nutzte eine Strafecke, um seine Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen. Die Freude wehrte allerdings nicht lange, ehe die Frankenthaler zum 1:1 ausgleichen konnten.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

Für die Damen aus Worms ging es an diesem Wochenende zu dem Tabellenführer Neunkirchen ins Saarland. Dort musste die TGW gegen Neunkirchen und gegen Kaiserlautern spielen. Gegen Neunkirchen mussten die Damen aus Worms zuerst ran und spielten von Beginn an ein gutes Spiel mit Aussichten zum verdienten ersten Punkt. Doch auch Neunkirchen wollte weitere Punkte holen und erzielte nach mehreren Angriffen beider Mannschaften in der 17. Spielminute das 0:1 und damit den Halbzeitstand. 

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

TGWler erneut mit Remis. Die Hockey Herren der TG Worms müssen weiter auf den ersten Sieg warten. Nach einem spannenden Derby gegen Absteiger TV Alzey stand es am Ende 4:4. Der selbsternannte Aufstiegskandidat TV Alzey konnte zum ersten mal in dieser Runde mit dem stärksten Kader antreten. Den besseren Start erwischten trotzdem die Hausherren. Nach wenigen Minuten konnten sich die Wormser bereits die ersten Chancen erspielen und es dauerte etwa fünf Minuten, ehe Fabian Bentz zur 1:0 Führung einschieben konnte. Nur kurze Zeit später erhöhte Christian Decker auf 2:0. Die Alzeyer fanden kein Mittel gegen die defensiv sehr gut stehenden TGWler. Doch auch der TVA ist für seine gute Abwehr bekannt so dass im weiteren Verlauf der Partie das Spielgeschehen sehr stark taktisch geprägt war. Die Alzeyer fanden kein Mittel gegen die defensiv sehr gut stehenden TGWler. Doch auch der TVA ist für seine gute Abwehr bekannt so dass im weiteren Verlauf der Partie das Spielgeschehen sehr stark taktisch geprägt war.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

Damen aus Worms hatten auch an diesem Wochenende wenig Glück in ihren Spielen gegen Kreuznach 2 und gegen Neunkirchen 2. Das erste Spiel bestritten die Damen aus Worms und die Damen aus Kreuznach. Bereits nach wenigen Minuten setzten die Kreuznacher die Wormser schwer unter Druck, und schossen nach 2 kurzen Ecken in der 5. Spielminute ihr erstes Tor. Die Wormser hatten es nicht leicht, versuchten jedoch dagegen zu halten, mussten jedoch in der 17. Spielminute ein weiteres Tor für die Kreuznacher Damen hinnehmen. Trotz den schnellen Treffern blieb Worms hoffnungsvoll und versuchte in den gegnerischen Kreis zu kommen. Aber die Kreuznacher Damen, die schnell und flink waren ließen nicht locker und erzielten noch kurz vor der Halbzeit ihr drittes Tor.
Nach der Halbzeit kamen die Wormser Damen etwas besser ins Spiel und machten einen super Angriff doch leider ohne Erfolg. Kreuznach jedoch setzte nach, aber die Torhüterin von Worms hielt den Ball. Nach weiteren Minuten und jeweils einer kurzen Ecke für beide Mannschaften gelang es den Wormsern durch Sophie Morgenthaler auf 1:3 zu erzielen. Doch bei diesem Treffer für die Wormser blieb es und durch einen weiteren Angriff der Kreuznacher gelang es ihnen am Ende mit 1:4 vom Platz zu gehen.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

Die Hockey Herren der TG Worms holen nach einem packenden und spannenden Spiel einen Auswärtspunkt in Neunkirchen. Die TGWler starteten sehr konzentriert und standen defensiv gut. Der HTC hatte im ersten Durchgang große Probleme, die Wormser Abwehr zu knacken. Die TGWler konnten hingegen nach zwei schnellen Kontern und zwei Treffern von Christian Decker und Sebastian Schledorn mit 2:0 in Führung gehen. Erst nach etwa zwanzig Minuten konnte der Gastgeber nach einem individuellen Fehler der Wormser zum 2:1 verkürzen und konnte kurz darauf per Strafecke zum 2:2 ausgleichen. Christian Decker erhöhte nach schöner Vorarbeit von Theo Schäfer erneut auf 3:2, doch postwendend konnten die Neunkirchner, wieder nach einem individuellen Fehler, per Strafecke zum 3:3 Halbzeitstand ausgleichen.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

Votet für uns als Verein des Monats November auf vereinsleben.de. Kostenlos und schnell registrieren und ab dem 15.11. bis Ende des Monats täglich 1× abstimmen. Diesen Beitrag gerne teilen! Vielen Dank für eure Unterstützung!Direkter Link zur Abstimmung: https://www.vereinsleben.de/verein-des-monats

Gepostet von TG 1846 Worms – Hockey e.V. am Mittwoch, 14. November 2018

Votet für uns als Verein des Monats November auf vereinsleben.de. Kostenlos und schnell registrieren und ab dem 15.11. bis Ende des Monats täglich 1× abstimmen. 

Diesen Beitrag gerne teilen! Vielen Dank für eure Unterstützung!

Direkter Link zur Abstimmung: https://www.vereinsleben.de/verein-des-monats

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday December 3rd, 2018

Die Hockey Herren der TGW mussten sich gegen den Regionalliga Absteiger aus Bad Dürkheim mit 3:8 geschlagen geben.Erwartungsgemäß reisten die Gäste mit ihren ehemaligen Weltmeistern, Olympiasiegern und deutschen Meistern an. Den besseren Start erwischten die Wormser. Nach etwa fünf Minuten konnte Christian Decker, nach einer Strafeckenablage von Fabian Bentz, zum 1:0 einschießen. Nur kurze Zeit später konnte der DHC ebenfalls per Ecke zum 1:1 ausgleichen und legte kurz darauf erneut per Ecke zum 2:1 nach.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

Für die Damen aus Worms begann die neue Saison in der heimischen Halle. Das erste Spiel an diesem Tag bestritten die Damen aus Worms gegen die neu gegründete Mannschaft aus Dürkheim. Bereits nach wenigen Minuten gelang es den Gästen durch eine kurze Ecke in Führung zu gelangen. Worms allerdings versuchte schnell zu antworten, doch leider gelang ihnen das nicht und die Dürkheimer legten in der 9. Spielminute weiter vor und erzielten das 0:2. Die Wormser ließen den Kopf nicht hängen, setzten weiter nach, hatten eine gute Chance in der 15.Spielminute aber leider ohne Tor. Auch Dürkheim machte immer und immer wieder Druck und erzielte sowohl in der 18 und in der letzten Minute das 0:3 und das 0:4.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

Die A-Jugend der TG Worms mir  Ihren Trainern

Die Knaben A mussten urlaubsbedingt ohne sechs Stammspieler der Oberliga-Truppe in der Vorrunde der deutschen Meisterschaft gegen den Vertreter aus Baden-Württemberg, den HC Ludwigsburg, antreten. Die Mannschaft wurde durch Spieler des A-Verbandsligateams und einigen B-Knaben aufgefüllt. Trotzdem verstreckten sich die Wormser nicht und versuchten auf der heimischen Jahnwiese als Mannschaft dagegen zu halten. 

Der HC Ludwigsburg bestimmte allerdings von Beginn an die Partie und hatte extrem viel Ballbesitz. Die Wormser versuchten sich mit einigen Entlastungsangriffen Luft zu verschaffen. Mitte der 1. Halbzeit war es dann Loukas Kiatos, der nach Vorlage von Ismael Maiwald, zum ersten Mal den Ludwigsburger Schlussmann prüfte. Kurz vor der Halbzeitpause waren es die Gäste aus Ludwigsburg die nach einem gescheiteren Klärungsaktion der Wormser den Ball im Tor unterbringen konnten. In der Halbzeit versuchte das Trainer-Team die Mannschaft weiter zu motivieren. Mit einer enorm hohen Laufbereitschaft, starker Defensivarbeit und einem gut aufgelegten Torwart Felix Dannhauer blieb es lange beim knappen Rückstand der Nibelungenstädter.  Durch weite Schlenzbälle von Harjot Singh direkt in den Sturm, schaffte es die Mannschaft oftmals das Ludwigsburger Mittelfeld geschickt zu umgehen und einige Nadelstiche zu setzen.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 3rd, 2019

This gallery contains 16 photos.

mixed-turnier 2018 tg Worms compressed 001

Bild 1 von 18

In der 3. Auflage veranstaltete die TG Worms Hockey am letzten Wochenende vor den Herbstferien ihr Mixed-Turnier auf der Jahnwiese. Der Verein lud an diesem Tag alle Vereinsmitglieder zum Mitmachen beim Turnier für Jedermann mitzumachen. Um 11.00 Uhr versammelten sich 115 Teilnehmer im Alter von 4-69 Jahren auf dem blauen Kunstrasen. Dadurch war jede Altersklasse sowohl im männlichen als auch im weiblichen Bereich des Vereins vertreten. An diesem Tag kam jeder auf seine Kosten, unabhängig ob ambitionierter Aktivenspieler, Jugendspieler oder kompletter Hockey-Neuling. 

Weiterlesen
092018 Minis Turnier Frankfurt 80

Unschlagbar zeigten sich unsere Minis bei schönem Herbstwetter auf dem Mini Turnier im SC 1880. 

Vier Spiele absolvierten die TGW-Hockey-Minis am 22.09.2018 beim Mini Turnier im SC 1880 in Frankfurt bei schönstem Herbstwetter. Gegen drei Mannschaften vom SC 1880 und eine Mannschaft aus Rüsselsheim traten die Wormser Minis an. Im ersten Spiel gegen Rüsselsheimer RK 1 konnten die Wormser Minis mit einem 7:0 Sieg überzeugen. In der zweiten Partie ging es gegen den SV 18880 4, und auch in diesem Spiel erzielten die Wormser Minis erneut dieses überragende Ergebnis. Vor der Pause stand dann noch ein Spiel gegen SC 1880 5 an. Auch dieses Spiel konnten unsere Minis mit 5:1 für sich entscheiden.

Dann ging es in die wohlverdiente Pause, in der Sabine Hahn mit einer Lesung aus ihren Büchern „Die Hockey-Kids“ für Abwechslung sorgte. Erholt und frisch gestärkt stellten sich die TGW-Hockey-Minis dann in der letzten Partie des Tages den Spielern vom SC 1880 2 und konnten auch hier einen 6:1 Sieg erzielen. 

Weiterlesen

Die Hockey Herren der TGW gehen nach einem 4:2 Erfolg gegen den Dürkheimer HC II ohne Punktverlust in die Hallenrunde.

Die Dürkheimer stellten wie erwartet eine Mannschaft aus ehemaligen Bundesliga und Nationalspielern auf den Platz, waren allerdings ohne Auswechselspieler angereist.

Die Wormser fanden im ersten Durchgang nicht so recht ins Spiel. Das lag zum einen daran dass die TGWler teilweise sehr unkonzentriert waren und zum anderen stellten die erfahrenen Dürkheimer die Räume clever zu, so dass es schwer fiel, gefährlich vor das Tor der Gegner zu kommen.
Nach etwa zwanzig Minuten konnte Janis Heyne per Strafecke zur 1:0 Führung einschiessen und nur wenige Augenblicke später erhöhte Thorben Frey, nach Vorlage von Thomas Hugo auf 2:0.
Die Dürkheimer konnten kurz darauf, ebenfalls per Strafecke, zum 2:1 Anschlusstreffer verkürzen. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Die TGWler versuchten im zweiten Durchgang den Gegner mehr ins Laufen zu bringen, um die konditionellen Vorteile auszuspielen. Doch nach wie vor standen die Dürkheimer weiterhin clever und versuchten mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Etwa fünfzehn Minuten vor Schluss führte solch ein Konter zu einer erneuten Strafecke für die Gäste, die sie unhaltbar zum 2:2 Ausgleich nutzen konnten.

Die Partie drohte nun zu kippen, zumal Christian Decker wegen Reklamieren eine fünf Minuten Zeitstrafe kassierte. Doch nur wenige Minuten nach dem Ausgleich und in Unterzahl, konnte Tobias Krafczyck eine Flanke unhaltbar zum 3:2 ins lange Eck der Gäste abfälschen. Das Tor fiel genau zum richtigen Zeitpunkt. Der DHC nahm vier Minuten vor Spielende noch einmal eine Auszeit und stellte taktisch und personell um. Die Pfälzer warfen noch einmal alles nach vorne, mussten allerdings auch eine Zeitstrafe wegen Foulspiels in Kauf nehmen. Kurz vor Spielende konnte Janis Heyne, nach Zuspiel von Christian Decker einen schnellen Konter zum 4:2 Endstand einschiessen.

Die Wormser taten sich das ganze Spiel über schwer gegen die erfahrenen Spieler aus Dürkheim. Die taktischen Vorgaben wurden an diesem Tag nicht gut umgesetzt. Trotzdem konnten die TGWler gerade gegen Ende der Partie ihre konditionellen und personellen Vorteile ausnutzen und letztlich die Partie entscheiden. Der DHC lieferte ohne Auswechselspieler und mit einem hohen Altersschnitt allerdings auch eine beachtliche Leistung ab.
Die Wormser gehen nun mit sechs Siegen aus sechs Spielen und gerade einmal vier Gegentoren in die Oberliga Hallensaison.

Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Johannes Steuer, Sebastian Frenzel, Matthias Krafczyck, Theo Schäfer, Tobias Krafczyck(1), Tobias Martin, Christian Panzer, Oliver Schnerch, Thomas Hugo, Fabian Bentz, Christian Decker, Janis Heyne(2), Thorben Frey(1), Nils Keck

B-Knaben Vize-Meister

Die B-Knaben der TG Worms sind gestern leider „nur“ Vizemeister in der Verbandsliga RPS geworden. Sie haben echt eine tolle Saison gespielt, kein Spiel verloren und nur 3 Gegentore. Leider sind die Jungs gestern in Heidesheim bei der Endrunde nur wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 2 gelandet.

DSC_5993
DSC_5975
DSC_5929
DSC_5904

Die Knaben A der TG Worms Hockey, die sich aus Spielern des Jahrgangs 2004 und 2005 zusammensetzen, haben sich am Samstag auf der heimischen Jahnwiese den 3. Platz in der Oberliga Rheinland-Pfalz gesichert. Nachdem das Team im Halbfinale noch unglücklich mit 3:4 im Penalty-Shoutout gegen Mainz unterlegen war, ließ es der TG Frankenthal beim Spiel um Platz 3 keine Chance.

Von Beginn waren die Wormser die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem starken Solo von Ismael Maiwald über die linke Seite konnte Oscar Kühn den Ball bereits in der zweiten Minute in das gegnerische Tor befördern. Nach einer Strafeckenkombination erhöhte Pauk Kehl kurz darauf zum 2:0. Der Ball wanderte an diesem Tag perfekt durch die Reihen der jungen Wormser Mannschaft, sodass es durch Tore von Julius Lippert per argentinischer Rückhand und Loukas Kiatos mit 4:0 in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste aus der Pfalz den Nibelungenstädtern etwas mehr entgegenzusetzen, jedoch wurde es vor dem Kasten von Felix Dannhauer nur sehr selten gefährlich. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann erneut Paul Kehl der eine Strafecke verwandeln konnte. Den Schlusspunkt zum 6:0 steuerte Loukas Kiatos bei.

Mit dem Sieg und dem 3. Platz in der Rheinland-Pfalz Meisterschaft qualifizieren sich die A-Knaben für die Vorrunde zur deutschen Meisterschat am 03. Oktober. Dort spielen sie gegen den zweitplatzierten des Landesverbandes aus Baden-Württemberg. Das Trainer-Duo Krämer/Krafczyck zog vorab bereits eine Bilanz der Feldrunde: „Die Jungs haben sich mit dem 3. Platz für ihre starke Feldrunde belohnt. Das Team ist vom Leistungsniveau unglaublich ausgeglichen und motiviert. Vor allem im athletischen Bereich (zusätzliches Athletiktraining) und im Passspiel haben wir große Fortschritte gemacht. Mit diesem Team werden wir auch in den nächsten Jahren auf absolutem Top-Niveau in Rheinland-Pfalz mitspielen.“

Es spielten: Felix Dannhauer, Paul Kehl (2), Fotios Dagas, Harjot Singh, Julian Molter, Henrik Wach, Luke Hess, Oscar Kühn (1), Julius Lippert (1), Loukas Kiatos (2), Ismael Maiwald, Levent Maiwald 

DSC_6043

Die Hockey Herren der TGW setzen ihre Siegesserie fort und bauen den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus.

Die Wormser erwischten gleich einen Blitzstart, denn Thomas Hugo brachte seine Mannschaft nach gerade einmal zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Die Wormser agierten sehr offensiv und setzten den Gegner früh unter Druck. Dies nutze der HCS, nach einem Abwehrfehler der TGWler, zum 1:1 Ausgleichstreffer und somit dem ersten Saison Gegentor.
Janis Heyne konnte per Strafecke zum 2:1 Einnetzen, doch erneut hatten die Speyerer mit einem Konter eine Antwort parat und glichen erneut zum 2:2 aus.
Wieder war es Heyne, der per Ecke zur erneuten Führung traf und kurz darauf erhöhte Fabian Bentz, ebenfalls nach einer Eckenvariante, auf 4:2. 

In der zweiten Halbzeit stellten die Wormser nun taktisch um und zogen sich etwas zurück. Die Speyerer taten sich nun schwer, Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden. Die Wormser verwalteten zunächst die zwei Tore Führung und drehten gegen Ende der Partie nochmal auf. Thomas Hugo erhöhte nach Vorlage von Christian Decker auf 5:2. Kurz darauf legte Hugo noch einmal nach einem mustergültigen Angriff auf Decker ab, der zum 6:2 Endstand einschiessen konnte. Die Speyerer konnten im zweiten Durchgang gerade einmal zwei Torschüsse verbuchen.

 

Erneut zeigten die Wormser eine sehr konzentrierte Leistung, bei der der HCS nur die ersten zwanzig Minuten mithalten konnte.

Nach fünf Siegen aus fünf Spielen dominieren die Wormser weiterhin die Oberliga. Da auch Kaiserslautern wieder zwei Punkte liegen liess, konnten die TGWler den Vorsprung weiter ausbauen. Am Samstag empfangen die Wormser den Dürkheimer HC 2 auf der heimischen Jahnwiese zum letzten Spiel vor der Hallenrunde.

Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Theo Schäfer, Tobias Krafczyck, Tobias Martin, Dennis Helfert, Christian Panzer, Oliver Schnerch, Thomas Hugo(2), Fabian Bentz(1), Christian Decker(1), Janis Heyne(2), Thorben Frey

Bildschirmfoto 2018-09-16 um 21.37.22

Für die Damen aus Worms ging es an diesem Wochenende nach Koblenz. Kurz nach Anpfiff machten  die Wormser Druck  und versuchten in den gegnerischen Kreis zu kommen. Dies gelang ihnen auch und Laura Nalbach, die den Ball ins Tor brachte und damit dass 0:1 erzielte. Mit diesem schnellen Treffer hatten die Koblenz nicht gerechnet und versuchten gegen Druck zu machen. Aber Worms spielte souverän zusammen, schnappte sich den Ball und erzielte nach da. 10 Minuten das 0:2 durch Julia Koch.

Koblenz die sich das nicht bieten ließen und machten erneut gegen Druck. Durch einen ungünstigen Fehlpass der Wormser gelang es Koblenz auf 1:2 und kurz danach auf 2:2 zu erhöhen.

Mit diesem Stand ging es in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff versuchten beide Mannschaften weiter Tore zu erzielen und machten es dem jeweils anderen nicht leicht. In der 53. Spielminute gelang es Alexandra Blume durch einen schönen Pass von Silvia Krafczyck auf 2:3 zu erhöhen. Schlussendlich gelang es den Wormsern mit dem letzten Treffer einen glorreichen Sieg mit nach Hause zu nehmen und sich somit auf den 2 Tabellenplatz zu schieben. Das letzte Spiel bestreiten die Damen aus Worms am 16. September um 13 Uhr   gegen Frankenthal auf heimischen Platz.

Es spielten: Julia Kurz (tw), Lina Schäfer, Claudia und Silvia Krafczyck, Pia Schumacher, Laura Nalbach(1), Veronika Dörr, Lena Dietz, Julia Koch (1), Sina Schenk, Alexandra Blume (1),  Sophie Günderoth, Hannah Kehl, Sophie Morgenthaler, Christina Fricker und Sara Liebscher.

TGWler mit maximaler Punkteausbeute

Die 1. Herren der TGW setzen sich mit zwei souveränen Siegen gegen die TG Frankenthal II und die TSG Neustadt an der Tabellenspitze ab.
 
TG Frankenthal II - TG Worms
 
Am Samstag mittag mussten die Wormser bei der Reserve der TG Frankenthal ran. Von Beginn an dominierten die Gäste das Spielgeschehen und liessen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Die Frankenthaler standen tief und versuchten auf Konter zu spielen. Nach mehreren guten Möglichkeiten konnte Christian Decker, nach Vorlage von Janis Heyne, die Wormser mit 1:0 in Führung bringen. Auf Grund der disziplinierten Vorstellung der Nibelungenstädter kamen die Frankenthaler nicht in die Partie und hätten lediglich durch eine Strafecke die Möglichkeit zum Ausgleich gehabt. Doch auch die TGWler hätten kurz vor dem Pausenpfiff mit zwei Ecken in Folge das Spiel frühzeitig entscheiden können, fanden aber nicht den Weg ins gegnerische Tor. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.
 
Im zweiten Durchgang drängten die TGWler weiter auf die Entscheidung, vernachlässigten aber weiterhin nicht die Defensive. Nach zwei weiteren verschossenen Ecken, konnte Janis Heyne mit der dritten Ecke der zweiten Halbzeit die Führung auf 2:0 ausbauen. Kurz vor Schluss erhöhte Thomas Hugo noch zum 3:0 Endstand. Die TGF hatte im zweiten Durchgang keine nennenswerten Chancen mehr und war den Wormsern von der ersten Minute an klar unterlegen.

 
TG Worms - TSG Neustadt
 
Am Sonntag morgen wussten die Wormser nicht was sie erwarten würde, doch schnell wurde klar, dass die Neustädter zwar zwei Nationalspieler aus Bangladesch engagiert hatten, allerdings gerade einmal mit der Mindestanzahl von acht Spielern angereist waren. Somit war schon vor dem Spiel klar, dass die Partie nicht allzu schwer für die TGWler werden würde.
Ähnlich engagiert wie am Vortag legten die Wormser trotz allem von der ersten Minute an los und konnten bis zur Halbzeit durch Treffer von Janis Heyne, Thorben Frey, Thomas Hugo(2), Christian Decker, Fabian Bentz(2) und Tobias Krafczyck eine 8:0 Führung herausspielen.
 
Auch im zweiten Durchgang liessen die TGWler nicht nach unten schraubten das Ergebnis bis zum Abpfiff auf 17:0(!) hoch. Thomas Hugo(5), Christian Decker, Marcel Krämer, Fabian Bentz und Janis Heyne trafen in der zweiten Halbzeit für die Wormser. Die TSGler hatten im ganzen Spiel nicht eine einzige Torchance. 
 
Das Spiel war ein Muster ohne Wert und wird von den TGWlern trotz des hohen Ergebnisses nicht überbewertet. Es ist auch nicht sicher, ob die Wormser die Punkte und Tore dauerhaft behalten dürfen, denn sollte die TSG noch eine Partie absagen, wird sie aus der Liga genommen und alle Ergebnisse werden annulliert.
 
Die Wormser bauen nach vier Siegen aus vier Spielen und Null Gegentoren die Führung an der Spitze aus und müssen nun am nächsten Wochenende zum HC Speyer.
 
Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Sebastian Frenzel, Theo Schäfer, Marcel Krämer(1), Tobias Krafczyck(1), Oliver Schnerch, Kurt Schäfer, Thomas Hugo(8),  Marc Bösel, Fabian Bentz(3), Christian Decker(3), Janis Heyne(3), Thorben Frey(1)

Die 1. Herren der TGW besiegen den Absteiger aus der Regionalliga TV Alzey mit 3:0.

Die Alzeyer setzten die Wormser bereits früh unter Druck und versuchten den Spielaufbau der Gastgeber zu unterbinden. Das gelang dem TVA zunächst auch ganz gut, so dass die TGWler im ersten Durchgang nicht so recht in die Partie fanden. Trotzdem konnte Fabian Bentz nach etwa fünfzehn Minuten per Rückhandschuss zum wichtigen 1:0 einschießen. Die Alzeyer hatten zwar etwas mehr Spielanteile, kamen allerdings kaum gefährlich vor das Wormser Tor, was auch an der guten Defensivarbeit der Wormser lag. Kurz vor Halbzeitpfiff hatte der TVA dann doch noch einmal die Chance zum Ausgleich auf dem Schläger, verfehlte das Tor jedoch knapp.

Auch im zweiten Durchgang drängten die Alzeyer zunächst auf den Ausgleichstreffer. Die TGWler standen tief in der eigenen Hälfte und verteidigten die knappe Führung. Nach einem schnellen Konter konnte Thorben Frey, nach Vorlage von Fabian Bentz, die Führung auf 2:0 ausbauen. In den folgenden zehn bis fünfzehn Minuten gelang es den Wormsern nun, ihr gewohntes Offensivspiel aufzuziehen, so dass Janis Heyne zum 3:0 erhöhen konnte. Der TVA erspielte sich noch eine Strafecke, die jedoch ungenutzt blieb. Auch die TGWler hatten kurz vor Schluß noch die ein oder andere gute Chance auf dem Schläger um die Partie sogar noch höher zu entscheiden.

Trotz einer durchwachsenen Leistung fahren die TGWler zum zweiten mal einen souveränen Sieg ein und starten optimal in die neue Saison.

Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Sebastian Frenzel, Theo Schäfer, Marcel Krämer, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Kurt Schäfer, Thomas Hugo, Christian Panzer, Marc Bösel, Fabian Bentz(1), Christian Decker, Janis Heyne(1), Thorben Frey(1)

Für die Damen aus Worms ging es zum ersten  Spiel der neuen Saison nach Idar-Oberstein. Halbzeitstand 0:0, Entstand 5:0 für Worms.

Bereits ab Spielanpfiff waren die Wormser fokussiert und setzten die neu gegründete Mannschaft Idar-Obersteins, die dank des Rückzugs von Speyer in die Verbandsliga rutschte, massiv unter Druck. Somit hatte Worms schon nach wenigen Minuten gute Chancen im gegnerischen Schusskreis, jedoch ohne den Führungstreffer zu erzielen. Kurz darauf später holte Worms die erste Ecke, doch der Schuss verfehlte das Tor nur knapp.  Auch acht weitere Ecken, die Worms erzielte blieben bis zum Abpfiff zur Halbzeit ohne Erfolg, sodass es mit einem 0:0 in die Halbzeit ging.

Nach Wiederanpfiff und erneuter Taktikbesprechung blieb Worms weiter dominant in der generischen Hälfte und lies die Gegner nicht über die Mittellinie. Nach einer kurzen Ecke für Worms, die von Idar- Oberstein nur mit einem Fehler gestoppt worden konnte, gab es einen 7- Meter für Worms, den Sophie Morgenthaler brillant verwandelte. Nach diesem Führungstreffer gelang es den Wormsern weiter den Druck aufrecht zu halten und so war es Silvia Krafzyck, die nach schönen Assists von Julia Koch sowohl, das 2:0 als auch direkt drauf das 3:0 schoss. Idar- Oberstein versuchte doch noch irgendwie an den Wormsern vorbei zu kommen, jedoch war Worms stets präsent und fing die Bälle wieder und wieder ab. Nach ungefähr 20 Minuten Spielzeit in der zweiten Hälfte legte Lisa Schäufle nach und baute die Führung auf 4:0 aus.

Wenige Minuten vor Schluss startete Idar-Oberstein nochmals einen Angriffsversuch, doch die auch nach Rückwärts gut mitspielenden Wormser Stürmerinnen konnten den Ball abfangen und so war es Sina Schenk, die kurz vor Schluss das 5:0, und somit den Entstand erzielte.

Als Fazit bleibt,  ein noch höherer Sieg wäre möglich gewsen, wenn die Wormser sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Hälfte ihre Chancen besser genutzt hätten. Nächstes Wochenende geht es für die Damen aus Worms nach Koblenz. Dort ist Anpfiff am Sonntag, 09.09. um 13 Uhr.

Es spielten: Alexandra Blume (Tw), Julia Koch, Sina Schenk (1), Silvia Krafzyck (2), Lisa Schäufle (1), Laura Nahlbach, Sophie Morgenthaler (1), Marie Stengert , Veronika Dörr, Hannah Kehl, Claudia Krafzyck, Sara Liebscher und Pia Schumacher.

Die 1. Herren der TGW konnten gleich im ersten Saisonspiel einen überzeugenden 4:0 Sieg gegen die TSG Kaiserslautern feiern. Von Beginn an hatten die Wormser die Partie im Griff und liessen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Nach etwa zehn Minuten musste der Gästekeeper, nach einem schönen Flachschuss von Fabian Bentz, zum ersten mal hinter sich greifen. Kurz darauf fälschte Thorben Frey einen Torschuss von Thomas Hugo zum 2:0 ab. Nachdem der Treffer zunächst gegeben wurde, entschieden die Schiris nach kurzer Rücksprache jedoch zu unrecht auf Abschlag. Die Wormser machten trotzdem weiter Druck und erhöhten durch Fabian Bentz nun erneut auf 2:0. Dieses mal zählte der Treffer. Die TSGler kamen im ersten Durchgang zu keinem einzigen Torschuss. Auch in der zweiten Halbzeit waren die TGWler weiterhin dominant. Die Wormser hielten sich fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte auf. Nachdem erneut Fabian Bentz,nach schönem Spielzug auf 3:0 erhöhen konnte, war das Spiel bereits entschieden. Es boten sich noch mehrere hundertprozentige Chancen, die die Wormser etwas leichtsinnig vergaben. Thomas Hugo reihte sich mit dem Treffer zum 4:0 noch einmal in die Torschützenliste ein. Die Kaiserslauterer hatten bis auf eine Strafecke keine Torchance im ganzen Spiel. Den TGWlern gelang somit ein perfekter Saisonauftakt und fahren verdient die ersten drei Punkte ein. Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Theo Schäfer, Kurt Schäfer, Marcel Krämer, Thomas Hugo(1), Tobias Krafczyck, Sebastian Frenzel, Sebastian Schledorn, Marc Bösel, Janis Heyne, Fabian Bentz(3), Thorben Frey, Christian Decker
Die 1. Herren verpassen nach einer knappen 3:2 Niederlage in Neunkirchen den Aufstieg in die 2. Regionalliga denkbar knapp. Die ersten Minuten begannen ausgeglichen. Die TGWler liessen den Gegner etwas kommen und spekulierten auf Konter. Nach etwa zehn Minuten konnten die Neunkirchner allerdings mit ihrer ersten Chance per Rückhandschuss mit 1:0 in Führung gehen. Die Wormser kamen weiterhin nicht richtig in die Partie und die stark aufspielenden Gastgeber konnten per Strafecke bis zur Pause gar auf 2:0 erhöhen. Die TGWler hatten bis auf eine Ecke und ein oder zwei Schüsse auf das Tor keine wirklichen Chancen. Im zweiten Durchgang dann zunächst das gleiche Bild, die Wormser waren immer einen Schritt zu spät und der HTC konnte die Führung gar auf 3:0 ausbauen. Das Spiel schien bereits frühzeitig entschieden, doch Christian Decker brachte seine Mannschaft mit dem Treffer zum 3:1 wieder heran. Siebzehn Minuten vor Schluß verkürzte Janis Heyne per Strafecke auf 3:2. Da hohe Tempo der ersten Hälfte machte sich bei den Neunkirchern bemerkbar, die mittlerweile konditionell stark abbauten. Die Wormser hielten sich in der Schlussphase permanent in der gegnerischen Hälfte auf und drängten auf den Ausgleich. Fabian Bentz hatte den Ausgleich noch einmal auf dem Schläger doch der Schuss konnte von einem Feldspieler in letzter Sekunde auf der Linie geklärt werden. Letztlich reichte die Zeit nicht mehr aus, um die Partie noch auszugleichen und somit haben die TGWler am letzten Spieltag den Aufstieg in die Regionalliga verpasst. Jetzt gilt es erst einmal die Niederlage in der Sommerpause zu verdauen, ehe die Wormser in der neuen Saison erneut auf Titeljagd gehen. Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Peter Hoffmann, Kurt Schäfer, Theo Schäfer, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Thomas Hugo, Sebastian Frenzel, Janis Heyne(1), Dennis Helfert, Fabian Bentz, Thorben Frey, Christian Decker(1)
  Wer das Spiel um die Oberliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga vor 2 Jahren als Spieler oder als Fan live miterlebt hat wird sich an den Sieg die überschwängliche Freude auf dem Spielfeld und die Begeisterung auf der Tribüne nach dem Abpfiff erinnern. Damals war eine lange Auto-Kolonne mit Fans mit nach Neunkirchen gefahren und die dort unsere Mannschaft lautstark unterstützt hatten. Keiner der dabei war, wird die Fahrt zum Spiel bereut haben und es ist sicher für viele ein bleibendes Erlebnis. Bitte gebt unserem Team auch diesmal Eure Unterstützung und werdet (wie wir hoffen) Teil des Erfolgs 2018. So. 24.06.18 HTC Neunkirchen – TG Worms 1  11:00 Uhr _:_
Am vergangenen Samstag machten sich die Minis der TG Worms Hockey e.V. zu einem Freundschaftsturnier in Ludwigshafen auf. Bei dem sehr professionell organisierten Turnier trafen sie auf jeweils zwei Mannschaften des TFC Ludwigshafen und des Heidelberger HC. So erwarteten die Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren ganze vier Spiele in der Länge von zehn Minuten. Und obwohl es dabei vorrangig um den Spaß ging, machten die Wormser eine sehr gute Figur auf dem Grün. Im Ersten Spiel konnte man sich gleich mit 3:1 gegen die erste Mannschaft aus Heidelberg durchsetzen. Danach gab es in zwei sehr engen Partien gegen die Ludwigshafener Mannschaften jeweils ein Remis mit 2:2 und 3:3. Zuletzt sicherten sich die Nachwuchsspieler aus Worms einen Achtungserfolg mit einem 7:1 gegen die zweite Mannschaft aus Heidelberg. Es spielten: Wilhelm und Pascal Dargel, Riana Konrad, Konrad Heinlein, Luca Walter, Attila Straub und Johannes Termik. Sollte auch Ihr Kind Interesse am Hockey haben, kommen sie gerne mal vorbei. Trainingszeiten und weitere Informationen finden Sie auf tgworms-hockey.de.
Die 1. Herren der TGW konnten sich nach einem 2:0 Sieg gegen Frankenthal II an der Tabellenspitze behaupten. Im ersten Durchgang konnten die Wormser ihre klare spielerische Überlegenheit nicht nutzen. Die Frankenthaler spielten exakt wie im Hinspiel und standen sehr tief in der eigenen Hälfte. Die TGWler hatten Probleme die Lücken zu finden und konnten sich bis auf zwei Strafecken keine nennenswerten Chancen erspielen. In der zweiten Halbzeit agierten die TGWler entschlossener und hielten sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte auf. Eine herausgespielte Strafecke konnte Janis Heyne zur verdienten 1:0 Führung verwerten. Die Gäste konzentrierten sich weiterhin auf die Defensive und kreuzten so gut wie gar nicht vor dem Tor der Gastgeber auf. Nach mehreren guten Möglichkeiten konnten die Wormser, nach einem schönen Spielzug, durch Thomas Hugo zum 2:0 Endstand einschießen. Die Wormser taten sich gegen die sehr defensiv spielenden Frankenthaler von Beginn an schwer und hätten die Partie normalerweise ein paar Tore höher gewinnen müssen. Trotz allem fahren die TGWler drei wichtige Punkte ein und haben nun zum Saisonfinale in Neunkirchen die etwas bessere Ausgangsposition; ein Unentschieden würde gegen den direkten Konkurrenten zur Meisterschaft reichen. Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Peter Hoffmann, Kurt Schäfer, Theo Schäfer, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Thomas Hugo(1), Sebastian Frenzel, Janis Heyne(1), Dennis Helfert, Thorben Frey, Christian Decker
Liebe Hockeyfreunde, der Rheinland-Pfalz-Tag liegt hinter uns, von der Dimension sicherlich eine der größten Herausforderungen der letzten Jahre. Wir haben sie mit Bravour gemeistert, dank Eurer Hilfe. Über 40 Verantwortliche Erwachsene waren an den drei Tagen tätig. Hinzu kommen noch die vielen Jugendlichen und Kinder, die sich mit Begeisterung eingebracht haben. Unsere Außendarstellung war hervorragend, das Interesse der Bevölkerung groß. Dafür sage ich im Namen meiner Vorstandskolleginnen und -kollegen Danke !!!
Euer Vorsitzender
Joachim Decker
Die Hockey Herren der TG Worms bezwingen den Dürkheimer HC II mit 4:2 und setzen sich an die Tabellenspitze. Die Reserve des DHC war mit einigen ehemaligen National- und Bundesligaspielern angereist. Trotz allemerwischten die Wormser den besseren Start. Nach einem „Geschenk“ von Ex-Rekordnationalspieler Christian Mayerhöfer, der beim Abspiel Probleme mit dem Platz hatte, konnte Thorben Frey seine Mannschaft gleich nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung bringen. Danach verflachte das Spiel etwas. Den TGWlern boten sich noch einige gute Chancen im ersten Durchgang, aber auch die Dürkheimer kreuzten ein paar mal gefährlich vor dem Tor der TGWler auf. In der zweiten Halbzeit stellten die Dürkheimer nun personell um. Die TGWler kamen nicht richtig ins Rollen und in der schwächsten Phase der Gastgeber konnte der DHC mit zwei schnellen Treffern den 1:0 Rückstand in eine 2:1 Führung umbiegen. Erst jetzt wurden die Wormser wach und erhöhten den Druck auf den Gegner. Nur kurz nach dem 2:1 konnte Thomas Hugo per Rückhandschuss zum 2:2 ausgleichen. Die Gastgeber erspielten sich jetzt wieder mehr Torchancen. Sebastian Frenzel konnte nach schöner Vorarbeit von Thorben Frey zur 3:2 Führung einschießen. Trotz der Führung waren die Dürkheimer mit ihren „Altstars“ jederzeit gefährlich und in der Lage, die Partie wieder auszugleichen. Wenige Minuten vor Schluß führte Janis Heyne dann die Entscheidung herbei, mit einem schönen Rückhandschuß ins lange Eck erhöhte er zum 4:2 Endstand. Bei heißen, sommerlichen Temperaturen war der Sieg ein hartes Stück Arbeit, gegen einen starken und routinierten Gegner. Die TGWler haben sich jetzt zwei Spieltage vor Saisonende an die Tabellenspitze gesetzt. In zwei Wochen empfangen die Wormser die TG Frankenthal II, während die Neunkirchner zum Tabellendritten nach Speyer müssen. Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Oliver Schnerch, Theo Schäfer, Kurt Schäfer, Tobias Krafczyck, Christian Panzer, Jay Günther, Thomas Hugo(1), Marc Bösel, Janis Heyne(1), Sebastian Frenzel(1), Thorben Frey(1), Christian Decker
            Am Freitag, den 25. 05. 2018 hatten einige Hockeyspieler/innen und ihre Trainer die Chance, unseren Verein im Offenen Kanal Worms vorzustellen. Der Offene Kanal Worms ist ein lokaler Fernsehsender, der von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt produziert und zusammengestellt wird. Acht Spieler und Spielerinnen der Mini- und D-Mädchen Mannschaften und ihre Trainer waren angetreten, um unseren Sport und den Verein im Fernsehen zu präsentieren. Am Anfang der Vorstellung stand eine Fragerunde: So wurden die Kinder und Trainer zu den Mannschaften und dem Hockeysport im Allgemeinen befragt. Außerdem wurde über Trainingszeiten gesprochen und welche Möglichkeiten es für Interessierte gibt, sich über den Verein zu informieren. Natürlich konnten die Kinder auch erzählen, was ihnen am Hockeysport so gut gefällt. Nach dem Interviewteil gab es für die Spieler und Spielerinnen aber auch die Gelegenheit zu zeigen, was sie am Schläger schon alles können: Zunächst durchliefen sie einen kurzen Parcours, danach wurden Torschüsse vorgeführt. Der Enthusiasmus, mit dem die Kinder bei der Sache waren, macht uns zuversichtlich, dass es auch in Zukunft nicht an Talenten in unserem Verein mangeln wird.   Interessierte Anfänger jeden Alters ohne Hockeyerfahrung sind im Training jederzeit herzlich willkommen!

IMG_9706

Bild 1 von 3

Dieses Wochenende ging es für die Damen aus Worms auf heimischen Platz gegen die Tabellen vierten, die Damen aus Koblenz. Ziel der Damen aus Worms war es die Koblenzer, die nur mit nur wenigen Punkten vor den Wormsern sind, mit einem Sieg zu überholen, doch unglücklicherweise gelang es Koblenz dies zu verhindern.  Von Beginn an fokussierte sich Worms darauf, so schnell wie möglich in Führung zu kommen und schaffte den ersten guten Angriff in der 19. Spielminute,  leider ohne Tor. Koblenz, die auch den Sieg wollten, setzten allerdings kurze Zeit später nach und schafften in der 22. Spielminute durch einen guten Ball in den generischen Kreis den Führungstreffer. Worms lies den Kopf nicht hängen, setzte sich weiter durch und konnte, nach einem üblen Foul der Koblenzer Torhüterin, in der 27. Spielminute einen 7. Meter bekommen, den die Abwehrspielerin Sophie Morgenthaler erfolgreich verwandelte. Somit schaffte es Worms den Anschlusstreffer zu schießen und mit dem 1:1 in die Halbzeit zu gehen. Nach Wiederanpfiff ging es für beide Mannschaften weiter, denn es war bisher noch nichts entschieden. In der 2. Spielminute war es Wibke Engelbert, die eine gute Torchance hatte, aber der Ball wurde leider gehalten. Wenige Minuten später erneut ein 7. Meter für die Damen aus Worms, da die Koblenzer Torhüterin ein weiteres Foul, diemal an Laura Nahlbach ausübte. Da dieses Foul bereits zum zweiten Mal auftrat sah sie die Gelbe Karte und musste das Spiel für 5. Minuten verlassen. Nun stellte sich die Koblenzerin Sara Annemaier mit Torwart Helm und Torwart Handschuhen ins Tor und Wibke Engelbert schoss den 7. Meter, der von der Koblenzerin unglücklich für Worms gehalten wurde.  Auch hier lies Worms nicht locker versuchte weiter am Ball zu bleiben und ein weiteres Tor zu schießen. Auch die gute Chance von Alexandra Blume in der 9. Spielminute auf das leere Tor reichte leider nicht aus um in Führung zu gehen, da der Ball nur knapp das Tor verfehlte. Noch wenige Minuten waren es auf der Uhr und beide Mannschaften kämpften um den Sieg. Das ein oder andere Mal gelang Koblenz dem Wormser Kreis gefährlich nah, doch die starke Wormser Abwehr passte auf und fing de Ball ab. Noch wenige Minuten waren es auf der Uhr und man lies nicht locker. Doch auch Koblenz gab nicht nach und erzielte in der 27. Spielminute die erste von drei Ecken, die erfolgreich jedoch abgelaufen wurde. Kurz darauf gelang es ihnen allerdings wieder und sie bekamen die zweite kurze Ecke, die leider mit einem Wormser Fuß abgefangen wurde und somit für eine Wiederholung der Ecke sorgte. Diese dritte und letzte Ecke entschied den Entstand und brachte den Sieg für die Koblenzer, die damit weiter vor den Damen aus Worms bleiben. Die Endgültige Hoffnung auf Punkte bleibt nun bei dem Spiel am 16. Juni gegen die Tabellenletzten, mit -3 Punkten Neustadt. Es spielten: Julia Kurz (TW), Wibke Engelbert, Lina Schäfer, Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler (1), Pia Schumacher, Luca Kuhn, Lena Dietz, Alexandra Blume, Silvia Krafczyck, Laura Nahlbach, Franziska Merz, Hannah Kehl, Sina Schenk, Marie Stengert und Viktoria Dörr.  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Leider musste ich vergangene Woche, wegen einer anstehenden OP,  meine Teilnahme an der Ü65-Masters-WM in Barcelona absagen. Nach einer OP im März hatte ich mich gerade wieder beim Turnier in Tilburg Holland  in die Mannschaft gekämpft als ich erneut erkrankte. Wenn es mir bis dahin möglich ist, werde ich mit meiner Frau als Zaungast nach Barcelona reisen und meine Hilfe, z.B. als Wasserversorger für die Mannschaft anbieten. Es wäre schade, wenn ich diese für mich einmalige Gelegenheit  ganz verpassen würde. Schade, denn ich hatte vor, einen Gruß, mit dem Mannschaftsfoto im Trainingsanzug der Kreuzlahmen, zu schicken.  Wolfgang Weiler

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday January 9th, 2019

Die Hockeyfreunde „Obstler“ aus Heidesheim richteten am 12 . Mai ein Turnier mit 5 Mannschaften aus . Klein, aber fein war die Devise. Diese Größe von Turnier ist überschaubar und kann in jeden privaten Terminplan eingefügt werden. Zusätzlich zu den Kreuzlahmen aus Worms kamen noch die Mannschaften aus Wiesbaden, SC1880 Frankfurt und Mainz. Das erste Spiel hatten wir gegen Mainz Das Fehlen eines Torhüters und einer zweiten Dame wurde durch Leihgaben anderer Vereine kompensiert. Da es sich beim Freizeithockey um Sport und Spaß dreht, ist dies durchaus gelebte Praxis. Dieses Spiel wurde souverän mit 2: 0 gewonnen. Unser Leihtorhüter musste keinen Ball abwehren. In unseren Reihen wurde teilweise sehr gut kombiniert und nahezu direkt gespielt. Das zweite Spiel gegen Frankfurt sollte noch einfacher sein. Da aber Frankfurt auch einen Spielermangel hatte, haben diese sich stark ergänzt. Sie attackierten uns schon vor dem eigenen Schusskreis, was uns zum Kontern einlud. Wir führten dann wiederum nach einer Kombination, bei der alle Spieler beteiligt waren mit 1:0. Ein individueller Fehler in der Abwehr ermöglichte den Ausgleich. Hätten wir in diesem Spiel nur die Hälfte der 100 prozentigen Chancen verwertet, wäre es ein deutlicher Sieg geworden. Es gelang aber nur noch ein Treffer zum 2: 1 Sieg. Im Spiel gegen Wiesbaden nutzte unsere ganze Fähigkeit zu schnellen Kombinationen nichts, zu routiniert und erfahren waren sie. Wir verloren deutlich gegen den Turniersieger mit 0:4 . Allerdings motiviert ein solches Spiel wohl jeden Kreuzlahmen. Nachdem wir das erste Spiel im Turnier hatten, durften wir auch das letzte bestreiten. Gegen den hoch eingeschätzten Veranstalter Heidesheim gab es einen 3:0 Sieg, was in der Endabrechnung Platz 2 bedeutete. Als Fazit zu den Kreuzlahmen ist zu schreiben, dass egal in welcher Besetzung gespielt wird, wir konkurrenzfähig geworden sind. In Heidesheim spielten für die Kreuzlahmen: Eva Schubert, Markus Konrad, Wolfgang Schäfer, Georg Rolvien und Hans–Jürgen Müller

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Namen von links unten Petra Brandes TW, Nicole Hasselmann MB OL/MC, Rachel Hugo MD, Viktoria Dörr MD, Alexandra Blume Inklusion, Judith Koch MD, Sophie Morgenthaler MB OL/MC, Marcel Krämer KA VL, Tobias Krafczyck mJB/KA OL, Silvia Krafczyck MA OL/Inklusion, Christina Fricker MA OL, Lara Wiens Minis, Sina Schenk MC/MB OL, Hannah Kehl KD, Claudia Krafczyck MA OL, Pascal Krämer mJB/KA OL, Sascha Horn KB, Oli Schnerch KB Niklas Wiens MB/MC, Daniel Keilmann, KC/wJB/ bfD, Kurt Schäfer KC, Johannes Steuer und Sebastian Frenzel Damen, Matthias Krafczyck Herren Es fehlen: Sven Rolvien Minis, Tim Bachmann TW, Tanja Sittel MB OL
Namen von links unten
Petra Brandes TW, Nicole Hasselmann MB OL/MC, Rachel Hugo MD, Viktoria Dörr MD, Alexandra Blume Inklusion, Judith Koch MD, Sophie Morgenthaler MB OL/MC, Marcel Krämer KA VL, Tobias Krafczyck mJB/KA OL, Silvia Krafczyck MA OL/Inklusion, Christina Fricker MA OL, Lara Wiens Minis, Sina Schenk MC/MB OL, Hannah Kehl KD, Claudia Krafczyck MA OL, Pascal Krämer mJB/KA OL, Sascha Horn KB, Oli Schnerch KB Niklas Wiens MB/MC, Daniel Keilmann, KC/wJB/ bfD, Kurt Schäfer KC, Johannes Steuer und Sebastian Frenzel Damen, Matthias Krafczyck Herren
Es fehlen: Sven Rolvien Minis, Tim Bachmann TW, Tanja Sittel MB OL
Die Hockey Herren der TG Worms mussten sich, personell stark geschwächt, mit einem 0:0 Unentschieden beim HC Speyer zufrieden geben. Die erste Halbzeit war zunächst relativ ausgeglichen. Die Wormser hatten etwas Probleme gegen die defensiv gut stehenden Speyerer die Lücken zu finden. Trotz allem erspielten sich die TGWler im Laufe des Spiels mehrere gute Chancen und hätten durch Tobias Krafczyck und Janis Heyne eigentlich in Führung gehen müssen. Der Gästekeeper verhinderte jedoch beide male eine Wormser Führung. Auch der HCS tauchte das ein oder andere mal gefährlich vor dem Tor der Gäste auf, konnte aber ebenfalls seine Chancen nicht verwerten. Im zweiten Durchgang kamen die Wormser nun besser in die Partie und hatten mehr Ballbesitz, als der HC Speyer. Doch trotz mehreren Ecken und vier, fünf guten Torchancen, wollte der Ball einfach nicht den Weg ins Tor finden. Da der HC Speyer auf das offensive Spiel der TGWler mit schnellen Kontern reagierte, hätten sich die Gäste auch jederzeit einen Rückstand einfangen können, doch auch die Speyerer kamen an diesem Tag nicht zum Torerfolg. Auf Grund des Chancenplus, gerade in der zweiten Halbzeit hätten die Wormser das Spiel gewinnen müssen. Durch die personelle Situation war den TGWlern allerdings von vornherein klar, dass es keine leichte Partie werden würde. Es spielten: Patrick Enzian, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Oliver Schnerch, Theo Schäfer, Christian Koenen, Lars Engelberg, Tobias Krafczyck, Marcel Krämer, Marc Bösel, Janis Heyne, Sebastian Frenzel, Thorben Frey, Christian Decker

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

  Die Hockey Herren der TG Worms fahren gegen das Schlusslicht der Liga nach einer durchwachsenen Leistung einen 4:1 Sieg ein. Die Wormser hatten sich nach dem 9:1 Erfolg in Mainz viel vor genommen gegen den Gegner aus Idar-Oberstein, konnten aber auch auf Grund hoher Temperaturen nicht wirklich überzeugen. Von Beginn an machten die TGWler Druck und bestimmten das Spielgeschehen. Die Gäste konzentrierten sich hauptsächlich auf die Defensive. Nach etwa zehn Minuten konnte Christian Decker einen Abpraller von Sebastian Frenzel zur 1:0 Führung einschießen. Janis Heyne legte per Strafecke zum 2:0 nach. Bis zur Pause erspielten sich die Wormser noch mehrere gute Torchancen, konnten jedoch zunächst nicht weiter erhöhen. Die Gäste hingegen tauchten kaum im Wormer Schusskreis auf. In der zweiten Halbzeit nahmen sich die TGWler vor, beim Torabschluss etwas entschlossener zur Sache zu gehen. Die Gastgeber hielten sich weiterhin hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte auf. Sebastian Frenzel erhöhte zwischenzeitlich auf 3:0. Die Gäste aus Idar verteidigten aufopferungsvoll, so dass es den Wormsern nicht immer leicht viel, zu klaren Torabschlüssen zu kommen. Da die TGWler mittlerweile sehr weit aufgerückt waren, gelang den Gästen mit einem Konter der 3:1 Anschlusstreffer und hätte kurz darauf sogar nachlegen können. Mit dem Abpfiff konnte Janis Heyne nach einer Strafeckenvariante zum 4:1 Endstand Einnetzen. Die Wormser waren nach der Partie nicht zufrieden mit ihrer Leistung. Auf Grund der vielen Chancen und Strafecken hätte die Partie deutlich höher ausfallen müssen. Trotz allem sind die TGWler nach dem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz aufgerückt und müssen am Sonntag zum HC Speyer. Es spielten: Tim Bachmann, Johannes Steuer, Matthias Krafczyck, Oliver Schnerch, Sascha Horn, Theo Schäfer, Peter Hoffmann, Tobias Krafczyck, Marcel Krämer, Marc Bösel, Janis Heyne(2), Sebastian Frenzel(1), Thorben Frey, Christian Decker(1)

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

An diesem Wochenende ging es für die Damen aus Worms zuhause gegen die Tabellen ersten Kaiserlautern. Bereits 5 Minuten nach Anpfiff gelang es den Gästen mit 0:1 in Führung zu gehen.  Weitere Minuten später kam die zweite Chance für Lautern durch eine kurze Ecke, die jedoch von den Wormsern gehalten wurde. Von da an versuchten die Wormser dagegen zu halten und hatten im gegnerischen Kreis eine brillante Chance, die leider nicht verwandelt wurde. Kurze Zeit später, in der 24. Spielminute bekam Lautern erneut eine kurze Ecke, die von den Wormsern abgelaufen wurde und somit gehalten wurde. Mit diesem einzigen Treffer ging es dann kurze Zeit später in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff hatte es Worms nicht einfach ins Spiel zu kommen und bekam in der 3. Spielminute das 0:2 durch einen unglücklichen Pass. Worms lies den Kopf nicht hängen, rappelte sich wieder auf und gelangte das ein oder andere Mal Gefährlich vors gegnerische Tor. Bis zur 26. Spielminute gelang es den Wormsern gegen Lautern zu halten und sie zu keinem weiteren Tor zu zwingen. Aber eine weitere kurze Ecke brachte die Lauterer zum 0:3. Es waren noch wenige Minuten auf der Uhr und Worms versuchte weiter Druck zu machen. Aber leider gelang es Lautern wieder eine weitere kurze Ecke zu bekommen und diese erfolgreich zum 0:4 zu verwandeln. Mit diesem Treffer ertönte der Schlusspfiff. Am Ende lässt sich sagen, dass die Wormser von Anfang an gut gekämpft und dagegengehalten haben, jedoch Lautern im Kreis cleverer war und gute Tore erzielt hat. Das nächste Spiel beschreiten die Damen aus Worms am 26.05.18 Zuhause gegen die Damen aus Koblenz. Es spielten: Julia Kurz(TW), Silvia und Claudia Krafczyck, Laura Nahlbach, Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler, Wibke Engelbert, Alexandra Blume, Sina Schenk, Hannah Kehl, Marie Stengert, Viktoria Dörr, Luca Kuhn, Pia Schumacher und Franziska Merz

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Liebe Mitglieder der TG Worms – Hockey e.V.,
 
wie bereits mitgeteilt weisen wir noch einmal auf die  unsere Mitgliederversammlung am Freitag, den 4.Mai 2018 um 20:00 Uhr in der Schutzhütte hin und laden Euch herzlich dazu ein. Ein wichtiges Thema wird die Beitragsanpassung für 2019 sein. Gerne dürfen die Eltern minderjährigen Kindern auch zur Hauptversammlung kommen um die Interessen der Jugendlichen zu vertreten. Anbei die Einladung. Anträge für die Jahreshauptversammlung können bis zum 15. April 2018 beim 1. Vorsitzender Joachim Decker eingereicht werden.
Wir freuen uns auf Euer Interesse und zahlreiches Erscheinen an der Jahreshauptversammlung. 
 
Mit sportlichen Grüßen
Anke Hugo
Kassenwartin

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Liebe Mitglieder der TG Worms Hockey, wir dürfen euch auf zwei absolute Highlights in den nächsten Tagen hinweisen:   Super Hockey-Samstag (05.05.2018) 
 
An diesem Samstag kämpfen unsere Aktivenmannschaften bei den Heimspielen um 3 Punkte. Los geht es mit den 2. Herren um 13 Uhr gegen den HC Speyer 2. Um 15 Uhr folgen die 1. Damen gegen die Mannschaft der TSG Kaiserslautern.Beschließen werden die 1. Herren um 17 Uhr den Tag mit der Partie gegen die SC Idar Oberstein. Mit einem Sieg im 1. Heimspiel der Rückrunde wollen die Herren die Mission Oberliga Meisterschaft in Angriff nehmen. Unterstützt unsere Mannschaften! Für das leibliche Wohl bietet an diesem Tag unsere Küche selbstgemachte Frikadellen und Kartoffelsalat an. Die Theke wird ebenfalls den gesamten Tag geöffnet sein.  
 
Guitar Tigers am Vatertag (10.05.2018) 
Am Vatertag dürfen wir traditionell die Guitar Tigers auf der Jahnwiese in Worms begrüßen. Neben guter Musik von den Tigers werden wir Euch mit warmen Speisen aus der Küche, etwas vom Grill sowie mit hervorragenden Weinen und Bieren an diesem Tag versorgen. Ladet Familien und Freunde ein und feiert mit uns einen schönen Tag auf der Jahnwiese. Die Einnahmen kommen uns als Verein zu Gute. 
 
Beginn: 11.30 Uhr
Einlass: Ab 10.30 Uhr Eintritt: 6 € Wo: Jahnwiese Worms   Mit freundlichen Grüßen Anke Hugo Kassenwart

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 1st, 2019

Am vergangenen Sonntag musste sich die zweite Mannschaft der Wormser Herren denkbar knapp mit 1:2 gegen den Favoriten und Tabellenführer Kreuznacher HC 2 geschlagen geben. Das Spiel unter der prallen Vorabendsonne begann zerfahren mit wenigen aber deutlichen Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste aus Kreuznach zunächst leicht dominierten. Dennoch konnte Der KHC erst gegen Ende der ersten Halbzeit eine dieser Chancen nutzen und nach einem einfachen Ballverlust der Wormser im eigenen Kreis die Kugel über die Torlinie schieben. So mussten die Gastgeber mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gehen. Doch damit wollten sich die Wormser in der zweiten Halbzeit nicht zufriedengeben, hatte man doch auch einige Chancen für sich verbuchen können. Also nutzte Thorben Frey seine nächste Chance, und netzte nach einem Solo mit einem Gewaltschuss per argentinischer Rückhand zum zwischenzeitlichen Ausgleich ein. Der Treffer beflügelte die Hausherren, doch die Kreuznacher hielten dagegen und konnten sich weiterhin gute Chancen erarbeiten. Allerdings spielte der Wormser Torhüter Patrick Enzian in Topform auf und parierte einen Schuss nach dem anderen. Zur Mitte der zweiten Hälfte musste er jedoch ein zweites Mal hinter sich greifen. Nachdem sich die Wormser in einer Auszeit zu sammeln versuchten, hieß die Mission erneut Ausgleich. Die spannende Schlussphase begann. Schnell holten die TGWler einen Siebenmeter nach einem Foul im gegnerischen Kreis heraus, den Alexander Adolf jedoch nicht verwerten konnte. Kurz darauf scheiterte auch der KHC bei einem Siebenmeter an Enzian. Kurz vor Schluss bekamen die Wormser erneut eine Großchance. Adolf schrubbte den Ball jedoch über das freie Tor und avancierte somit zum Pechvogel des Tages. So blieb es bei der 1:2 Niederlage. Trainer Matthias Krafczyck gibt sich jedoch kämpferisch: „Kreuznach war ein starker Gegner, gegen den ein Sieg nicht unbedingt eingeplant war. Jetzt gilt es gegen Mayen und Koblenz zu punkten“ Am nächsten Sonntag trifft die Mannschaft auf Schlusslicht Mayen. Dort ist ein Sieg Pflicht.    
Für die Wormser Damen startete die Rückrunde zur Saison 2017/2018 auf heimischen Rasen gegen Schott Mainz II. Bereits nach 2. Minuten gelang es den Gästen in den Wormser Schusskreis zu kommen und eine kurze Ecke zu holen, die von den Wormsern erfolgreich abgelaufen wurde. Bis zur 20. Spielminute erkämpften sich beide Mannschaften den Ball und hatten jeweils gute Torchancen. Aber sowohl die Abwehr von Mainz als auch von Worms lies nicht locker und verhinderte Tore. Nach einer kurzen Hitzepause ging es für beide weiter und in der 20. Spielminute erkämpfte sich Wibke Engelbert erfolgreich den Ball und verwandelte ihn mit einem langen Schläger ins Mainzer Tor. Doch die Mainzer ließen sich dies nicht gefallen, suchten die Lücke und schossen kurze Zeit später in der 32. Spielminute den Anschlusstreffer. Mit diesem ging es in die verdiente Halbzeit. Nach kurzer Erholung ging es für beide Mannschaften erneut aufs Feld und man versuchte auf beiden Seiten den Führungstreffer zu erzielen. Nach weiteren Minuten mit der ein oder anderen guten Torchance gelang es Mainz den Ball zuerst an den Pfosten zu schießen und dann per Nachschuss den Ball ins Tor zu schießen. Worms versuchte sich den Ball zurück zu kämpfen, weiter ihr Spiel zu spielen und hatte auch das ein oder andere Mal eine gute Chance, doch leider reichte es nicht zu dem erhofften Anschlusstreffer. Schlussendlich blieb es bei dem 1:2 für Mainz. Doch die Wormser und der Trainer waren zufrieden, da man einige gute Spielzüge zeigte und immerhin ein Tor in der 1. Halbzeit geschossen hatte. Es spielten: Julia Kurz (TW), Sophie Günderoth, Sophie Morgenthaler, Alexandra Blume, Wibke Engelbert (1), Silvia Krafczyck, Claudia Krafczyck, Sina Schenk, Laura Nahlbach, Pia Schumacher, Sara Libscher,  Lena Dietz, Lina Schäfer, Hannah Kehl, Marie Stengert und Veronika Dörr.
Die TGWler erwischen gleich im ersten Spiel im neuen Jahr einen perfekten Start und bezwingen den TSV Schott Mainz II mit 9:1. Von Beginn an gingen die Wormser konzentriert zur Sache. Es dauerte etwa zehn Minuten, ehe Janis Heyne nach schönem Konter mustergültig auf Marc Bösel zur 1:0 Führung auflegen konnte. Kurz darauf erhöhte Fabian Bentz auf 2:0. Tobias Krafczyck legte nach einer abgewehrten Ecke zum 3:0 nach. Die Gastgeber konnten nach einer schönen Einzelaktion auf 3:1 verkürzen. Die Wormser machten weiter Druck und Konten durch drei weitere Treffer von Janis Heyne (Strafecke), Oliver Schnerch und Fabian Bentz (7-Meter) zum 6:1 Pausenstand erhöhen. Auch wenn die Partie bereits entschieden war, nahmen sich die TGWler in der Halbzeitpause vor, das Tempo weiter hoch zu halten.  Fabian Bentz konnte mit seinem dritten Treffer zum 7:1 einschiessen. Thorben Frey und Christian Decker legten zum 9:1 Endstand nach. Die Wormser waren von Beginn an spielbestimmend und konnten ihre Überlegenheit dieses mal auch in Tore umsetzen. Leider gab es an diesem Tag aber auch eine schlechte Nachricht; Dreifachtorschütze Fabian Bentz wurde kurz vor Schluß so unglücklich vom Ball getroffen, dass er sich einen Fingerbruch zuzog und mehrere Wochen pausieren muss. Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Peter Hoffmann, Theo Schäfer, Sascha Horn, Oliver Schnerch(1), Tobias Krafczyck(1), Marcel Krämer, Martin Eckert, Thorben Frey(1), Janis Heyne(1), Marc Bösel(1), Sebastian Frenzel, Fabian Bentz(3), Christian Decker(1)  

Die Vorbereitung geht in die heiße Phase

Am vergangenen Wochenende starteten die Damen und Herren Mannschaft in die letzten Wochen vor Beginn der Rückrunde auf dem Feld. Um sich testweise mit anderen Mannschaften zu messen, nutzten sie den eigens organisierten Nibelungencup, der in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet und auch bei Mannschaften außerhalb des Regionalverbandes Rheinland-Pfalz-Saarland sehr beliebt ist. Dieses Jahr freute sich die TG Worms über Gäste von HTC Neunkirchen, HTC Würzburg und TSV Ludwigsburg bei den Damen und von ETB Essen, Greuther Fürth, THC Bergisch Gladbach sowie ebenfalls von HTC Neunkirchen und TSV Ludwigsburg bei den Herren. Sowohl die Wormser Damen, als auch die Wormser Herren mussten viele Ausfälle kompensieren. Doch während die Damen sich dementsprechend etwas schwertaten und leider nur den vierten Platz belegten, konnten die Herren von der Reserve aus der zweiten Mannschaft zehren. Dabei standen die TGWler defensiv sehr stabil und hatten am Ende des Turniers mit nur zwei Gegentoren aus fünf Spielen die beste Abwehr. Auch im Mittelfeld konnten die Wormser Krummstockkünstler oft das Spiel dominieren und mit schönem Kombinationsspiel glänzen. Doch im Angriff zeigten sich große Defizite in der Chancenverarbeitung und im Abschluss. So konnten die Sturmreihen der TGW lediglich drei Tore im ganzen Turnier erzielen. Es blieb damit also bei einem Unentschieden gegen Neunkirchen, Ludwigsburg, Fürth (alle 0:0) und Bergisch Gladbach (1:1) und einem 2:1 Sieg gegen Essen. Auch der Spielertrainer Matthias Krafczyck kritisiert: „Bis zum letzten Viertel des Feldes haben wir sehr viel richtig gemacht, aber wir müssen noch hart an unserem Spiel im gegnerischen Kreis arbeiten. Dort fehlt uns noch die Entschlossenheit, den Rebound zu verwandeln, und der Zug zum Tor.“ Am nächsten Wochenende haben die Wormser Herren noch einmal die Chance, sich intensiv mit dem Sturm zu beschäftigen, wenn es zu einem Trainingslager nach Ludwigsburg geht.  
Wie schon in früheren Jahren läuteten die Hockeyer der TG Worms die Feldsaison mit dem Osterferiencamp ein. Ziel war es, interessierte Kinder für den Sport mit dem Krummholz zu begeistern, aber auch den Kindern, die schon im Verein Hockey spielen, zu ermöglichen, ihr Hobby in den Osterferien intensiv auszuüben. Das Camp begann am Dienstag nach den Osterfeiertagen mit tollem Wetter auf dem seit nun einem Jahr gut eingespielten blauen Rasen der Jahnwiese unter nahezu perfekten Bedingungen. Die Euphorie unter den Kindern und Betreuern war groß und so kam schnell eine gute Stimmung auf und man untereinander schnell ins Gespräch. Auch sportlich kam man gut voran und so konnte das Betreuerteam, geleitet von Matthias Krafczyck, schnell Fortschritte bei den Kindern sehen. Das schlechtere Wetter in den folgenden Tagen tat dem keinen Abbruch. Und so mussten sich die Betreuer bei einem kurzen Hagelschauer fast schon bemühen, die motivierten Kinder im schützenden Zelt zu halten. Doch am Freitag, und damit dem letzten der vier Tage, zeigte sich das Wetter wieder zu seiner besten Seite, passend zu dem traditionellen Turnier der Campteilnehmer, bei dem auch die Eltern hinzukamen, um die neu gelernten Fähigkeiten ihrer Kinder zu bewundern. Anschließend wurde gemeinsam gegessen und erzählt. Auch Matthias Krafczyck war mit dem Osterferiencamp sehr zufrieden: „Wir hatten eine gute Grundstimmung und konnten wegen der Größe der Trainingsgruppen sehr gut auch individuell auf die Kinder eingehen.“ [ditty_news_ticker id=“10878″]  
Liebe Mitglieder und Freunde der TG Worms Hockey, hiermit laden wir euch recht herzlich zur 5. Auflage des Nibelungencups am 07./08.April 2018 bei uns auf der Jahnweise ein. Das Turnier dient als Vorbereitungsturnier der Damen- und Herrenmannschaft für die anstehende Rückrunde der Feldsaison. Anbei findet ihr den Spielplan des Nibelungencups. Die Spiele finden am Samstag zwischen 9.00 – 18.00 Uhr statt. Am Sonntag beginnen die Partien um 10.00 Uhr und enden gegen 15.00 Uhr. In diesem Jahr wird der Nibelungen-Cup mit 4 Damenteams und 6 Herrenteams ausgetragen. Unsere Damen begrüßen Neunkirchen, Würzburg und Ludwigsburg bei uns auf der Jahnwiese. Bei den Herren treten die Wormser gegen die Teams aus Neunkirchen, Greuther Fürth, Ludwigsburg, Essen und Bergisch Gladbach an. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen sowie warmen Speisen zu fairen Preisen an beiden Tagen gesorgt. Für die Kinder steht mit einem Tischkicker, einer Torwand sowie einem Hockeyfeld ein buntes Rahmenprogramm zur Verfügung. Die Jugendlichen können ihre Trainer und Trainerinnen auf dem Feld beobachten und in den Pausen selbst zum Schläger greifen. Verbringt mit uns zwei schöne Tage auf der Jahnwiese und genießt die Hockeyspiele sowie die angenehme Atmosphäre. Jeder ist herzlich eingeladen gemeinsam mit uns in die neue Feldsaison zu starten. Sportliche Grüße euer Damen- und Herrenteam   [ditty_news_ticker id=“10862″]

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday April 9th, 2018

Gruppenspiele Samstag, 24. März 2018 09:30 – ca. 19:15 h

Gruppe

Uhr

Spiel

 Mannschaft

 

 Mannschaft

Ergebnis

Gr 2

09:30 h

1. Spiel

Club Raffelberg Duisburg 

06. Min. – Eileen Hoffmann, 08. Min. – Marie Mävers, 27. Min. Bélen Iglesias Marcos, 33. Min. Marie Mävers, 38. Min. Eileen Hoffmann, 44. Min. Marie Mävers,             

UHC Hamburg

          55. Min. Julu Bozic          

 0 : 6

Schiri: Fabian Jung, Raphael Adrien Theresa Lipstein, Alexandra Mathien, Lena Oswald, Anne Vandenbosch  

 

 

 

 

Gr 1

11:10 h

2. Spiel

Rot Weiß Köln

15. Min. . Len Strobel, 18. Min. Emma Boermans, 48. Min.- Joanne Peter,  68. Min. Pia Grambusch        

Münchner SC

      50. Min – Céline Marquet , 53. Min. – Hannah Krüger    

 4 : 2

 Schiri: Theresa Lipstein, Alexandra Mathien           

Gr 2 

12:50 h

3. Spiel

Club Raffelberg Duisburg

63. Min. – Judith Bock  

Düsseldorfer HC

20. Min. – Lisa Nolte, 36. Min. – Lisa Nolte, 56. Min. – Elisa Gräfe  

 1 : 3 (HZ 0:1)

Schiri: Lana Oswald, Anne Vandenbosch  

Gr 1

 14:30 h

4. Spiel

C.a.d. Alster Hamburg

58. Min – Nele Aring, 59. Min. – Marie Jeltsch

Rot Weiß Köln

 2 : 0 (HZ 0:0) Schiri: Raphael Adrien, Theresa Lipstein, 

Gr 2

 16:10 h

5. Spiel

Düsseldorfer HC

21. Min  – Alisa Vivot, 23. Min. – Lisa Nolte, 59. Min. Sabine Markert

UHC Hamburg

5. Min. – Marie Mävers,  19. – Min. Eileen Hoffmann,
 

 3 : 2 (HZ 2:2)

Schiri: Fabian Jung, Lena Oßwald

Gr 1

17:50 h

6. Spiel

C.a.d. Alster Hamburg

8. Min. – Mieketine Hayen, 17. Min. – Kira Horn, 24. Min. – Kira Horn, 36. Min. Lisa Altenburg, 43. Min.- Hanna Granitzki, 66. Min. – Kira Horn, 
   

– Münchner SC

  6 : 0 (HZ 3:0)

 Schiri: Helena Mathieux, Anne Vandenbosch
   

Platzierungsspiele Sonntag, 25. März 2018 10:00 h – 14:45 h

 

Spiel 7

um Platz 5
 

Club Raffelberg Duisburg

37. Min Leonie Thiel
     

– Münchner SC

62. Min. Michlle Strobel    

  4 : 3 nach Penalty

 (RZ: 1:1, HZ 0:0)

 Schiri: Fabian Jung, Helena Mathieux

Spiel 8

um Platz 3

UHC Hamburg

53. Min – Marie Mävers

 – Rot Weiß Köln

56. Min. – Emma Boermans  

 2 : 1 nach Penalty

 (HZ 0:0 Endstand reg. Spielz. 1:1) Schiri: Raphale Adrian, Lena Oßwald

Endspiel

Düsseldorfer HC

3. Min. – Sabine Markert, 30. Min. Sophie Hofmeister, 33. Min. Elisa Gräve, 64. Min. Alisa Vivot

 

C.a.d. Alster Hamburg

 36. Min. – Mieketiene Hayen      

 

 4: 1  (HZ 3:0)

Schiri Anne Vandenbosch. Theresa Lipski  

Turniersieger 2018 – Düsseldorfer HC 

2. C. a. d Alster – 3. UHC Hamburg – 4. RW Köln, 5. Club Raffelberg Duisburg,

6. Münchner SC

Torschützenkönigin: Marie Mävers,  UHC Hamburg

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday April 9th, 2018

Relativ kurzentschlossen bin ich mit meinen drei Hockey-verrückten Söhnen, meiner Hockey-interessierten Tochter und meiner zunehmend Hockey-begeisterten Frau nach Berlin zur Hockey-WM gereist. Den Entschluss haben wir nach einem Freundschaftsspiel der Herren-Nationalmannschaft im nahen Neustadt und der anschließenden netten Frage- und Fotorunde mit den Spielern gefasst. Wir haben nur Viertel- Halb- und Finalspiele und natürlich die Spiele um Platz 3 gesehen.

Drumherum war natürlich eine kleines Touristikprogramm mit Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus, Reichstag und dem traditionsreichen Berliner Zoo gebastelt.

Die WM fand in der Max-Schmeling-Halle statt, die 8300 Zuschauer fasst. Durch die Tatsache, dass man an einem Tag in der Halle 4-10 Spiele sieht, bekommt sogar der Halblaie wie ich einen Eindruck von unterschiedlichen Spielstrategien und -Stilen. Besonders beeindruckend war der Kontrast im Spiel  Australien gegen Iran um Platz 3. Die Spieler aus Iran, die sich schon am Vortag durch gute Laune, faires Spiel und ehrliche Freude über ihre Erfolge in die Herzen der Zuschauer gespielt hatten, spielten ein hochintelligentes schnelles und strategisches Hockey, wogegen die Australier mit äußerst athletischen Spielern ihre Herkunft von der Weltspitze des Feldhockey nicht verleugnen konnten. 

Beides schön und unterhaltsam anzuschauen; effektiver waren die Iraner, die sich so gefreut haben, als hätten sie alle Weltmeistertitel der nächsten 10 Jahre gewonnen. Die Australier waren mit ihrer besten Hallenplatzierung aller Zeiten aber auch zufrieden und zu recht stolz.

Bei den Damen haben mich die Spielerinnen aus Weißrussland mit tollem Hockey überrascht und haben gegen die Ukrainerinnen den dritten Platz geholt. Merkwürdig war es eine Mannschaft zu sehen, deren Land sich gerade im Krieg befindet. Wir haben uns mehrfach darüber unterhalten, wie wohl der Alltag der Leistungsportlerinnen in der Ukraine aussehen mag. Tiefer Respekt vor diesen Spielerinnen!

Die deutschen Damen haben gegen die favorisierten Titelverteidigerinnen in einem recht ausgeglichenen Spiel gewonnen. Die Niederländerinnen haben sich aber auch so sehr gefreut und ich habe keinen Zweifel, dass die anschließende Party bei den Zweitplatzierten aus unserem Nachbarland ein Riesenspaß war ohne lange Gesichter.

Im Gegensatz hierzu schien bei den deutschen Herren jeglicher Lebenswille nach der Niederlage im Finale gegen Österreich  erloschen. Man muß einschränkend sagen, dass die Niederlage nicht verdient war und auch erst im Penaltyschießen zu Stande kam. Die deutschen Herren, sicher die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers, haben das gesamte Spiel dominiert und durchgehend zu recht in Führung gelegen. Alle Gegentore zum 3:3 Endstand kamen durch Ecken zu Stande, das letzte in den letzten 30 Sekunden der regulären Spielzeit. Die Niederlage hatte sehr viel mit dem m.E. besten Spieler (da gehen in der Familie die Meinungen auseinander) der deutschen Mannschaft zu tun.

Tobias Hauke hatte eine Eckenreingabe nicht gestoppt bekommen, die letzte Ecke verursacht und zwei Penaltys vergeben. Trotzdem war er die Ausnahme, die sich anschließend wie ein Sportsmann verhalten hat, den Gewinnern herzlich gratuliert und sich beim Publikum bedankt hat. Das Verhalten und die Körpersprache der meisten Mannschaftsmitglieder hat im Gegensatz dazu nicht zur Anerkennung beim Publikum beigetragen.

Zusammenfassend waren es zwei tolle Hockeytage und ein schöner Kurzausflug in die Hauptstadt, die sich seit meinem letzten Besuch zu einer Metropole entwickelt hat.

Mit einem lachenden und weinenden Auge musste ich zur Kenntnis nehmen, dass die Hockey-WM ein echtes sportliches Großereignis war. Die Halle war voll und die Spiele wurden im Fernsehen übertragen. Die Schattenseite davon ist, dass im Vergleich zu den WM in Den Haag 2014 und Leipzig 2015 ein Besuch dramatisch teuerer geworden ist. Nicht nur dass die Eintrittspreise für eine Großfamilie ein echter Faktor geworden sind. Auch der äußerst unangenehme und inkompetente Sicherheitsdienst war eine Zumutung und hat u.a. die Mitnahme jeglicher Speisen und Getränke unterbunden,  was zu Folge hatte, dass alle hungrigen und vor allem durstigen Kehlen vom völlig überteuerten Cateringmonopolisten gesättigt werden mussten. Auch wurden die Spieler und Spielerinnen vor den Kindern abgeschirmt, was bei vielen Familien für Verärgerung gesorgt hat; das passt einfach nicht zum Hockey, dem Ballsport der freundlichen Menschen.

Gregor Maiwald

Hockey-Vater und Fördervereinsvorsitzender

 

Die 1. Herren der TG Worms konnten sich im letzten Spiel der Saison gegen Absteiger HC Speyer mit 10:3 durchsetzen. Da die 2.Herren zeitgleich in Frankenthal um die Meisterschaft in der 3.Verbandsliga spielten, reisten die 1.Herren gerade einmal mit einem Auswechselspieler nach Speyer. Trotz allem erwischten die TGWler den besseren Start und konnten durch Tobias Krafczyck mit 1:0 in Führung gehen. Speyer konnte zunächst zum 1:1 ausgleichen und kurz darauf gar mit 2:1 in Führung gehen. Zwei schnelle Treffer von Fabian Bentz brachten die Wormser jedoch wieder auf die Erfolgsspur. Erneut Bentz, sowie Krafczyck erhöhten bis zur Pause auf 5:3. Im zweiten Durchgang spielten die Wormser die Partie nun souverän herunter. Defensiv standen die TGWler gut, so dass den Speyrern in der zweiten Halbzeit kein Treffer mehr gelang. Dreimal Johannes Steuer, Matthias Krafczyck und Fabian Bentz sorgten für den 10:3 Endstand. Durch die Niederlage von Neunkirchen in Neustadt konnten sich die Wormser sogar noch auf Platz drei schieben. Die TGWler spielten als Aufsteiger eine starke Runde und hatten vom ersten Spieltag an nichts mit dem Abstieg zu tun. Bemerkenswert ist auch, dass teilweise drei aktive Mannschaften zeitgleich aufgelaufen sind. Die zweiten Herren konnten als Aufsteiger erneut die Meisterschaft sichern und steigen in die zweite Verbandsliga auf. Die Dritte Mannschaft hat in der vierten Verbandsliga noch die Chance auf den Vizemeistertitel. Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck(1), Johannes Steuer(3), Marcel Krämer, Tobias Krafczyck(2), Fabian Bentz(4), Christian Decker

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday March 14th, 2018

Der Metropolregion Cup der Elternhockeyer fand am 17.02.2018 in der Halle von Schott Mainz statt und war auf einen Spieltag begrenzt. Dies resultiert aus den Hallensituationen der einzelnen Städte, die Prioritäten setzen. Diese Mal waren die Mannschaften aus Bensheim, Heidelberg, Heidesheim, Mainz und Worms vertreten. Die Kreuzlahmen der TG Worms reisten ohne Ambitionen an, da kein Hallentraining vor dem Turnier stattgefunden hat (es wird permanent im Freien trainiert …). Sie wollten einfach nur Spaß haben, was auch das Elternhockey ausmacht. Es gibt aber immer wieder Überraschungen. Im ersten Spiel wurde gegen Bensheim gespielt. Konzentriert und aus einer sicheren Abwehr heraus wurde das Spiel mit 1: 0 gewonnen, Torschützin ist Eva Schubert gewesen, die im Verlauf des ganzen Turniers alle Gegner vor Probleme stellte. So ging es mit strahlenden Gesichtern zur Vorbereitung des zweiten Spieles gegen Heidelberg. Wieder wurde alles in die Waagschale geworfen, was die Kreuzlahmen diesmal auszeigte, Ruhe, Konzentration und Einsatz für das Team. Dieses Spiel wurde dann sogar mit 2:0 gewonnen, Torschützen wieder Eva Schubert und Christian Modräger. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday March 6th, 2018

Am Doppelspielwochenende mussten sich die TGWler am Samstag erwartungsgemäß mit 8:3 in Neustadt geschlagen geben, gewannen dafür tags darauf im letzten Heimspiel gegen den HC Speyer mit 6:5.

TSG Neustadt – TG Worms

Da es für Neustadt an diesem Wochenende um den Aufstieg in die Regionalliga ging, war die TSG mit all ihnen zur Verfügung stehenden „Altstars“ angetreten. Trotz allem gelang es den Wormsern im ersten Durchgang durch eine gute Defensive das Spiel relativ ausgeglichen zu gestalten. Das 1:0 für Neustadt konnte Christian Decker per Strafecke zum 1:1 ausgleichen. Durch einen fragwürdigen 7-Meter und eine Ecke erhöhte die TSG auf 3:1. Erneut nach einer Strafecke konnte Decker die TGWler bis zur Pause auf 3:2 heranbringen. In der zweiten Hälfte agierten die Wormser nicht mehr so konsequent. Neustadt konnte in einer schwachen Phase der TGWler in etwa zehn Minuten mit vier Treffern in Folge auf 7:2 davonziehen. Die Wormser erspielten sich zwar mehrere Chancen und hätten auch verkürzen müssen, spielten die Konter jedoch oftmals zu unkonzentriert aus. Den Treffer zum 8:2 von der TSG konnten die TGWler kurz vor Schluß noch einmal durch ein Tor von Fabian Bentz zum 8:3 Endstand beantworten. Ein verdienter Sieg der Neustädter, der durch etwas mehr Einsatz durchaus enger hätte enden können. TG Worms – HC Speyer Gegen Speyer nahmen sich die TGWler vor, den Gegner früh unter Druck zu setzen. Gegen die tief stehenden Gäste brachte Christian Decker die Wormser mit 1:0 in Führung. Durch einen Konter gelang dem HCS postwendend der Ausgleich. Durch zwei weitere Treffer von Decker konnten die TGWler zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung gehen. Bis zur Pause machten die Gastgeber ungewohnt viele Fehler in der Abwehr, so dass die Speyerer mit drei Toren in Folge den Rückstand gar in eine 3:4 Pausenführung umwandeln konnten. Die Wormser kamen nun wacher und aggressiver aus der Halbzeitpause. Durch Tore von Fabian Bentz, Tobias Krafczyck und Sebastian Frenzel, konnten die TGWler wieder mit 6:4 in Führung gehen. Nachdem dem HCS nach einer Strafecke noch einmal der Anschluss gelang, nahmen die Gäste vier Minuten vor Schluß den Torhüter vom Feld und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Die Wormser agieren jetzt clever in der Abwehr und liessen keine Chancen für die Gäste mehr zu. Das Spiel war unnötig knapp, da die Wormser insbesondere im ersten Durchgang nicht wie gewohnt sicher verteidigten. Zudem machte sich gerade in den letzen zehn bis fünfzehn Minuten die Partie vom Vortag bemerkbar. Mit fünfzehn Punkten können die Wormer mit einem Sieg in zwei Wochen in Speyer theoretisch noch an der HTC Neunkirchen auf Platz drei vorbeiziehen. Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Marcel Krämer, Tobias Krafczyck(1), Janis Heyne, Sebastian Frenzel(1), Fabian Bentz(2), Christian Panzer, Christian Decker(5)

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 28th, 2018

Worms unterliegt Speyer mit 2:3  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 28th, 2018

Die Herren der TG Worms kassieren mit 3:4 die 1. Heimniederlage der Oberliga-Saison gegen die mit ehemaligen Nationalspielern und Weltmeistern gespickte Mannschaft der TSG Neustadt. Ohne den verletzten Spielertrainer Matthias Krafczyck und Kapitän Christian Decker mussten die Nibelungenstädter personell geschwächt in die Partie gehen.  Trotzdem erspielten sich die Wormser in der Anfangsphase sehr viele Torchancen, waren beim Torabschluss allerdings zu ungenau. Die Gäste aus Neustadt erzielten nach rund zehn Minuten den 1:0 Führungstreffer. Die Wormser Antwort ließ allerdings nicht lange auf sich warten und so war es Altmeister Sebastian Schledorn der mit einem sehenswerten Stecherball zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen konnte.  In der zweiten Halbzeit blieben die Wormser bei ihrer aggressiven und sehr gut strukturierten Manndeckung und stellten die Neustädter in ihrem Aufbauspiel vor große Herausforderungen. Durch einen Ballgewinn und einem starken Solo von Theo Schäfer war es Tobias Krafczyck der mit 2:1 für die zwischenzeitliche Führung sorgte. Der Offensivdruck der Gäste nahm mit fortlaufender Spielzeit enorm zu, sodass sie im Anschluss den Rückstand in ein 3:2 umwandeln konnten. Mitte der zweiten Halbzeit verletzte sich Stürmer Fabian Bentz am Bein und konnte die Partie leider nicht zu Ende spielen. Angetrieben von der lautstarken Unterstützung der Zuschauer, einer starken Defensivleistung und einem herausragenden Tim Bachmann im Tor blieben die Wormser allerdings weiterhin im Spiel. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite traf Oliver Schnerch mit einem Rückhandschuss in die lange Ecke zum 3:3. In den letzten fünf Minuten war es ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften. Leider wurde an diesem Tag die geschlossene Mannschaftsleistung der Wormser nicht belohnt. Die Neustädter kamen durch ihre individuelle Klasse und Erfahrung noch zu einer Schlussecke und konnten diese mit dem Abpfiff zum 4:3 Auswärtssieg verwandeln. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday February 20th, 2018

Am Sonntag ging es erneut gegen die Damen-Mannschaft nach Mainz. Halbzeitstand 1:1.  Entstand nach 60 Minuten 2:4 für Mainz. Tore vielen in der 1. Halbzeit 5.Spielminute 1:0 für Worms, 15. Spielminute Ausgleich Mainz. 2. Halbzeit 17.Spielminute 1:2 für Mainz, 24.Spielminute 2:2 Ausgleich Worms, kurz danach 2:3 Mainz und letzte Minute erneute Führung von Mainz 2:4. Von Beginn an kamen die Wormser gut ins Spielt und schossen bereits nach 5. Minuten mit einer kurzen Ecke  das 1:0 durch Christina Fricker. Mainz ließ sich allerdings nicht verunsichern durch diesen schnellen Vorsprung und erkämpfte sich den Ball in der 15. Spielminute und schoss den Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeit versuchte man nochmal alles rauszuholen, doch die Uhr lief runter und so stand es 1:1 zur Halbzeit. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 21st, 2018

Am Samstag ging es für die Damen aus Worms Zuhause gegen die Damen aus Mainz. Halbzeitstand 2:0 für Worms. Entstand nach 60 Minuten 2:2. Tore von Mainz vielen in der 2. Halbzeit  13. und  16. Spielminute. Von Beginn an kamen die Wormser gut ins Spiel und erzielten in der 7. Spielminute eine kurze Ecke die knapp ins Aus ging. Kurze Zeit später war es Luca Kuhn die die Wormser nach einer guten Balleroberung in Führung brachte. Mainz versuchte dagegen zu halten und erzielte in der 12. Spielminute ihre erste kurze Ecke, die glücklicherweise von den Mainzern verstoppt wurde. Mehrere Minuten spielten beide Mannschaften ihren Aufbau, versuchten es einander nicht einfach zu machen und weiter Tore zu schießen. In der 23. Spielminute schafften es die Mainzer eine kurze Ecke zu erzielen, die allerdings von der Wormser Torhüterin Julia Kurz gehalten wurde. Sieben Minuten später erkämpfte sich Luca Kuhn erneut den Ball und erzielte das 2:0 zur Halbzeit. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 21st, 2018

Männliche Jugend B für Verbandsliga Endrunde qualifiziert Die Männliche Jugend B hat sich am vergangen Sonntag für die Endrunde der Verbandsliga qualifiziert. Die Mannschaft des Trainer-Duos Krämer/Krafczyck bestritt am 2. Spieltag die Rückspiele gegen die TSG Heidesheim, den Kreuznacher HC 2, den VFL Bad Kreuznach sowie die Mannschaft des TV Alzey. Die Wormser starteten mit einem Kantersieg von 11:1 gegen die Mannschaft der TSG Heidesheim. Das Team dominierte die Partie ab der ersten Minute und erzielte die Tore durch einige schöne Spielzüge und kurze Ecken. Weiterlesen
Das Spiel wurde mit Verspätung der Schiedsrichter angepfiffen und die Wormser Damen kommen mit ein paar Fehlern einigermaßen gut ins Spiel. Bereits in der 3. Spielminute gelingt es der Wormser Abwehr den Ball auf die unsere frei stehende Stürmerin im gegnerischen Kreis zu spielen, doch diese bekommt leider an den eigenen Fuß. Durch diesen starken Auftritt rütteln die Wormser Lautern wach und diese versuchen nun mit Druck zu kontern. Doch Julia Kurz hält den Ball und lässt die Wormser nicht zum Abschluss kommen.  Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday February 13th, 2018

Die Hockey Herren sorgten an diesem Spieltag mit ihrer bisher besten Saisonleistung für eine kleine Überraschung und gewannen relativ souverän mit 7:5 gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen. Der HTC legte gleich von Beginn an ein hohes Tempo vor und kombinierte schnell in den eigenen Reihen. Mehrere kleine Torchancen wurden von den Gästen allerdings nicht genutzt. Die Wormser machten es besser und Sebastian Frenzel konnte nach einem Fehler in der gegnerischen Abwehr die TGWler mit 1:0 in Führung bringen. Nur kurze Zeit später erhöhte Sebastian Schledorn per Direktabnahme auf 2:0. Der Tabellenführer schien, ob des schnellen Rückstandes etwas überrascht und fand kein Mittel gegen die sehr gut stehenden Wormser. Sebastian Frenzel konnte nach schnellem Konter auf 3:0 erhöhen. Erst jetzt fanden die Neunkirchner eine Lücke und verkürzten auf 3:1. Die TGWler zeigten sich davon wenig beeindruckt. Johannes Steuer traf nach schönem Solo zum 4:1 Pausenstand. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 7th, 2018

Für die Damen aus Worms ging es im neuen Jahr gegen die Damen aus Frankenthal. Die Frankenthalerinnen, die auf dem zweiten Tabellenplatz stehen  machten von Anfang an Druck und schafften es bereits in der 1. Spielminute in Führung zu gehen. Worms, das auf dem letzten Tabellenplatz steht, wusste dass Frankenthal kein leichter Gegner sein wird, doch man nicht mit einem so schnelleren Tor gerechnet. Aber Worms versuchte sich wieder zusammenzureißen und weiter zu spielen. Frankenthal jedoch machte es den Wormsern schwer und erzielte nach zwei kurzen Ecken in der 4. Spielminute das 0:2. Die Wormser ärgerten sich zwar über diese Tore aber zeigten den Frankenthaler in der 11. und 12. Spielminute durch kurze Ecken, dass sie nicht nachlassen und dranbleiben. Frankenthal, merkte den Wiederstand der Wormser, versuchte jedoch weiter Tore zu schießen. Bis zur 25. Spielminute gelang es ihnen nicht Tore zu schießen, da die Abwehr und die Torhüterin von Worms gut aufpassten und die Bälle abfingen. Kurz vor Abpfiff, in der 29. Spielminute schafften die Frankenthaler den Ball ins Tor zu schießen und damit den Halbzeit Stand 0:3. Nach Wiederanpfiff kamen die Wormser nicht ins Spiel und machten viele Fehler, die die Frankenthaler ausnutzen. Direkt in der 3. Spieleminute gab es eine kurze Ecke für Frankenthal, die allerdings gut von den Wormsern abgelaufen wurde. Frankenthal ließ jedoch nicht locker und schoss in der 16. Spielminute erneut durch eine kurze Ecke das 0:4. Worms, denen nichts anderes übrigblieb als weiter zu spielen und durchzuhalten nahm sich den Ball und versuchte über die Bande in den gegnerischen Kreis zu gelangen. Doch Frankenthal, die den Wormsern durch schnelle und clevere Ballführung Druck machten erzielte ein Tor nach dem anderen.  Worms nahm daraufhin eine weitere zweiminütige Auszeit um die Taktik erneut zu besprechen. Nach dieser Auszeit stellten die Wormser sich defensiver und enger zusammen. Ein Fehlpass von den Frankenthalern gab den die Chance aufzuholen und sie nutzen diese und erzielten eine kurze Ecke. Diese wurde durch einen schönen Schlenzer in der 20.Spielminute von Wibke Engelberg erfolgreich verwandelt. Nach diesem Treffer traten die Damen aus Worms etwas positiver auf und fingen ein Ball nach dem anderen ab. Doch die Abwehr der Frankenthaler, die gut besetzt war, ließ die Schläger nicht vom Boden, schnappten den Wormsern den Ball weg und erzielten in der 28. Und 30. Spielminute das 8:0 und das 9:0. Am Ende lässt sich sagen, dass die Wormser es sehr schwer hatten gegen Frankenthal, der eine oder andere Pfiff der Schiedsrichter nicht berechtigt war und sie leider zu viele Fehler gemacht haben. Es spielten: Julia Kurz(TW), Claudia Krafczyck, Silvia Krafczyck, Luca Kuhn, Laura Nahlbach, Sina Schenk, Lina Schäfer, Lena Dietz, Kirsten Kulzer, Wibke Engelberg (1) und Franziska Merz

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 7th, 2018

Die 1. Herren der TGW verlieren nach großem Kampf in Frankenthal knapp mit 3:2. Die Wormser erwischten den besseren Start und kontrollierten in den ersten Minuten die Partie. Tobias Krafczyck traf zur 1:0 Führung. Die Gastgeber konnten kurz darauf jedoch zum 1:1 ausgleichen. Die Frankenthaler stellten taktisch um und standen defensiv nun besser. Die Wormser konnten durch eine Strafecke von Fabian Bentz erneut mit 2:1 in Führung gehen. Die TGWler standen defensiv ebenfalls gut, so dass es mit der knappen Führung in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit taten sich die Wormser schwer, die Lücken in der gegnerischen Hälfte zu finden. Die TGF konnte hingegen mit zwei Treffern in Folge den Rückstand in eine 3:2 Führung umwandeln. Fortan drängten die TGWler auf den Ausgleichstreffer. Leider wurde den Wormsern ein 7-Meter verwehrt, die Schiris entschieden sich stattdessen für eine Strafecke, die jedoch nicht zum Ausgleichstreffer führte. In den beiden letzten Minuten brachten die Gäste noch einen zusätzlichen Feldspieler und nahmen dafür den Torhüter vom Platz. Die Frankenthaler standen nun extrem tief und konnten die knappe Führung über die Zeit bringen. Die Niederlage war aufgrund der starken Frankenthaler Leistung nicht unverdient, doch auch ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen. Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck(1), Sascha Horn, Fabian Bentz(1), Sebastian Frenzel, Christian Decker

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday January 30th, 2018

Nach dem Einstieg der A 1 in die Runde traten auch die A 2 zu ihrem ersten Spieltag in dieser Hallensaison an. Am Samstag, den 09.12.2017, waren die 2. A-Knaben Mannschaft der TG Worms zu Gast in Grünstadt. Gegner an diesem Tag waren die Gastgeber des VFR Grünstadt, TFC Ludwigshafen, HC Speyer und die TSG Neustadt. Das erste Spiel wurde gegen den VFR Grünstadt bestritten. Die Wormser fanden schwer ihren Spielrhythmus und kamen anfangs noch zu keinen klaren Torchancen. Nach einer Eckenreingabe von Henrik Wach verwandelte Levent Maiwald die Ecke zum 1:0 mit einem Schlenzball in den linken Winkel. Kurz darauf konnte nach einem Solo über die linke Seite Ismael Maiwald auf 2:0 erhöhen. Die Grünstädter kamen nur noch zum 1:2 Anschlusstreffer. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Verbandsligameister aus der Feldsaison, die Mannschaft des TFC Ludwigshafen. In dieser Partie lieferten die Wormser ihr stärkstes Spiel des Tages ab. Mit einer starken Defensivleistung und einem herausregenden Torwart Felix Dannhauer wurde lange das 0:0 gehalten. Nach einem Konter war es Loukas Kiatos der zur 1:0 Führung traf. In der Folgezeit nahm der Druck der Ludwigshafener zu und sie kamen noch zum verdienten 1:1 Ausgleich. Trotz eines überlegen geführten Spiels und eines Tores von Liam Jäger kam man in der letzten Partie des Tages gegen den HC Speyer nicht über eine knappe 1:2 Niederlage heraus. Die Partie gegen die TSG Neustadt wurde durch nicht Antreten des Gegners mit 3:0 für die TG Worms 2 gewertet. Es spielten: Felix Dannhauer (TW), Ismael Maiwald (1), Levent Maiwald (1), Henrik Wach, Loukas Kiatos (1), Nick Bauer, Liam Jäger (1), Claudius Meyer, Julian Molter  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday December 27th, 2017

Wie uns unsere Kassenwartin, Anke Hugo, mitteilt war die im vergangenen Jahr gestartete Amazon Gutschriftsaktion bisher schon recht erfolgreich und hat einen Betrag von ca. 65,00 € für unserere Vereinskasse gebracht. Denkt also bei Euren Weihnachtseinkäufen weiter daran, dass die TG Worms Hockey e.V. mit  1,5% des Kaufbetrages beteiligt wird, ohne Mehrbelastung für Euren Geldbeutel.  

Beim Weihnachtsshopping Turngemeinde 1846 Worms - Hockey e.V. helfen
Wer in den nächsten Tagen und Wochen seine Weihnachtseinkäufe erledigt kann dabei auch direkt etwas für Turngemeinde 1846 Worms - Hockey e.V. tun. Weihnachtsshopper, die uns bei ihrem Einkauf bei smile.amazon.de auswählen, sorgen dafür, dass Amazon 1,5 Prozent des Preises der qualifizierten Einkäufe an uns weiterleitet: 
https://smile.amazon.de/ch/44-668-30121 Die Aktion läuft noch bis zum 24. Dezember 2017. Danach gelten wieder die gewohnten 0,5 Prozent. Turngemeinde 1846 Worms - Hockey e.V. sagt Danke und wünscht eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim Christmas-Shopping.“ 

Die Hockey Herren gewinnen nach einem spannenden und intensiven Spiel 5:4 gegen die TSG Kaiserslautern und fahren drei wichtige Punkte ein. Von Beginn an gingen die Wormser hoch konzentriert zu werke und erwischten den besseren Start, bereits nach zwei Minuten konnte Fabian Bentz per Naschuß zur 1:0 Führung einnetzen. Christian Decker legte kurze Zeit später, nach Vorlage von Tobias Krafczyck zum 2:0 nach. Die TGWler hatten zunächst das Spiel voll im Griff. Die TSGler kamen in den ersten zwanzig Minuten nicht zu einer einzigen Torchance. Dann kam es zu einer kuriosen Szene, der Unparteiische entschied auf Strafecke für Kaiserslautern, Keeper Patrick Enzian sah daraufhin wegen Reklamieren eine zwei Minuten Zeitstrafe und musste den Platz verlassen. Ohne Torhüter waren die Wormser bei der Strafecke deshalb chancenlos, so dass Kaiserslautern zum 2:1 verkürzen konnte. Die Gäste wollten die Situation nutzen, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Sebastian Frenzel ließ sich zu einem Foulspiel hinreißen und musste ebenfalls mit einer zwei Minuten Zeitstrafe vom Platz. Die Wormser konnten die zwei Mann Unterzahl jedoch über die Zeit bringen und gingen mit der knappen 2:1 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit legten die Wormser zunächst per 7-Meter durch Christian Decker zum 3:1 nach. Der TSG gelang allerdings wenige Minuten später der 3:2 Anschlusstreffer. Die Gäste versuchten nun den Druck zu erhöhen und agierten etwas offensiver. Nach einem mustergültigen Spielzug über mehrere Stationen konnte Fabian Bentz im Kreis freigespielt werden, der den zwei Tore Vorsprung wiederherstellte. Die Kaiserslauterer wollten sich jedoch nicht geschlagen geben und konnten per Strafecke noch einmal auf 4:3 verkürzen. Kurz darauf nahmen sie drei Minuten vor Schluß den Torhüter heraus und brachten einen zusätzlichen Feldspieler. Nach einem Abspielfehler der Gäste konnte Fabian Bentz allein auf das leere Tor der Gegner zulaufen und zum entscheidenden 5:3 einschießen. Wenige Sekunden vor Schluß konnten die TSGler noch einmal zum 5:4 Endstand verkürzen. Die Wormser gingen nach einer sehr konzentrierten Leistung als verdienter Sieger vom Platz und sichern sich drei ganz wichtige Punkte gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten. Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Fabian Bentz(3), Sebastian Frenzel, Christian Decker(2) Fotos: A. Schnerch

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday December 20th, 2017

Die Hockey Herren müssen sich gegen starke Gastgeber aus Neunkirchen mit 7:1 geschlagen geben. Im ersten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Beide Mannschaften waren defensiv gut eingestellt, so dass es zu Beginn zu wenigen Torchancen auf beiden Seiten kam. Erst nach zehn Minuten konnte der HTC zwei schnelle Konter innerhalb einer Minute zu einer 2:0 Führung verwerten. Dann kamen auch die Wormser zu mehreren guten Einschußmöglichkeiten, die jedoch nicht zum Anschlusstreffer führten. Neunkirchen war effizienter und konnte mittlerweile auf 3:0 davonziehen. Kurz vor der Pause konnte Sebastian Frenzel, nach einer Strafecke zum 3:1 Halbzeitstand verkürzen. Trotz des zwei Tore Rückstandes hätte die erste Halbzeit auch unentschieden ausgehen können. Im zweiten Durchgang stellte der HTC nun auf eine Manndeckung um, womit die TGWler zunächst gar nicht klar kamen. Die Wormser hatten Mitte der zweiten Halbzeit ihre schlechteste Phase des Spiels, sowohl defensiv, als auch offensiv gelang den TGWlern in einem Zeitraum von etwa zehn Minuten einfach gar nichts mehr. Die Neunkirchner dagegen kombinierten clever und konnten durch vier weitere Treffer bis zum 7:1 erhöhen. Danach erspielten sich die Wormser zwar noch die ein oder andere Chance, darunter auch ein Pfostenschuß von Fabian Bentz, konnten das Ergebnis bis zum Abpfiff aber nicht mehr verkürzen. Der Sieg des HTC war verdient. Die Saarländer waren das ganze Spiel über viel effektiver als die Wormser. Vom Spielverlauf und der Anzahl der Chancen her, hätte die Partie allerdings etwas knapper ausgehen können. Die TGWler können die Fehler nun in Ruhe analysieren, um sie in den folgenden Spielen abzustellen. Am Sonntag empfangen die TGWler dann den Abstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern im BIZ. Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck, Marc Bösel, Fabian Bentz, Sebastian Frenzel(1), Christian Decker
Worms starten mit einem 4:3 Sieg gegen eine junge und starke Frankenthaler Mannschaft in die Hallen Oberliga Saison. Die Wormser erwischten einen guten Start und konnten gleich nach drei Minuten durch Christian Decker mit 1:0 in Führung gehen. Beide Mannschaften spielten ein hohes Tempo und waren taktisch gut eingestellt, so dass es nur zu wenigen Torchancen kam. Frankenthal konnte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen. Nach einer Strafecke konnten die Frankenthaler den Torschuss von Fabian Bentz nur noch regelwidrig von der Linie abwehren; den fälligen 7-Meter nutzte Christian Decker zum 2:1 Pausenstand. Im zweiten Durchgang waren beide Mannschaften weiterhin auf Augenhöhe. Nach einer Strafecke konnte Christian Decker den Vorsprung der Wormser auf 3:1 ausbauen. Die TGF erhöhte den Druck und drängte auf den Anschlusstreffer. Nach einem Abspielfehler in der Frankenthaler Abwehr konnte Fabian Bentz mustergültig auf Marc Bösel auflegen, welcher zum 4:1 einschießen konnte. In den letzten zehn Minuten warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne und konnten bis zwei Minuten vor Schluss auf 4:3 verkürzen. Auf Grund einer starken Defensivleistung konnten die Wormer das Ergebnis aber über die Zeit bringen und holen somit als Aufsteiger im ersten Spiel gleich die ersten wichtigen Punkte. Die Frankenthaler waren der erwartet harte Brocken, da laut eigener Aussagen sowohl der Torhüter, als auch vier weitere Spieler aus der Bundesligamannschaft aufgelaufen waren. Es spielten: Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Tobias Krafczyck, Marc Bösel(1), Fabian Bentz, Sebastian Frenzel, Christian Decker(3)
Für die Damen aus Worms ging es zu Hause gegen die Damen aus Frankenthal. Zu Beginn an kamen die Wormser gut ins Spiel und bekamen in der 5. Spielminute eine kurze Ecke für sie, die eigentlich ein 7 Meter gewesen wäre, da die letzte Frau von Frankenthal den Ball auf der Linie mit dem Fuß stoppte. Die beiden Schiedsrichter entschieden sich allerdings dafür, dass Spiel weiter laufen zu lassen, zu Gunsten der Frankenthaler.  Aber die Wormser ließen nicht locker, machten weiterhin Druck, jedoch schaffte es Frankenthal kurz vor der Halbzeit in Führung zu gehen. Nach Wiederanpfiff kamen die Wormser gut ins Spiel, erkämpften sich die Bälle, schafften jedoch es nicht zum gelungen Abschluss zu kommen. In der 35. Spielminute schafften es die Wormser erneut eine kurze Ecke zu bekommen, die leider gehalten wurde. Frankenthal, die den Wormsern einen Strich durch die Rechnung machen wollten, schnappten sich den Ball und erzielten zwei Minuten später das 0:2. Worms versuchte ein bisschen Ruhe in ihre Spielzüge zu bekommen, hatten jedoch Schwierigkeiten, die die Frankenthaler zu ihrer Gunst nutzten. Durch noch mehr Druck und Passhärte versuchte Frankenthal weiter nach vorne zu kommen, doch die Abwehr von Worms ließ nicht locker und holte die Bälle aus dem Eck raus. Die Zeit lief runter und Worms hatte Probleme vorne im Schusskreis den Abschluss zu machen. Ein böses Faul an Laura Nahlbach brachte den Wormsern leider keine Ecke oder einen Freischlag, da erneut die Schiedsrichter das Spiel weiterlaufen ließen. Worms versuchte weiter dran zu bleiben und gelangte erneut durch Lina Schäfer vor das Frankenthaler Tor. Doch auch deren Abwehr, die gut besetzt war hielt dagegen und schnappte den Wormsern den Ball weg. Nun waren es noch zehn Minuten auf der Uhr und die Fans feuerten die Wormser nochmal an. nach einer zwei Minuten Auszeit von Frankenthal drückte man nochmal die Daumen für die Wormser und feuerte sie an. In der 55. Spielminute waren es Silvia Krafczyck und Christina Fricker, die zwei gute Chancen hatten, die jedoch leider nicht verwandelt werden konnten. Die Wormser zeigten eine deutliche Verbesserung im Gegensatz zu der ersten Hälfte und gelang viel öfter vors gegnerische Tor. Worms versuchte die letzten Spielminuten dagegen zu halten, leider erfolglos. In der 58. Spielminute und kurz danach schafften es die Frankenthaler auf 0:4 zu erhöhen und damit den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Am Ende lässt sich sagen, dass die Wormser sich in der zweiten Halbzeit deutlich verbessert haben, gezeigt haben wir sind da und es nur an den Torchancen gefehlt hat. Es spielten: Julia Kurz(TW), Claudia Krafczyck, Silvia Krafczyck, Christina Fricker, Lisa Schäufle, Laura Nahlbach, Lina Schäfer, Kirsten Kulzer, Sara Liebscher und Pia Schumacher.
Die Knaben A1 der TG Worms waren am Sonntag, den 12.11.2017, zu einem letzten Vorbereitungsturnier vor der anstehenden Oberliga-Saison beim Karlsruher TV zu Gast. Im ersten Gruppenspiel stand an diesem Tag das Duell mit den Gastgerbern aus Karlsruhe an. Die Wormser überzeugten ab der ersten Minute mit sehr schnellen und flüssigen Passkombinationen. Nach einem Angriff über die rechte Seite war es dann Luke Hess der die 1:0 Führung erzielen konnte. Die Mannschaft blieb weiterhin am Drücker und konnte das 2:0 und 3:0 nachlegen. In der Schlussminute des Spiels konnte Harjot Singh eine kurze Ecke zum 4:0 Endstand verwandeln. Im zweiten Spiel hieß der Gegner HC Lahr. Eine sehr intensive Partie endete durch die Tore von Oscar Kühn und Lukes Hess am Ende 2:0 für die Nibelungenstädter. Im Endspiel stießen die Mannen um das Trainerduo Krämer/Krafczyck auf die TSG Kaiserslautern. Kaiserslautern erwies sich an diesem Tag als stärkster Gegner und es war ein Finale auf Augenhöhe. Kaiserslautern konnte das ein oder andere Mal vor dem Wormser Torwart Lars Krieger auftauchen, der an diesem Tag aber alle Schüsse abwehren konnte. Fünf Minuten vor Schluss konnte Julius Lippert zum 1:0 Entstand einschieben und einen perfekten Turniertag für das Wormser Team vollenden. Es spielten: Lars Krieger, Julius Lippert (3), Linus Lippert, Oscar Kühn (1), Paul Kehl, Luke Hess (2), Maurice Kranz, Harjot Singh (1), Aki Dagas Die Trainer Pascal Krämer und Tobias Krafczyck zogen ein sehr positives Fazit der Vorbereitung: „Die A1 besteht in dieser Saison aus 80 % Spielern des ersten A-Knaben Jahrgangs. Da wird es in der Oberliga sehr schwer, aber zum Lernen für die nächste Saison wird das unglaublich wichtig. Die Jungs machen enorme Fortschritte im Training. Besonders die zusätzliche Athletikeinheit an jedem Samstag nehmen unsere Jungs extrem positiv an und machen in diesem Bereich große Leistungssprünge.“ Die A2 tritt in der Hallenrunde in der Verbandsliga an und wird auf die Mannschaften aus Ludwigshafen, Speyer, Neustadt und Grünstadt. Die A1 spielt in der Oberligarunde gegen den Dürkheimer HC 1+2, die TG Frankenthal, den Kreuznacher HC und den TSC Schott Mainz.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 29th, 2017

                            Am vergangen Wochenende (04./05.11.) durfte die TG Worms Hockey, durch die komplette Finanzierung des Förderverein Hockeysport Worms e.V (800 €) Heiko Milz (Inhaber Magic Goalies) in Worms begrüßen. Am Samstag leitete Heiko mit unseren Trainern eine 2-stündige Fortbildung zum Thema Torwart-Training. Am Sonntag kamen dann unsere Vereinstorhüter zum Zug. Von 09.30 – 12.00 Uhr waren im BIZ alle C und B Torhüter und Torhüterinnen versammelt und absolvierten eine tolle Trainingseinheit mit Heiko. Um 12.30 – 15.15 Uhr ging es dann weiter mit allen Torhütern ab Altersklasse A. Heiko konnte sowohl den Spielern als auch unseren Trainern hilfreiche Tipps für die Zukunft auf den Weg geben. Geschäftsführer Tobias Krafczyck bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich beim Förderverein Hockeysport Worms e.V.: „Durch den Förderverein konnten wir unseren Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen Sportlern neben dem normalen Trainingsbetrieb absolute sportliche Highlights in diesem Jahr und in Zukunft präsentieren. Besonders freue ich mich das an diesem Wochenende die Torhüter im Fokus standen die im Vereinstraining meist zu kurz kommen. Das Wochenende mit Heiko Milz war ein voller Erfolg. Gemeinsam mit dem Förderverein konnten wir bereits erste Gespräche führen, um die Kooperation mit Heiko Milz eventuell auch in Zukunft in regelmäßigen Abständen durchzuführen. Wir sind sehr dankbar über die tolle Unterstützung des Fördervereins in diesem Jahr und freuen uns auf viele gemeinsame sportliche Projekte in der Zukunft.    

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday December 6th, 2017

48 Mannschaften aus Deutschland und Österreich feierten von Freitag bis Sonntag die dritte Auflage des Elternhockey-Festivals. Beim vom Deutschen Hockey Bund (DHB) organisierten Turnier waren etwas mehr als 500 Teilnehmer am Start. Nicht nur der sportliche Aspekt stand dabei im Mittelpunkt. Vor allem das Miteinander macht das immer beliebter werdende Elternhockey in der Regel aus. So war neben den Hockeyspielen auf vier Plätzen auch „drumherum“ einiges geboten. Dazu gehörten neben einer Players-Night am Samstagabend ein ausgiebiges Fitness-Programm, Yoga-Einheiten, Mini-Spiele und kostenlose Massagen für alle Teilnehmer. Besonders stolz waren die Veranstalter auf den Stand der ehemals als Deutsche Knochenmark-Spenderdatei bekannten DKMS, bei der es viele neue Registrierungen gab. Die Kreuzlahme waren als reine Elternmannschaft und mit nur einem Auswechselspieler nach Gladbach gereist. Eva Schubert musste kurzfristig noch absagen. Daher können sich die Spielergebnisse sehen lassen. 2 Siege, 2 Niederlagen und 3 Unentschieden. Mit viel Kampf und gegenseitiger Unterstützung wurde die teilweise spielerische Überlegenheit der Gegner ausgeglichen. Mit etwas mehr Glück wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen. Insgesamt stand jedoch der Spaß im Vordergrund. Das Wochenende war ein absolutes Highlight für jeden Spieler. Die Kreuzlahme spielten mit: Achim Grüll (Tor), Christiane Grüll, Christine Löw, Daniel Nultsch, Wolfgang Schäfer, Andreas Koenen und Jürgen Fuchs  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday October 22nd, 2017

Die Hockey Herren der TG Worms haben ihr Formtief überwunden und setzen sich gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen souverän mit 5:2 durch. Die TGWler erwischten einen guten Start. Nach einem Angriff über links und einer mustergültigen Flanke von Christian Decker, konnte der mitgelaufene Fabian Bentz bereits nach wenigen Minuten zur 1:0 Führung einschießen. Nur kurze Zeit später erhöhte Janis Heyne per „argentinischer Rückhand“ auf 2:0. Die Gäste wirkten sichtlich verunsichert und fanden überhaupt nicht in die Partie. Lediglich mit hart hereingeschlagenen Bällen kam der HTC zu einer Strafecke, die jedoch ungenutzt blieb. Die Wormser machten weiter Druck und nach einem schönen Spielzug und Vorlage von Tobias Krafczyck konnte erneut Fabian Bentz eiskalt auf 3:0 erhöhen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday October 18th, 2017

                              Foto: Alex Schröter

[wds id=“7″]

Bilder vom Vereinfest – Aufgenommen von Andrea Schnerch  

[wds id=“6″]

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday October 16th, 2017

Die Männliche Jugend B reiste am 24.09.2017 zu ihrem letzten Spiel der Verbandsligarunde zur TSG Heidesheim. Das Team um das Trainer-Duo Pascal Krämer und Tobias Krafczyck war von Anfang an die Spiel bestimmende Mannschaft. So war es Mattis Schumacher der mit einem schnellen Hattrick und einer bemerkenswerten Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor die 3:0 Führung herstellte. Kurz vor der Pause war es Nils Keck der nach einem Angriff über die rechte Seite zum 4:0 Halbzeitstand traf. Nach der Halbzeit schlichen sich bei den Wormsern einige leichte Fehler ein, die die TSG Heidesheim zum zwischenzeitlichen 2:4 nutzen konnte. Danach konnten die Wormser mit ihrem guten Kurzpassspiel an diesem Tag wieder das Spiel kontrollieren. In den Torreigen konnten sich dann noch Linus Lippert, Loukas Kiatos, Nils Frey und zum wiederholten Male Nils Keck eintragen. Zum Abschluss stand ein absolut leistungsgerechter 8:2 Auswärtssieg für die Wormser. Rückblickend konnte das durch viele A-Knaben aufgefüllte Team mit der Saison zufrieden sein. Vor allem im athletischen Bereich konnten sowohl die A-Knaben als auch die MJB in dieser Spielzeit stark zulegen. In der Halle wird die MJB in der Verbandsliga an den Start gehen. Bei den A-Knaben wird ein Team in der Oberliga und ein zweites Team in der Verbandsliga starten. Es spielten: Lars Krieger (Tor), Paul Kehl, Liam Jäger, Harjot Singh, Nils Keck, Linus Lippert, Nils Frey, Mattis Schumacher, Loukas Kiatos

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday October 13th, 2017

Die Hockey Herren der TGW hatten sich nach der schwachen Vorstellung gegen Kaiserslautern viel vorgenommen für das Spiel in Frankenthal. Ursprünglich ging man auf Grund der Tabellensituation davon aus, dass die Wormser auf einen der stärksten Gegner der Liga treffen würden. Doch schnell wurde klar, dass die TGF an diesem Tag massive Personal Probleme hatte, so dass sie gerade einmal mit elf Mann an den Start gehen mussten. Die Partie begann wie gewohnt; die TGF stellte sich mit allen Mann hinten rein und versuchte zunächst die drohende Niederlage so gering wie möglich zu halten. Die Wormser hielten sich fast die gesamte Partie über in der gegnerischen Hälfte auf und suchten die Lücken in der frankenthaler Abwehr. Bereits nach wenigen Minuten hätten die TGWler in Führung gehen müssen, zeigten jedoch früh ihre bisher größte Schwäche, den Torabschluss. Im ersten Durchgang gelang es den Wormsern somit nicht, die drückende Überlegenheit zu nutzen, um das Spiel bereits früh zu entscheiden. Die Frankenthaler kamen im ersten Durchgang nur zu einer einzigen Torchance. Für die zweite Halbzeit nahmen sich die TGWler vor, ruhig und geduldig weiter zu spielen. Die Wormser drängten nun so sehr auf den Führungstreffer, dass sie phasenweise mit der kompletten Mannschaft über der Mittellinie standen. Nachdem die Wormser weiterhin das Tor nicht trafen, kam es wie es kommen musste. Mit einem schnellen Ball hinter die sehr offensiv stehende Wormser Abwehr stand plötzlich ein TGFler alleine vor Keeper Tim Bachmann und verwandelte eiskalt zur 1:0 Führung. Die TGWler hatten noch zwanzig Minuten zeit, das Ergebnis zu drehen. Doch je länger das Spiel ging und je mehr Chancen die Wormser liegen liessen, umso nervöser agierten die Nibelungenstädter plötzlich. Dies hatte zur Folge, dass die Frankenthaler mit ihrer zweiten Chance gar zum 2:0 einschiessen konnten und somit die völlig unnötige Niederlage besiegelten. Die TGWler konnten erneut auf Grund einer katastrophalen Chancenverwertung das „Geschenk“ der Frankenthaler nicht annehmen und geben somit erneut wichtige Punkte ab. Somit stehen sie am Sonntag zu Hause gegen Neunkirchen unter Zugzwang. Bei einer Niederlage würde die Meisterschaft bereits nach der Hinrunde in weite Ferne rücken. Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Markus Gassem, Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz, Janis Heyne, Christian Decker  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday October 10th, 2017

Am vergangen Samstag ging es das letzte Mal in dieser Saison für die Damen aus Worms auf heimischen Rasen gegen die Damen aus Neustadt. Zu Beginn des Spiels gelang es den Wormsern gut reinzukommen und das ein oder andere Mal dem gegnerischen Tor gefährlich nahe zu kommen. Die Neustädter, die nur einen Auswechselspieler hatten und sich so ihre Kräfte einteilen mussten hatten es im Gegensatz zu den Wormsern nicht so leicht. Sie kamen schwer nach vorne und verloren den einen oder anderen Ball an die Wormser. Worms, die auf die Unterstützung von ihren Trainern verzichten mussten, da diese selbst ein Spiel hatten machte nun immer mehr Druck und gelang ziemlich oft vor das gegnerische Tor. Aber die starke Torhüterin von Neustadt war hellwach und verhinderte in der ersten Hälfte die Führung der Wormser. Als dann die Wormser kurz vor der Halbzeit (27. Spielminute) ihre erste kurze Ecke bekamen und diese erneut erfolgreich gehalten wurde konnten die Neustadter nochmal aufatmen, denn es war noch nichts verloren.   Nach der Halbzeit machten die Wormser von Beginn an Druck, nutzen die freien Räume und erzielten durch Wibke Engelbert in der 36. Spielminute die verdiente Führung. Von diesem Zeitpunkt an waren die Wormser nicht mehr aufzuhalten und holten sich die Bälle immer wieder. Ein starker Pass von Silvia Krafczyck auf Wibke Engelbert brachte in der 41. Spielminute das 2:0. Die Bank der Wormser jubelte zu Recht und freute sich, doch trotz allem hieß es weiter fokussiert zu bleiben und die Führung zu halten. In der 46. Spielminute gab es durch eine ungünstige Entscheidung der Schiedsrichter eine kurze Ecke für Neustadt, die jedoch stark gehalten wurde. Die Wormser, die wenig beeindruckt waren ließen sich durch diese Ecke nicht einschüchtern und gaben in der 56. Spielminute die deutliche Antwort. Dies Mal war es Lena Dietz, die den Ball aus der Luft ins Tor brachte und damit auf 3:0 erhöhte. Die Damen aus Neustadt waren sichtlich frustriert und versuchten wenigstens einen Treffer zu erzielen. Doch Worms, die auf Siegeskurs waren ließen nicht locker, schnappten den Neustädtern die Bälle weg  und spielten ihr Spiel. Kurz vor Schluss war es Imke Marsch, die erneut eins drauflegte und damit auf 4:0 erhöhte. Bei diesem Ergebnis blieb es und die Wormser können zu Recht stolz auf sich sein. Sie waren von Beginn an wach, zeigten ihren Fans wir wollen den Sieg und damit auch den 3 Platz in der Tabelle, den sie durch diesen Sieg erreicht haben. Es spielten: Julia Kurz (Tw), Julia Koch, Imke Marsch(1), Lena Dietz(1), Sara Liebscher, Pia Schumacher, Sophie Günderoth, Laura Nahlbach, Sina Schenk, Wibke Engelbert(2), Lisa Schäufle, Miriam Bollens, Christina Fricker, Silvia Krafczyck, Susan Schröter und Lina Schäfer.  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday February 1st, 2018

Am 16.09 empfing Koblenz den Gast aus Worms für das dritte Spiel der Runde, nach der Niederlage in Kreuznach versuchte Worms in dieser Woche wieder Punkte zu holen und trat selbstbewusst in Koblenz auf. Das Spiel begann und Worms übernahm direkt die Kontrolle, spielte durch die eigenen Reihen und versuchte sich in den gegnerischen Kreis zu Kontakten. Doch die Abwehr von Koblenz stand gut dagegen und konnte den Ball oft abfangen, was den Gastgebern die Chance auf Konter gab. Worms spielte sich viele kurze Ecken raus, war aber in der Ausführung dieser zu ungenau, weshalb das Ergebnis weiterhin bei 0:0 blieb. Worms blieb die überlegene Mannschaft, doch konnte keine Führung an sich bringen, was Koblenz ausnutzen konnte mit einem schnellen Konter. Worms blieb zu passiv im Zweikampf und Koblenz traf zum 1:0, obwohl Wormsfast durchgängig im Ballbesitz war. Das war auch das Halbzeitergebnis, was Worms in der zweiten Halbzeit in Zugzwang setzte.

Die Partie blieb ein Spiel auf den Kreis von Koblenz, wobei Koblenz nur mit langen Schlägen in die Wormser Hälfte kam. Nach 10 Minuten Spielzeit wurde der Kapitän der Wormser Lars Thore von seinem Gegenspieler bei einem Schlag am Finger getroffen und musste mit einem gebrochenen Finger ins Krankenhaus gefahren werden. Worms stand plötzlich ohne Auswechselspieler und ohne Kapitän da, doch sie fingen sich schnell wieder und hielten den Druck auf den Kreis aufrecht. Koblenz wurde immer defensiver, was zu unglaublich vielen kurzen Ecken führte, die aber leider alle den Ausgleich nicht brachten. Worms lief die Zeit davon und Koblenz blieb stark in der Abwehr, es gelang Koblenz die Führung über die Zeit zu retten und Worms blieb Punktelos trotz einem starken Spiel.

Es spielten: Florian Maas, Tobias Martin, Lars Thore, Pascal Wolf, Kurt Schäfer, Theo Schäfer, Dennis Günther, Christian Könen, Linus Guderjan, Daniel Keilmann, Sven Rolvien, Fabian Braun

Bericht: Kurt Schäfer

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday October 6th, 2017

Die 1. Herren der TG Worms gewinnen gegen Speyer mit 2:0 und verlieren unglücklich gegen die TSG Kaiserslautern mit 0:1. TG Worms – HC Speyer Die TGWler waren von Beginn an die bessere Mannschaft und bestimmten das Spielgeschehen. Das Spiel spielte sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte ab. Trotz allem dauerte es etwa zehn bis fünfzehn Minuten, ehe sich die Wormser die ersten zwingenden Chancen erarbeiten konnten. Eine Strafecke von Janis Heyne traf das Bein des gegnerischen Verteidigers auf der Torlinie. Den daraus resultierenden 7-Meter verwandelte Christian Decker zur 1:0 Führung. Die TGWler erspielten sich noch mehrere Chancen, konnten bis zur Pause die Führung jedoch nicht ausbauen. Der HC Speyer konnte in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss verbuchen. Im zweiten Durchgang machten die Wormser weiter Druck und hielten sich überwiegend in der gegnerischen Hälfte auf. Tobias Krafczyck verwertete eine Hereingabe von Sebastian Frenzel zum 2:0. Danach kontrollierten die TGWler zwar weiterhin die Partie, agierten allerdings oftmals nicht clever genug, um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Die Wormser waren das ganze Spiel über die bessere Mannschaft und fuhren einen nie gefährdeten Sieg ein. Einzig das Ergebnis hätte etwas höher ausfallen müssen. TG Worms – TSG Kaiserslautern Die Wormser erwischten gegen die TSG einen ganz schlechten Start. Durch einen langen Schlenzball aus der Abwehr, der nicht richtig verteidigt werden konnte, gelang den Gästen bereits nach drei Minuten der Führungstreffer zum 1:0. Danach zogen die TGWler wie gewohnt ihr Spiel auf und erarbeiteten sich mehrere Chancen. Fabian Benz hatte nach Zuspiel von Sebastian Frenzel die beste Möglichkeit zum Ausgleich, konnte den Ball jedoch nicht richtig kontrollieren. Die TSG konzentrierte sich auf die Defensive und setzte nur vereinzelt Konter. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste gar das 2:0 auf dem Schläger scheiterten jedoch an der Latte. Trotz drückender Überlegenheit mussten die Wormser mit dem Rückstand in die Pause gehen. Im zweiten Durchgang drängten die Wormser weiter auf den Ausgleich. Die TSG kam nun kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus und versuchte, das Ergebnis zu halten. Die TGWler rannten regelrecht auf das gegnerische Tor an und erspielten sich insgesamt sieben Strafecken. Pech, Unkonzentriertheit und ein gut aufgelegter Gästekeeper verhinderten jedoch den hoch verdienten Ausgleichstreffer. Kurz vor Abpfiff versuchten die Wormser noch einmal alles und wechselten für den Torhüter einen zusätzlichen Feldspieler ein. Die Kaiserslauterer verteidigten mit allen Mann und konnten das knappe 1:0 letztlich über die Zeit bringen. Die TGWler stehen trotz drückender Überlegenheit mit leeren Händen da. Die Niederlage war total unnötig und unglücklich. Sogar der Gegner sprach nach dem Abpfiff von einem „schmutzigen“ Sieg. Da die Konkurrenten aus Neunkirchen und Frankenthal am Wochenende ebenfalls verloren haben ist die Liga nach wie vor ausgeglichen.   Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch, Marc Bösel, Marcel Krämer, Fabian Bentz, Janis Heyne, Christian Decker  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday October 4th, 2017

            Zum vorletzten Spieltag des Metropol Cups für Elternhockey gastierten die Teams aus Alzey, Bensheim, Heidelberg, Heidesheim und Mainz am 16.09.2017 bei uns in Worms. Das Petrus auch Spaß hat an diesen Hockeyspielen wurde durch das Wetter dargestellt. Permanent Sonnenschein nach einer stürmischen und regenreichen Woche. Wie in allen vorausgegangen Spieltagen waren alle Spiele sehr knapp und standen meist aufs Messers Schneide. Für uns, den Kreuzlahmen begann das Turnier mit einem sehr knappen 1:0 Sieg gegen Alzey. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt. Danach folgte die völlig unnötige Niederlage gegen Heidelberg mit 0: 1. Dann folgte das Spiel gegen Heidesheim, auch wiederum ein 1:0, ein Sieg. Die torreichste Partie durften wir erleben und zwar gegen Bensheim. Eine schnelle Führung der Gäste konnten wir ausgleichen und gingen sogar in Führung, mit schönem Zusammenspiel. Aber den Ausgleich wir hinnehmen. 2 Minuten vor Schluss sogar den einen Rückstand. Glück und Moral verhalfen dann, kurz vor dem Abpfiff noch zum verdienten 3:3 Ausgleich. Im letzten Spiel gegen Mainz erwartete uns an diesem Spieltag die wohl an diesem Tag die beste Mannschaft. Es wurde leider eine knappe 1:2 Niederlage, verdient zwar, aber unnötig. Als Fazit kann man sagen. Es war mehr drin, aber auch weniger. Da aber in dieser Art des Hockeys, Sport und Spaß, gepaart mit ein wenig Ehrgeiz im Vordergrund steht, war es für alle ein herrlicher Spieltag. Abgerundet wurde das Ganze noch mit einer perfekten Organisation des Rahmens mit Grill und Getränken, auch von zahlreichen Gästen. Die Kreuzlahmen sind mehr wie nur Hockeyfreunde. Durch gleichmäßig gute Ergebnisse sind wir Kreuzlahme in der Lage den Metropol CUP 2017 zu gewinnen Dies ist jedoch unwichtig. Während den Spieltagen wird Geld gesammelt, dessen Erlös am Ende der Runde einem guten Zweck gestiftet wird. Für die Kreuzlahmen spielten :  Christine Löw, Christiane Grüll, Birgit Niederhöfer, Achim Grüll, Christian Modräger, Wolfgang Schäfer, Frank Niederhöfer, Andreas Koenen, Jürgen Rheinganz-Molter, Georg Rolvien, Jürgen Fuchs, Hans-Jürgen Müller

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday January 1st, 2018

Bericht Kurt Schäfer Am 10.09 empfing der KHC die TGW bei sich zuhause für das zweite Spiel dieser Feldrunde. Nach einem klaren ersten Sieg gegen Mayen musste Worms heute auf viel Spieler verzichten, da zeitgleich die erste Mannschaft spielte und auch krankheitsbedingt einige Spieler ausfielen. Das Spiel begann und es stellte sich schnell heraus, dass beide Mannschaft ungefähr auf einem Niveau spielen und in der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. In Minute 20 gab es nach einer kurzen Ecke eine Tätigkeit gegen den Wormser Niklas Wiens, die mit einer gelben Karte und einer Zeitstrafe von 5 Minuten bestraft wurde. Es gab weiterhin viele Möglichkeiten von beiden Teams, doch im letzten Viertel wirkten beide Teams zu unkonzentriert, weshalb die erste Halbzeit mit 0:0 endete. Die zweite Halbzeit dagegen startete direkt mit mehr Druck und es wurde klar, dass beide Mannschaften sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben wollten. Den Anfang machte der KHC, der durch einen schnellen Konter eine Überzahl im Angriff erlangte und dadurch den Wormser Torhüter Florian Maas umspielen konnten, der zuvor Worms oft vor einem Rückstand retten konnte. Nach diesem Treffer wirkte Worms konzentrierte und die Führung für den KHC hielt nicht lange, den bei einer kurzen Ecke stoppte ein Kreuznacher Verteidiger den Ball mit dem Fuß auf der Linie, was den Wormser mit einem sieben Meter die Chance auf den Ausgleich gab. Der sieben Meter wurde von Kurt Schäfer verwandelt, was den Ausgleich für Worms brachte. Wieder war es eine knappe Partie in der der KHC mit einer kurzen Ecke die 2:1 Führung an sich brachte. Worms bekam anschließend nach einem schönen Angriff über rechts auch eine kurze Ecke. Beim rauslaufen stieß einer der KHC Spieler mit dem Wormser Axel Dittmann zusammen, der dadurch bewusstlos auf dem Platz zusammenbrach und erst nach mehreren Minuten wieder ansprechbar war und vom Platz gebracht werden konnte. Mit diesem Ausfall herrschte Unordnung in der Wormser Verteidigung, was der KHC nutzte um auf 3:1 zu erhöhen. Worms gab sich aber noch nicht geschlagen und nach einem Aufbau von Fabian Braun konnte Kurt Schäfer einen Pass zu Dennis Helfert spielen, der auf 3:2 verkürzte. Doch Worms blieb unglücklich und nach einem  Ball gegen das Knie von Niklas Wiens fiel auch der zweite Wormser Spieler aus. Worms wirkte verwirrt und der KHC war jetzt die stärkere Mannschaft was zu 3 schnellen Toren führte und Worms somit 6:2 zurückfiel, was auch der Endstand der Partie war. Worms war sehr enttäuscht, da nach einer eigentlich ausgeglichenen Partie ein sehr klares Endergebnis entstand und zusätzlich mehrere Spieler verletzt wurden, was der Grund für die vielen Tore in der Endphase war. Es spielten: Florian Maas(TW), Fabian Goldbach, Fabian Braun, Axel Dittmann, Lars Thore, Niklas Wiens, Christian Könen, Lukas Guthy, Kurt Schäfer(1), Dennis Helfert(1), Linus Guderjan, Daniel Keilmann, Sven Rolvien, Florian Stange Trainer: Axel Dittmann

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday September 29th, 2017

Die Hockey Herren der TG Worms nehmen nach einem 6:3 Sieg drei Punkte beim Aufsteiger aus Idar-Oberstein mit nach Hause. Spielerisch unterlegene, dafür aber hoch motivierte Gastgeber, sowie ein ungewohnter Fussballkunstrasen machten den Wormsern zunächst das Leben schwer. Die TGWler fanden in der ersten Halbzeit nicht  ins Spiel und waren nicht richtig auf dem Platz. Idar hatte durch Konter sogar die besseren Chancen und hätte auch das 1:0 machen können. Sebastian Frenzel und Marcel Krämer brachten ihre Mannschaft stattdessen im Anschluss mit 2:0 in Führung. Dann konnte der SC, erneut nach einem Konter, zum 2:1 verkürzen. Durch die sehr defensiv ausgerichteten Gäste war es oftmals sehr eng im Schußkreis, weshalb es im ersten Durchgang schwierig war, klare Torchancen heraus zu spielen. In der zweiten Halbzeit waren die Wormser präsenter und liessen den Ball besser in den eigenen Reihen laufen. Innerhalb von etwa zehn Minuten bauten die Wormser durch einen Treffer von Sebastian Frenzel und zwei weiteren Toren von Christian Decker die Führung auf 5:1 aus. Idar ließ sich jedoch nicht hängen und konnte noch einmal zum 5:2 verkürzen. Neuzugang Fabian Bentz erhöhte noch einmal auf 6:2, ehe der SC per 7-Meter den Treffer zum 6:3 Endstand markieren konnte. Insgesamt lieferten die Wormser an diesem Tag eine sehr schwache Vorstellung ab. Hätte Idar ihre Konterchancen besser genutzt, hätte die Partie auch durchaus sehr knapp ausgehen können. Insofern sind die Wormser mit dem Ergebnis im Nachhinein nicht unzufrieden, müssen für den Doppelspieltag am nächsten Wochenende jedoch noch eine Schippe drauflegen. Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Theo Schäfer, Peter Hoffmann, Johannes Steuer,  Sascha Horn,  Sebastian Frenzel (2), Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Christopher Koch, Marc Bösel, Marcel Krämer(1), Fabian Bentz(1), Christian Decker(2)  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday September 27th, 2017

Für die Damen aus Worms ging es an diesem Sonntag nach Kaiserslautern. Zu Beginn kamen die Wormser gut ins Spiel und erkämpften sich den ein oder anderen Ball doch leider fehlte es beim Abschluss. Kaiserslautern, die mit dem Abwehrverhalten nicht zurechtkamen hatten Schwierigkeiten die Wormser zu stören. Nach ca. 10 Minuten und einer zwei minütigen Auszeit versuchten die Wormser weiter Druck zu machen und Tore zu schießen. Durch die ein oder andere Fehlentscheidung der Schiedsrichter aus Neunkirchen gegen Worms gelang es den Kaiserslauterner in der 20. Spielminute das 1:0 zu schießen. Mit diesem Schuss ging es in die Halbzeit.   Nach Wiederanpfiff versuchten die Wormser, ihr starkes Spiel von der ersten Halbzeit weiter aufrechtzuhalten und schafften es mehrmals vor Tor zu kommen. Aber Kaiserslautern hatte durch die Schiedsrichter wieder Glück und bekamen somit eine kurze Ecke, die sie erfolgreich verwandelten und somit 2:0 in Führung gingen. Durch eine falsche Bewegung verletzte sich Julia Kurz (TW) und musste den Platz verlassen. Für sie sprang Alexandra Blume ein, die sich als elfte Frau mit Torwartrechten hinten reinstellte. Durch diesen Zug waren die Wormser einer mehr und erhofften sich aufzuholen und das Spiel doch noch für sich zu wenden. Mit dem ein oder anderen guten pass aus der Abwehr gelang es den Wormsern nochmals in den Gegnerischen Kreis zu kommen und sogar eine kurze Ecke rauszuholen. Doch diese wurde leider gehalten. Für die Wormser hieß es nicht den Kopf hängen lassen und weitermachen. Aber Kaiserslautern trat zum Gegenangriff und zehn Minuten vor Abpfiff eine kurze Ecke die sie zu ihrem Glück verwandelten und somit das 3:0 schossen. Nun waren es noch acht Minuten auf der Uhr und Worms versuchte wieder und wieder in den gegnerischen Schusskreis zu kommen doch leider ohne Erfolg. Endstand blieb somit 3:0 für Kaiserslautern. Es spielten: Julia Kurz (TW), Miriam Bollens, Susan Schröter, Claudia Krafczyck, Silvia Krafczyck, Laura Nahlbach, Sina Schenk, Sara Liebscher, Lina Schäfer, Sophie Günderoth, Lisa Schäufle, Imke Marsch, Christina Fricker, Katharina Koenen, Julia Koch und  Alexandra Blume.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday September 27th, 2017

Nach einer überzeugenden Leistung kehren die 1. Herren der TG Worms mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg aus Bad Dürkheim zurück. Von Beginn an gaben die Wormser den Ton an und gingen konzentriert zur Sache. Nachdem die TGWler schon einige Male im gegnerischen Schusskreis aufkreuzten, erzielte Christian Decker, nach Zuspiel von Janis Heyne, den 1:0 Führungstreffer. Danach kam der DHC etwas besser ins Spiel, konnte sich allerdings keine nennenswerten Chancen erspielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit hatte Fabian Bentz die 2:0 Führung auf dem Schläger, scheiterte jedoch am gegnerischen Verteidiger. Im zweiten Durchgang machten die TGWler weiter Druck und drängten auf das 2:0. Sebastian Frenzel sah nach einem taktischen Foul die gelbe Karte, so dass die Wormser zehn Minuten in Unterzahl agieren mussten. Der DHC konnte die Überzahl allerdings nicht nutzen, stattdessen verwandelte Janis Heyne eine Strafecke zur 2:0 Führung. Nur kurze Zeit später legte Sascha Horn, ebenfalls per Strafecke, zum 3:0 nach. Somit war die Partie, etwa fünfzehn Minuten vor Abpfiff bereits entschieden. Die Wormser hätten in den letzten Minuten sogar noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können, agierten gegen Ende aber etwas unkonzentriert. Die TGWler starten somit perfekt in die Runde und wollen nächste Woche in Idar-Oberstein nachlegen. Es spielten: Tim Bachmann, Sascha Horn(1), Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Marcel Krämer, Theo Schäfer, Sebastian Frenzel, Tobias Krafczyck, Oliver Schnerch, Dennis Helfert, Marc Bösel, Janis Heyne(1), Fabian Bentz, Christian Koenen, Christian Decker(1)

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday September 25th, 2017

An einem wunderschönen Samstag Nachmittag trafen sich die Mannschaften aus Worms und Luxemburg, für ein Spiel auf dem neuen Frankenthaler Hockeyplatz. Die Mannschaft aus Luxemburg gewann vor diesem Spiel schon mit 4:1 gegen den Gastgeber aus Frankenthal und zeigte, dass sie ein starker Gegner sein werden. Um 16:45 wurde das Spiel angepfiffen und es wurden zwei Mal 25 Minuten gespielt. Schon in Minute 5 konnte Worms sich eine kurze Ecke erspielen durch einen Fuß im Kreis, jedoch wurde daraus leider kein Tor. Doch Luxemburg hielt dagegen und zeigte wie gefährlich sie vorallem im Torabschluss sind als in Minute 6 das erste Gegentor mit einer argentinischen Rückhand fiel und somit die Wormser zurückfielen. Luxemburg setzte direkt nach und machten immer mehr Druck, was zu einem schnellen zweiten Gegentor führte wieder aus der gleichen Position. Damit lag Worms mit zwei Schüssen auf das eigene Tor in Minute 8 schon 0:2 zurück. Worms spielte weiterhin gute Bälle von der Verteidigung in den Sturm leider waren die Abschlüsse zu schwach und die Chancen konnten nicht verwertet werden. Luxemburg dagegen konnte die wenigen Chancen die sie hatten hervorragend nutzten und erhöhten somit zu einem Halbzeitstand von 0:3, obwohl das Spiel sehr ausgeglichen war. Nach der Halbzeit blieb Worms stark im offensiv Spiel und belohnte sich früh mit einem Treffer von Ismael in Minute 6. Worms stand jetzt mehr und mehr vor dem Tor von Luxemburg, mit mehreren Chancen und kurzen Ecken, doch alle Möglichkeiten blieben ungenutzt, was Luxemburg einen Konter ermöglichte und wieder konnten sie zeigen wie sicher sie vor dem Tor sind was zu einem Stand von 1:4 führte. Worms fehlte zum Ende hin der letzte Biss und das Spiel endete 1:4 trotz einem Abtausch auf Augenhöhe.  Es spielten: Lukas, Paul, Ismael(1), Levent, Moritz, Julius, Paul, Sedrick  Trainer: Marcel Krämer, Kurt Schäfer

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday September 25th, 2017

Am 03.09 empfing TG Worms die Mannschaft aus Mayen für das erste Spiel nach dem Aufstieg, bei wunderschönem Wetter trafen sich die Teams für ein erstes Kräftemessen. Das Spiel begann, Worms übernahm schnell die Kontrolle und es wurden die ersten Chancen heraus gespielt, aber Mayen verteidigte gut und Worms konnte weder die Angriffe noch die kurzen Ecken nutzen, weshalb es vorerst bei 0:0 blieb. Worms blieb weiterhin dominant, doch Mayen hielt dagegen und konnte mit einem langen Schlag aus der Verteidigung den Sturm anspielen, Worms wirkte unvorbereitet und Mayen konnte mit einem Schlag in das kurze Eck die Führung erlangen. Worms ließ aber nicht locker und machte weiterhin Druck auf das Tor von Mayen und schaffte es durch Jay Günther zu einem schnellen Ausgleich. Wieder übernahm Worms die Kontrolle und wurde konstanter vor dem Tor, was dazu führte dass Worms vor der Halbzeit noch auf 3:1 erhöhen konnte durch Tore von Christian Könen und Marc Bösel. Nach der Halbzeit blieb Worms sehr drückend und spielte sich gefährliche Chancen raus und konnte so schnell auf 4:1 erhöhen durch einen Torschuss von Fabian Braun. Mayen spielte nur noch in der eigenen Hälfte und konnte sich nur mit Schlägen oder Schlenzbällen aus der Verteidigung befreien was Worms weiter ausnutzte um sich Chancen heraus zuspielen. Als nächstes traf Oli Schnerch zum 5:1 und Worms blieb weiterhin vor dem Schusskreis von Mayen was dann zum 6:1 führte durch Sascha Horn. In der Endphase blieb Worms nicht mehr konzentriert, was vorallem an dem klaren Ergebnis lag, doch Fabian Braun konnte mit seinem zweiten Treffer das Endergebnis von 7:1 schießen und damit den ersten Sieg von Worms perfekt machen. Das Fazit von den Trainern Matze Krafzyck und Axel Dittmann war positiv, jedoch auch etwas kritisch vorallem bei dem Gegentreffer von Mayen. Alles in allem spielte Worms ein starkes erstes Spiel und bewies direkt, dass sie nach dem Aufstieg in letzten Jahr auch in dieser Liga mitspielen können. Es spielten: Marius Heyne, Florian Maas, Tobias Martin, Sascha Horn(1), Niklas Wiens, Fabian Goldbach, Theo Schäfer, Kurt Schäfer, Oli Schnerch(1), Dennis Helfert, Lars Thore, Linus Guderjan, Marc Bösel(1), Fabian Braun(2), Jay Günther(1), Christian Könen(1) Trainer: Matthias Krafzyck, Axel Dittmann

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday January 1st, 2018

Vom 19.-27.8.2017 fanden in Glasgow/Schottland die Europameisterschaften im Hockey in den Altersgruppen.  M60-M70 statt. 54 Mannschaften aus dem westlichem Europa traten auf 4 Plätzen aufeinander. Dabei wurde das Team 65+ mit Siegen gegen Belgien, Wales, Irland, Schottland, einem Unentschieden gegen England und einer Niederlage gegen Holland Vizeeuropameister, mit der Silbermedaille für jeden Spieler. Schottland war in jeder Hinsicht eine Reise wert. Obwohl die professionelle Vor- und Nachbearbeitung der Spiele mit Teambesorechungen, Videoanalysen, Physioterminen und den Spielen selbst viel Zeit in Anspruch nahm, blieb doch noch Zeit für Edinburgh und Glasgow und einen Kurztrip in die Highlands. Mit dabei, zusammen mit ehemaligen Nationalspielern und immer noch topfitten Hockeycracks, war ich  als Toorwart. Vn dieser Chance hatte ich nie zu täumen gewagt. Zwar bestimmte das Hockeyspielen weite Zeiten meines Lebens. Im Alter von 9 Jahren hatte ic mit dem Hockeyspielen bei Wormatia Worms begonnen, dort wo auch Vater und Mutter in der Hockeyabteilung aktiv waren. Die höchste Spielklasse blieb jedoch die Regionalliga, für die ich  ab 1980 für die Freiburger Turnerschaft aktiv war. Nach meiner Rückkehr nach Worms 2006 schloss ich mich sofort der TG Worms an. Aus beruflichen Gründen musste ich allerdings mehrere Jahre pausieren.  Als ichr bei einem Turnier in Villingen für die Global Hockey Players im Tor stand, und alles durchließ, was auf die Kiste kam, wusste ich, das ich was tun müsse. Von da an nahm ich wohl jede Gelegenheit wahr zu trainieren.  Ob bei den Kreuzlahmen in Worms, den Wartbergstecken in Alzey, in Heidesheim, bei den Aktiven in Alzey oder Bad Kreuznach, Jugend oder Damenmannschaften oder als Gasttorhüter bei Turnieren, manchmal bis zu 3 Mal die Woche. Der Durchbruch kam beim Training mit den Alzeyer Senioren, wo ich vom Trainer der Silberschildmannschaft (ü50) angesprochen wurde. Dort zeigte ich wohl  wiederholt gute Leistungen und wurde nach dem Turnier 2015 in Frankfurt zum Training der 60+ Nationalmannschaft eingeladen. Beim Turnier in Glasgow machte ich 4 der 5 Spiele, bei nur 1 Gegentor,. Dabei  hatte ich zugegebener Maßen recht wenig zu tun, doch war alleine schon das Dabeisein und sich in den Trainingslagern zum Stammtorhüter gewählt zu werden, der Lohn der Mühe. Lediglich gegen den späteren Europameister Holland musste sich das stark auftretende Team Germany geschlagen geben. Mit der Teilnahme am Silberschildturnier in Berlin und der Weltmeisterschaft in Barcelona im kommenden Jahr, möchte ich meine aktive Zeit beenden und in meinen Umzug in meine  inzwischen 2. Heimat Danzig vorbereiten. Seine Erfahrung aus dem Sport nützt mir auch auch beruflich. „Wenn Du Ziel bisher nicht erreichen konntest, musst Du mehr tun, Dich bewegen und was verändern. Dies versucht er als Personalcoach täglich Arbeitsuchenden zu vermitteln“..

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday September 27th, 2017

Die neue Saison für die Damen aus Worms steht vor der Tür und das erste Spiel am vergangen Samstag ging gegen die Damen aus Mainz. Zu Beginn des Spieles wurden die letzten Taktiken besprochen, sich warmgemacht und dann ging es auch schon los.  Von Beginn an kamen die Wormser gut ins Spiel und machten den Mainzern das ein oder andere Passspiel kaputt. Nach 23. Spielminuten bekamen die Wormser eine Ecke, die Silvia Krafczyck verwandeln konnte und die Wormser in Führung brachte.   Durch diesen frühen Treffer fiel den Wormser eine Last von den Schultern, denn der erste Schritt in die Richtige Richtung war getan. Doch die Mainzer, die ebenfalls das Spiel gewinnen wollten setzten kurz vor der Halbzeit nach und schossen den Anschlusstreffer. Nach Wiederanpfiff und kurzer Erholungspause kamen die Wormser nicht direkt ins Spiel, jedoch versuchte man weiter Druck zu machen und zur Führung zu gelangen. Dies passierte zum Glück der Wormser durch die Stürmerin Lisa Schäufle, die den Ball gezielt ins Tor brachte. Nach diesem gekonnten Treffer versuchten die Mainzer das Spiel wieder zu wenden und schafften es durch einen kurzen Moment, wo die Damen aus Worms nicht wachsam waren aufzuholen. Aber die Wormser wollten nun den Sieg unbedingt und setzten alle Hebel in Bewegung. Immer wieder schnappte man den Ball den Mainzern vor der Nase weg, jedoch taten diese das auch und waren zwei Mal vor dem Wormser Tor. Doch Susan Schröter, die an diesem Tag eine hervorragende Leistung mitbrachte lies die Mainzer durch ihr Abwehrverhalten nicht zum Abschluss kommen. Es ging munter weiter und die Damen aus Worms erlangten sich durch ihre Wachsamkeit den Ball. Im Schusskreiß war es Sina Schenk, die den Ball durch eine clevere und gekonnte Parade ins Tor brachte. Nun waren es nach diesem Treffer noch 12 Minuten auf der Uhr und die Abwehr von Worms spielte die Bälle ruhig hin und her, sodass die Mainzer wenig Chancen hatten anzugreifen. In den letzten Minuten wurde es immer spannender, da die Wormser nochmal eine Ecke gegen sich bekamen, die erfolgreich abgeblockt wurde. Am Ende lässt sich sagen, dass es ein gelungener Aufftakt war und die Wormser, trotz zwei verhinderten Spielerinen gut gekämpft haben und zurecht gewonnen haben.  Es spielten: Julia Kurz (TW), Julia Koch, Susan Schröter, Sophie Morgenthaler, Silvia Krafczyck(1), Laura Nahlbach, Sina Schenk(1), Luca Kuhn, Sara Liebscher, Sophie Zöller, Lena Dietz, Pia Schumacher, Lisa Schäufle (1) und Alexandra Blume.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday September 25th, 2017

 

Bei strahlendem Sonnenschein ging es für die Damen aus Worms auf heimischen Rasen gegen die Damen aus Neustadt. Von Beginn an fokussierte man sich auf den Sieg und damit die sicheren und wichtigen drei Punkte. Worms, die mit elf Damen und somit ohne Auswechselspieler auf dem Platz waren, machte von Beginn an Druck und versuchten das Spiel für sich zu entscheiden. Bereits nach wenigen Minuten gelang es den Damen aus der Nibelungenstadt in den gegnerischen Kreis zu kommen. Doch unglücklicherweise landetet der Ball im Aus. Immer wieder stellte man sich hinter den Ball und versuchte die Bälle der Neustädter abzufangen. Nach zwei vergebenen Ecken der Wormser und somit die meisten Torchancen in der ersten Hälfte ließ man nicht locker, suchte den Weg zum Tor und somit den verdienten Abschluss.  Trotz energischem und zielstrebigem Auftreten landeten die Bälle der Wormser zu oft im Aus. Neustadt, die ebenfalls zu elf und ohne Auswechselspieler auf dem Platz waren kämpften und versuchten wie die Wormser in die gegnerische Hälfte zu gelangen. Doch Worms, die die freien Lücken und Räume ausnutze schaffte es in der 35. Spielminute durch Lena Leidenheimer in Führung zu gehen. Nach Wiederanpfiff und einer zehn Minütigen Erholungspause ging es für beide Mannschaften trotz der itze Hitze  Hitze und der schwülen Luft weiter. Worms, die sich in der Pause entschieden haben ins eins gegen eins zu gehen machten direkt Druck. Neustadt jedoch erkämpfte sich für kurze Zeit den Ball und schaffte es durch einen langen Ball von der Abwehr in den gegnerischen Kreis zu kommen. Doch Julia Kurz verteidigte den Ball und hielt ihren Kasten weiterhin sauber. Worms rappelte sich nach dieser kurzen Schreckminute wieder auf und machte weiter Druck. Silvia Krafczyck, die ein super Spiel spielte schnappte sich den Ball und lief mit zügigem Tempo in den Kreis, wo Alexandra Blume stand und den Ball in der 24. Spielminute ins Tor schoss. Mit diesem weiteren Tor stand es 2:0. Nun hieß es nicht lockerlassen, weiter unser Spiel spielen und kämpfen. Neustadt versuchte den Wormsern den Ball abzunehmen und wenigstens einen ehren Treffer zu schießen. Aber die Zeit lief für die Wormser runter und als der Schlusspfiff kam freute man sich zu recht über den Heimsieg mit heimischem Publikum. Es spielten: Julia Kurz (TW), Katharina Koenen, Pia Schumacher, Claudia Krafczyck, Silvia Krafczyck, Lena Leidenheimer (1), Alexandra Blume (1), Sara Liebscher, Anita Bragin, Sina Schenk und  Sophie Morgenthaler.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday September 26th, 2017

  Im vorletzten Spiel hat es endlich geklappt. Nach einer erneut überzeugenden Leistung belohnen sich die TGWler am vorletzten Spieltag mit einem 2:1 Auswärtssieg in Wiesbaden. Da der SC 80 Frankfurt II mit 3:0 zu Hause gegen Ludwigshafen gewinnen konnte, sind die Wormser trotz des Sieges allerdings definitiv abgestiegen. Ohne die Langzeitverletzten Pascal Krämer, Marcel Krämer und Martin Eckert, sowie ohne Johannes Steuer, Fabian Rickenbach, Peter Hofmann und Christopher Koch mussten die TGWler personell geschwächt nach Wiesbaden fahren. Theo Schäfer, Alexander Adolf und Christian Panzer rückten aus der zweiten Mannschaft auf und ersetzten die fehlenden Stammkräfte. Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen, der WTHC erspielte sich aber die ein oder andere gute Torchance und konnte nach etwa dreizehn Minuten zur 1:0 Führung einschießen. Die Wormser hielten gut dagegen, konnten sich aber im ersten Durchgang keine zwingenden Chancen erarbeiten. Nach der Halbzeitpause kamen die TGWler, wie schon öfters in dieser Runde, besser ins Spiel. Die Wormser dominierten nun die Partie und erspielten sich mehrere richtig gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Nachdem ein Wiesbadener Abwehrspieler einen Torschuss von Thorben Frey nur noch mit dem Körper verteidigen konnte, verwandelte Christian Decker den fälligen 7-Meter zum 1:1 Ausgleich. Der WTHC wirkte sichtlich angeschlagen und fand nicht mehr richtig ins Spiel. Erneut Christian Decker erzielte nach einem Konter etwa fünf Minuten vor Schluß den Treffer zur 2:1 Führung. Erst jetzt stemmten sich die Wiesbadener gegen die drohende Niederlage. Die TGWler verteidigten jedoch gut und ließen hinten nichts mehr anbrennen. Endlich haben sich die TGWler, nach einer erneut guten Leistung, mit einem Sieg belohnt. Leider jedoch zu spät, denn nach dem Erfolg des SC 80 II sind die Hessen mit vier Punkten Vorsprung einen Spieltag vor Ende nicht mehr einzuholen. Es spielten: Patrick Enzian, Tim Bachmann, Theo Schäfer, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Oliver Schnerch, Sascha Horn, Sebastian Frenzel, Christian Panzer, Christian Koenen, Tobias Krafczyck, Markus Gassem, Alexander Adolf, Thorben Frey, Marc Bösel, Christian Decker(2)  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday September 26th, 2017

Die Hockey Herren der TG Worms wollten sich vor heimischem Publikum noch einmal mit einer guten Leistung aus der Regionalliga verabschieden, kamen gegen den Vizemeister aus Bad Kreuznach jedoch mit einer 7:2 Niederlage unter die Räder.Nur in den ersten zehn Minuten konnten die Wormser das Spiel offen gestalten, ehe der KHC mit zwei Treffern innerhalb weniger Minuten, mit 2:0 in Führung gehen konnte. Die TGWler hielten nicht richtig dagegen und verteidigten schlecht, so dass die starken Gäste mit zwei weiteren Treffern bis zur Pause bereits eine 4:0 Führung herausspielen konnten.Im zweiten Durchgang kamen die Wormser besser ins Spiel, doch auch der KHC setzte die gute Leistung aus der ersten Halbzeit fort. Sascha Horn konnte mit zwei Strafecken verkürzen, doch auch die Bad Kreuznacher trafen noch drei mal per Ecke zum 7:2 Endstand.Der Vizemeister war an diesem Tag die klar bessere Mannschaft, was auch daran lag, dass sich der KHC im Laufe der Runde mit drei Nationalspielern, zwei aus Bangladesch, einer aus Nigeria, verstärken konnten. Die Niederlage war somit verdient, auch wenn sie zwei bis drei Tore zu hoch ausgefallen ist.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday September 25th, 2017

Das erste Spiel bestritten die Zweiten Damen aus Worms gegen die dritte Mannschaft der TG Frankenthal. Zu Beginn des Spiels hatte es Worms schwer reinzukommen und bereits nach 3. Minuten gab es für die Gegner eine Kurze Ecke, die abgewehrt wurde. Zwei Minuten später legte Frankenthal erneut vor und bekam die zweite Ecke, die auch gehalten wurde. Doch hatten sie noch nicht genug gab es in der siebten Minute eine weitere Ecke für Ft, die leider ins Tor ging. Dieser Vorsprung reichte den Pfälzern nicht und so bekamen sie in der 10. Minute eine weitere Ecke, die von der starken Torhüterin Alexandra Blume gehalten wurde. Und so ging es weiter eine Ecke nach der anderen folgte, doch Worms passte auf und verhinderte die Chancen der Frankenthaler. Doch diese ließen nicht locker und schafften vor der Pause ihren 3 Treffer in der 17. Minute.                               Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday March 4th, 2017

Die Hockey Herren der TGW haben ihr Ziel erreicht und beenden nach einem 10:2 Erfolg gegen den TV Alzey II die Hallensaison als Vizemeister. Vor der Partie hatten sich die Wormser vorgenommen, einen hohen Sieg einzufahren, um im Fernduell gegen den Kreuznacher HC II mit dem besseren Torverhältnis den zweiten Platz zu verteidigen. Von Beginn an übernahmen die TGWler die Kontrolle und bestimmten das Spielgeschehen. Der TVA II machte keinerlei Anstalten vor das Wormser Tor zu kommen und so zogen sich die Volkerstädter tief in die eigene Hälfte zurück. Die Wormser mussten geduldig kombinieren, um die Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden. Tobias Krafczyck, Johannes Steuer, Sebastian Frenzel, Thorben Frey und Christian Decker brachten die TGWler im ersten Durchgang mit 5:0 in Führung. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday February 28th, 2017

An diesem Samstagmorgen ging es für die 1. Wormser Damen nach Ludwigshafen. Die Wormser waren von Beginn an gut dabei und hatten bereits nach vier Minuten eine gute Chance die Lena Leidenheimer ausnutze und Worms zur Führung schoss. Nach diesem starken Treffer und der astreinen Vorlage von Imke Marsch war Worms noch fitter und legte bereist zwei Minuten später durch Alexandra Blume nach. Nun stand es 0:2 für die Wormser, die von Beginn an die bessere Mannschaft war. Die letzten Trainingseinheiten haben sich gelohnt und so zeigte Worms eine starke erste Halbzeit. Doch Ludwigshafen machte in der Letzten Minute vor der Pause Druck und schaffte es den Anschlusstreffer zu schießen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday March 4th, 2017

Die Kreuzlahme treten morgen in Mainz gegen die Eltern-/Hobby-Hockeyteams aus Mainz I + II, Heidesheim, Heidelberg und Bensheim an, Mit einer etwas anderen Aufstellung haben sie sich vorgenommen, bei ihrer zweiten Turnierteilnahme, noch besser als in Kreuznach abzuschneiden. Der Turniertag wird, gemäß dem Motto – Hauptsache wir hatten  Spaß – ,mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday March 4th, 2017

Hockey Herren auf Platz zwei Nach einem klaren 8:1 Auswärtserfolg beim TFC Ludwigshafen sind die Wormser am Kreuznacher HC II in der Tabelle vorbeigezogen.  Im ersten Durchgang lief es noch nicht so richtig rund bei den TGWlern. Zwar erspielten sich die Wormser mehrere gute Torchancen, agierten jedoch oftmals zu unkonzentriert von dem gegnerischen Tor. Johannes Steuer per Strafecke und Sebastian Frenzel brachten ihre Mannschaft bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhten die Wormser das Tempo und setzten den Gegner sehr früh unter Druck. Der Ball lief nun besser und die TGWler waren permanent in der gegnerischen Hälfte. Johannes Steuer, Martin Eckert, Christian Decker und Thorben Frey(3) trugen sich in der zweiten Halbzeit in die Torschützenliste ein.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 22nd, 2017

Starker Auftritt der Wormser Damen in Mainz Für die Wormser ging es an diesem Wochenende nach Mainz. Gut ausgeschlafen und mit der Abwehrchefin Christina Fricker im Gepäck ging es los. In Mainz angekommen spielte man sich warm und begrüßte die Gegnerische Mannschaft. Bereits nach Spielanpfiff ging es für die Wormser gut los. In der 3. Spielminute zeigte Imke Marsch was sie draufhat und schoss das 0:1 für die Damen aus Worms.

Nach diesem Tor, womit Mainz nicht gerechnet hatte, versuchten sie Druck zu machen und in den Wormser Kreis zu kommen. Doch Worms erlangte sich den Ball erfolgreich und bekam in der 8. Spielminute eine kurze Ecke, die leider gehalten wurde. Worms blieb weiter am Ball, jedoch war es Mainz die in der 15. Spielminute durch eine kurze Ecke aufholten. Worms ließ den Kopf nicht hängen, schnappte sich den Ball und erneut war es Imke Marsch, die in der 22. Spielminute die Führung für die Wormser schoss. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 22nd, 2017

Die Hockey Herren der TG Worms konnten nach einer starken Leistung einen 5:0 Sieg gegen den Tabellen Zweiten Kreuznacher HC II feiern. Die Partie begann so, wie es sich die Wormser gedacht hatten. Der KHC stand defensiv sehr gut, so dass die TGWler zu Beginn nur wenige klare Torchancen herausspielen konnten. Die Kreuznacher hingegen hätten mit drei Strafecken in Führung gehen können. Keeper Patrick Enzian hielt seinen Kasten jedoch sauber. Im Gegenzug hatte Christian Decker, nach schönem Zuspiel von Thorben Frey, die Führung auf dem Schläger, verfehlte jedoch knapp das Tor. Nur wenige Minuten später konnte Thorben Frey per Strafecke die 1:0 Führung herausspielen. Christian Decker legte mit dem Halbzeitpfiff, ebenfalls per Strafecke, zum 2:0 nach. Im zweiten Durchgang machten die TGWler weiter Druck und hielten das Tempo hoch. Immer öfter taten sich Lücken in der Kreuznacher Abwehr auf. Pascal Krämer gelang nach einem perfekten Spielzug der Treffer zum 3:0. Christian Decker erhöhte kurz darauf zum 4:0. Der KHC versuchte noch einmal zurück zu kommen, doch die Wormser zeigten an diesem Tag eine fehlerfreie Abwehrleistung. Johannes Steuer setzt per Strafecke den Schlusspunkt zum 5:0. Die TGWler gehen auf Grund einer starken Leistung als verdienter Sieger vom Platz. Durch den Sieg sind die Wormser bis auf sieben Tore und drei Punkte an den KHC herangekommen. Die Nibelungenstädter müssen noch gegen den Tabellenletzten aus Alzey und den Vorletzten aus Ludwigshafen ran. Der KHC trifft noch auf den Tabellenführer aus Neustadt und den TSV Schott Mainz II. Es spielten: Patrick Enzian, Tim Bachmann, Johannes Steuer(1), Matthias Krafczyck, Sebastian Frenzel, Martin Eckert, Thomas Hugo, Pascal Krämer(1), Tobias Krafczyck, Thorben Frey(1), Christian Decker(2)

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday February 22nd, 2017

Mit einem klaren 5:0 sichern sich die TGW-Herren I die Chance auf die Vizemeisterschaft. Die Damen der TGW haben mit dem Remis (2:2)  mit 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenletzten Koblenz und noch 3 ausstehemden Spielen gute Vorausetzungen  den Klassenerhalt zu schaffen.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday February 5th, 2017

Nun hat es doch noch geklappt, 
die Stadt darf uns den zugesagten Zuschuss für den neuen Kunstrasen doch zahlen. Außerdem hat uns der Herr Oberbürgermeister aus Spendenmitteln einen Zuschuss zum Kauf einer Reinigungsmaschine gewährt. Unser Dank gilt unserem Oberbürgermeister Michael Kissel, unserem Sportdezernenten Uwe Franz und unserem Landtagsabgeordneten Jens Guth, die in zahlreichen Verhandlungen die Mittelfreigabe bei der ADD erreicht haben.

 Euer Vorsitzender

Joachim Decker

Die weibliche Jugend der TG Worms Hockey freut sich über neue Trikots. Gesponsert wurden sie von der  Firma CNW Immobilien GmbH, die seit kurzer Zeit ihre Dienste, rund um Haus und Immobilie, auch in Worms anbietet. Hier die WJB-Mädchen mit Ihrem Trainer Marc-Joshua Kuster, Ihren Betreuern sowie den Geschäftsführern Claudia Carpentier, Frank Niederhöfer und Kirsten Weiß.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday January 29th, 2017

Wie erwartet mussten sich die TGWler beim  „All-Star“ Team aus Neustadt mit 9:2 geschlagen geben. Die TSG agierte dieses mal anders als beim Hinspiel und setzte die Wormser nicht unter Druck. Die TGWler versuchten deshalb, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Die starke Neustädter Abwehr fing jedoch ein Großteil der Angriffe ab und setzte auf schnelle Konter. Der ungewohnt rutschige und staubige Hallenboden spielte hierbei den Neustädtern in die Karten, so dass die Gastgeber bis zur Pause auf 7:0 davonziehen konnten. Das ein oder andere Tor wäre durchaus vermeidbar gewesen, doch die Wormser waren mit ihrer bis dahin schlechtesten Saisonleistung absolut chancenlos. Da sich die Nibelungenstädter im Vorfeld fest vorgenommen hatten, auch auf das Torverhältnis zu achten, stellten sie in der zweiten Halbzeit taktisch um. Die TGWler ließen sich nicht mehr so tief in die gegnerische Hälfte fallen und konzentrierten sich mehr auf die Defensive.  Die Wormser kamen nun besser zu recht, so dass Thomas Hugo sogar mit zwei Treffern auf 7:2 verkürzen konnte. Tobias Krafczyck musste nach einem Foulspiel und einer Platzwunde am Auge das Spielfeld verlassen und stand den TGWlern fortan nicht mehr zur Verfügung. Wegen Reklamieren erhielten die Wormser zusätzlich eine fünfminütige Zeitstrafe und spielten in Unterzahl. Trotz allem konnte die TSG bis zum Abpfiff gerade einmal zwei zusätzliche Treffer erzielen.  Mit einer guten Leistung im zweiten Durchgang hielten die Wormser die Niederlage noch im Rahmen. Vielleicht hätte die Partie noch etwas knapper ausgehen können, wenn die Wormser die erste Halbzeit nicht verschlafen hätten. Jetzt müssen die TGWler die drei restlichen Spiele allesamt gewinnen und etwas auf die Schützenhilfe der Konkurrenz hoffen, um noch eine Chance auf den Vizemeister zu haben.  Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Sebastian Frenzel, Thorben Frey, Tobias Krafczyck, Pascal Krämer, Christian Decker, Thomas Hugo(2)

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday February 5th, 2017

Die Eltermannnschaft „Kreuzlahme“ trafen beim mit 8 Mannschaften besetzten Turnier der Pfeffermiehler vom VFL Bad Kreuznach auf die erwartet starken Gegner aus Frankfurt, Viersen, Kreuznach und Böblingen. Wie zu befürchten, taten sich die Wormser, die ohne Hallentaining angetreten waren, zunächst sehr schwer. Ohne Vorbereitung waren die Laufwege und das Abwehrverhalten nicht abgestimmt. So wurde im Sturm manch gute Chance nicht genutzt und auch die Abwehr lies einige  unnötige Tore zu. Erfreulich ist, dass die Mannschaft von Spiel zu Spiel dazulernte und am Schluss mit nur 2 geschossenen Toren noch den glücklichen 6. Platz erreichen konnte, So waren doch am Ende alle mit dem Ausgang des gut organisierten Turniers zufrieden, Schön dass sich alle Mannschaften an das Motto des Elterhockeys – Spass am Hockey – hielten. Lediglich Diana kommt mit einem Andenken in Form eines blauen Knöchels nach Hause. Für die „Kreuzlahme“ spielte Wolfagng im Tor,, Christine und Markus in der Abwehr, Daniel mit Christian im Mittelfel, und Diana, Eva und Paul im Strum, Die beiden Tore schossen Eva und Markus.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday January 19th, 2017

Mit einer harmonischen Jahresabschlussfeier schlossen die Hockey-Senioren der Turngeneinde das Jahr 2016 ab. Dazu trafen sie sich, nicht wie sonst in Ihrer Schutzhütte auf der Jahnwiese, sondern diesmal in der „Müllerei“ in der Siedlung Worms-Neuhausen. Wie die Fotos zeigen, waren viele frühere  Spieler und Spilelerinnen des tradiotionsreichen Wormser Hockeyvereins dem Ruf des Wirtschaftsausschusses um Rainer Ruhland, Heinrich Huber und Frank Schulze gefolgt und erlebten wieder einmal einen scöönen gemeinsamen Tag.  Auch im nächten Jahr gilt,  wie in den vergangenen 10 Jahrem auch, jeder 2. Sonntag im Monat, schon Mal  für den AH/Seniorenstammtisch reservieren.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday January 2nd, 2017

Am 03.12.16 ging es für die Damen der TGW zuhause gegen Mainz. Direkt nach 15. Sekunden schoss Lena Leidenheimer das 1:0 für die Wormser. Keiner hätte damit gerechnet und Mainz versuchte mitzuhalten. Doch Worms machte es den Mainzern nicht leicht. Aber Mainz ließ nicht locker und schoss nach 19. Minuten den Anschlusstreffer. Mit diesem Punktestand ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff, durch eine tolle Vorlage von Lena Leidenheimer gelang es Meike Corell das 2:0 zu schießen. Lange blieb Worms vorne und machte es den Mainzern immer schwerer.   Nach 23. Spielminuten war es erneut Lena Leidenheimer, die überragend den Ball ins Mainzer Tor versenkte. Mainz die so gut wie geschlagen waren, holten nochmal auf und schafften es in der 26. Spielminute durch eine Kurze Ecke auf 3:2 heranzukommen. Am Ende mussten sich die Mainzer geschlagen geben und Worms holte verdient den Sieg. Es spielten: Julia Kurz (TW), Claudia Krafzyck, Christina Fricker, Silvia Krafzyck, Sophie Morgenthaler, Meike Corell, Lena Leidenheimer, Julia Koch, Sara Liebscher und Lina Schäfer.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday December 18th, 2016

  Die Hockey Herren der TGW bezwingen nach einer guten Leistung den TFC Ludwigshafen mit 7:1. Von Beginn an waren die Wormser wach und bestimmten die Partie. Die Ludwigshafener kamen nur selten vor das Tor der Gastgeber. Nach einem schönen Spielzug traf Pascal Krämer zur 1:0 Führung. Kurz darauf legte Christopher Koch zum 2:0 nach. Thorben Frey netzte per Strafecke zur 3:0 Pausenführung ein. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday December 18th, 2016

Die Hockey B-Knaben (Jahrgang 2004/2005) der TG Worms treten in der Hallensaison 2016/2017 mit zwei Mannschaften an. Die 2. Mannschaft spielt in der Verbandsliga und die 1. Mannschaft tritt in der höchsten Spielklasse der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar an. Den Auftakt der Runde bestritt die 1. Mannschaft der TG Worms am Sonntag bei ihrem 1. Rundenspieltag in Alzey. Gegner an diesem Tag waren der TV Alzey, TSV Schott Mainz sowie die TG Frankenthal 1 und 2. In der ersten Partie des Tages spielte das junge Wormser Team gegen den Gastgeber aus Alzey. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen und beide Torhüter bekamen einiges zu tun. Den Gastgebern gelang das 1-0 kurz vor der Halbzeit. In der 2. Halbzeit zeigten sich die Nibelungenstädter spielstark und konnten sich durch schöne Passkombinationen einige Torchancen erarbeiten. Oscar Kühn gelang kurz vor Ende des Spiels der hochverdiente 1-1 Ausgleich. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday February 18th, 2018

Die Website wurde eingerichtet, um die hervorragenden Leistungen unseres Vereins in der Öffentlichkeit zu darzustellen. Die Resonanz zeigt, dass wir diese Wirkung erzielen und sie kann mithelfen, weiter die notwendige Unterstützung durch die Politik und Sponsoren zu erzielen. Dies wird sie aber nur schaffen, wenn sie immer aktuell, informativ und interessant bleibt. Dabei ist sie keine Konkurrenz zu anderen Medien. Deshalb brauchen wir Eure Mithilfe. Dafür gibt es mehrere Profile.

Abonnent

Ein Abonnent hat, wenn er sich einloggt, lediglich das Recht sein Profil zu bearbeiten. Er kann keine Beiträge anlegen oder die Beiträge anderer bearbeiten. Wer den Status Abonnent besitzt und sich mit Beiträgen beteiligen möchte, kann eine höhere Profilstufe bekommen. Weiterlesen
Das Drachenturnier  hat sich in diesem Jahr am Wochenende des 29. und 30. Oktobers zum 10. Mal wiederholt und man kann mit Recht sagen, dass es ein etabliertes Jugend-Hallenvorbereitungsturnier ist. Und wie es so mit Traditionen ist, muss man ab und zu auch etwas verändern.  So wurde in diesem Jahr zum ersten Mal anstelle der älteren Jahrgänge weibliche und männliche Jugend, sowie Mädchen A/Knaben A die jüngsten Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler , 15 Minis im Alter von 3-6 Jahren  und die Mädchen und Knaben D aus den Jahrgängen 2008/09 eingeladen. In der Altersklasse der Minis spielten Mädchen und Jungen aus Frankenthal  l gegeneinander und wurden am Ende jeder mit einer Drachenmedaille und einem kleinen Drachen belohnt. In der nächsten Altersklasse der Mädchen und Knaben D wurde dann schon um Platzierungen gespielt. Bei dem Mädchen D belegten die Gastgeber aus Worms den 1. und 4. Platz, und die Gäste aus Kronberg Platz 2 und  3. Bei den Knaben D haben 5 Mannschaften die Platzierungen unter sich aufgeteilt. Der Siegerdrache reiste mit zum MTV Kronberg, die mit ihrer 2. Mannschaft Platz 3 belegten. Plätze 2 und 4 belegten die beiden Mannschaften aus der Nachbarschaft Frankenthal und Platz 5 ging an die Heimmannschaft der TGW. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday November 25th, 2016

Die Drachenturniere

der

wappen

für C +D / Mädchen und Knaben

sowie der B Mädchen und B Knaben

erfreuen sich seit Jahren einer großen Beliebtheit. Nicht nur bei dem Hockey-Nachwuchs selbst, sondern auch bei deren  Eltern, die den sportlich fairen Einsatz ihrer Kinder mit Applaus unterstützen. Damit auch den Eltern beim Anfeuern nicht die Kraft aus geht, ist wie immer für die Stärkung mit Worschtwecke, kalten Getränken, Kaffee und Kuchen gesorgt.

Zur Einladung C + D / Mädchen und Knaben. Hierklicken!

Spielplan-Drachenturnier-29-10-2016 für C +D / Mädchen und Knaben Spielplan-Drachenturnier-30-10-2016 B Mädchen und B Knaben

Wir wünschen Euch viel Spaß!!!

 

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Guter Start in die neue Saison - Tolles Ergebnis - Eure Fans würden gerne mehr erfahren!

Fotos: Alex Schröter

Die Hockey Herren der TG Worms trennen sich nach einem packenden und spannenden Spiel 2:2 unentschieden gegen Vorwärts Frankfurt.  Die Frankfurter starteten besser in die Partie und machten von Beginn an Druck. Die TGWler kamen zunächst nicht richtig ins Spiel. Trotz allem gingen die Gastgeber, nach einer schönen Vorlage von Thomas Hugo, durch Martin Eckert mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause waren größere Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Frankfurt war körperlich und läuferisch sehr präsent, so dass die TGWler sich schwer taten, ihr Spiel aufzuziehen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Die Hockey Herren der TGW kehren, trotz guter Leistung, punktlos aus Frankfurt zurück.  Erneut mussten die Wormser auf mehrere Stammkräfte verzichten. Johannes Steuer, Sebastian Frenzel und Fabian Rickenbach standen der Mannschaft nicht zur Verfügung. Rickenbach fiel im Training so unglücklich auf die Schulter, dass er voraussichtlich bis Ende des Jahres ausfallen wird.  Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Soeben ging die Nachricht ein, dass unsere weibliche Jugend B beim heutigen Heimspieltag zwei Mal siegreich war. Ich denke alle freuen sich über den Erfolg. Sobald Näheres bekannt ist, werde ich darüber berichten.

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Die Hockey Herren der TG Worms konnten am Sonntag morgen beim Aufstiegsfavoriten TSV Schott Mainz einen Punkt mit nach Hause nehmen. Die TGWler starteten konzentriert in die Partie und konnten den Gegner in der Anfangsphase gut in Schach halten. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Im Vergleich zu den Gastgebern, konnten sich die TGWler drei Strafecken erspielen, die jedoch auf Grund des ungewohnten Platzes nicht schnell genug ausgeführt wurden. Mit einem langen hohen Ball über die Wormser Abwehr konnten die Mainzer zur 1:0 Führung einschießen. Die Wormser zeigten sich hiervon wenig beeindruckt und hielten weiter das Tempo hoch. Trotz allem mussten die Nibelungenstädter mit dem Rückstand in die Pause gehen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Fotos Wolfgang Weiler

Bericht von HJM folgt!

Die Fotos vom Spieltag in Worms bleiben für eine Woche hier auf der Website gespeichert. Wer den Link zu OneDrive / Dropbox möchte, schreibt bitte  eine E-Mail an wolfgang.weiler@tgworms-hockey.de.

mailto:wolfgang.weiler@tgworms-hockey.de

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Ein erfolgreiches Hockeywochenende liegt hinter der 2. Mannschaft der TG Worms. Die junge Truppe gespickt mit einigen „Oldies“ sorgt in ihrer ersten Saison mächtig für Aufsehen. Am Samstag kam es zum Heimspiel gegen die Mannschaft der TSG Heidesheim. In der Anfangsphase taten sich die Wormser sehr schwer mit dem tief in der eigenen Hälfte verteidigenden Gegner. Nach einer kurzen Ecke des Eckenspezialisten Sascha Horn gingen die Hausherren 1-0 in Führung. Der Druck auf die Gäste wurde weiterhin hoch gehalten. Ein Tor vor der Halbzeitpause sollten dennoch nicht mehr fallen. Im 2. Spielabschnitt konnten die Wormser ihr gepflegtes Kurzpassspiel besser aufziehen und erspielten sich dadurch enorm viele Torchancen. Aus dieser Überlegenheit resultierte durch Tore von Kurt Schäfer, Alexander Adolf und Fabian Goldbach der Endstand von 4-1.  Fotos. Alex Schröter Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Fotos: Andra Schnerch Die TGWler gewinnen, unter den Augen von Sportdezernent Uwe Franz, gegen starke Ludwigshafener verdient mit 2:1, auch ohne die Routiniers Sebastian Frenzel, Johannes Steuer und Kapitän Christian Decker. Den besseren Start erwischten die Gäste. Die Wormser brauchten etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten, um richtig in die Partie zu kommen. Der TFC erspielte sich in dieser Zeit drei Strafecken, wobei Matthias Krafczyck mit einer Parade auf der Linie seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahrte. Nach einer abgefälschten Flanke konnte der TFC mit 1:0 in Führung gehen, wobei nicht ersichtlich war, ob der Treffer regelkonform war. Die Wormser agierten nun entschlossener, konnten sich jedoch nur wenige gute Chancen herausspielen, so dass die Gastgeber mit einem Rückstand in die Pause gingen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Am Mittwoch nach dem Training, gab es eine besondere Aufgabe, die ausgerechnet unser Fitness-Coach vorbereitet hatte, zu lösen. Nur mit großer Anstrengung gelang es, der gestellten Aufgabe, wenn zwar nicht vollständig, doch zumindest weitgehend gerecht zu werden. Und dies, obwohl an diesem Abend noch Nachwuchskräfte und leistungsstarke Routiniers dabei waren. Wie bei den Kreuzlahmen üblich, hatte auch Peter, anlässlich seines Geburtstages, seine Mitspieler zum Essen eingeladen. Und so sah die Aufgabe zu Beginn aus. Peters Geburtstag Nun freuen wir uns auf die nächsten Geburtstage. Bei dieser Gelegenheit auch Dank an die anderen, die an ihren Geburtstagen, zu einem schmackhaften Abschluss des Mittwochs-Trainings beigetragen haben.    

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday August 13th, 2016

Die Elternhockeymannschaft, die Kreuzlahmen, sind am 24.09.2016, im Rahmen des Metropolen-Cups  2016, Ausrichter des nächsten Turniertages. Nach dem starken Beginn in Bensheim, mussten die Kreuzlahmen ihre Mannschaft, bedingt durch Verletzungen, berufs-. und urlaubsbedingten Ausfällen, immer wieder umstellen, fanden dann aber beim Spieltag in Speyer wieder zu einer harmonischen Mannschaftsleistung, die für die letzten Spiele Hoffnung macht. Infos zum Metropolencup 2016  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday January 17th, 2018

 Fotos: W. Weiler / Bericht H.-J. Müller Der vorletzte  Spieltag des Metropolcup  wurde am 2.Juli in Speyer gespielt. Wie ausgeglichen die einzelnen Mannschaften sind, zeigen die Ergebnisse. Alle Siege, die herausgespielt wurden, hatten lediglich ein Tor Unterschied. Auch gab es 4 Unentschieden .Unser  erstes Spiel hatten wir gegen Heidelberg, was wir zwar souverän gewannen, allerdings nur mit 1:0. Sicher und stabil aus der Abwehr, wurde dieses Spiel aufgebaut. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday July 16th, 2016

Für die Herrenmannschaft der TG Worms Hockey steht am Sonntag, den 26.06.2016, um 11 Uhr gegen den HTC Neunkirchen ein echtes Endspiel vor der Tür. Am letzten Spieltag gehen die Nibelungenstädter mit einem Punkt Vorsprung auf die TSG Kaiserslautern ins Rennen. Die Mannschaft aus Kaiserslautern spielt zeitgleich in Bad Kreuznach. Bei einem Sieg der Wormser ist der Aufstieg in die 2. Regionalliga geschafft. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage müssen die Wormser auf die Schützenhilfe aus Bad Kreuznach hoffen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday June 26th, 2016

Überraschung bleibt aus

Die Hockey Herren der TG Worms mussten bei der TSG Neustadt ran. Die Neustädter, die sich für die Rückrunde neun ehemalige Weltmeister und Olympiasieger eingekauft haben, waren mit dieser neuen Mannschaft bisher noch ungeschlagen. Die Wormser begannen deshalb sehr defensiv. Die TSG versuchte in der Anfangsphase durch starkes Pressing früh in Führung zu gehen. Die TGWler standen gut und konnten den ein oder anderen guten Konter fahren, so dass die TGWler nach einer Strafecke sogar mit 1:0 in Führung hätten gehen können. Neustadt hatte in der ersten Halbzeit zwar mehr Spielanteil, konnte die Abwehr der TGW allerdings nicht knacken. Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nutzten die Gastgeber dann doch einen Fehlpass aus der Wormser Abwehr zur 1:0 Führung. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday June 26th, 2016

Nach dem furiosen Auftakt in Bensheim,  bei dem das Kreuzlahme Team souverän den Tagessieg holte, blieb die wiederum aus dem großen Reservoir neu formierte Mannschaft auch am 3. Spieltag in Mainz ohne Sieg. Lediglich zu 2 Unentschieden reichte es. Dem standen 3 zum Teil schmerzhafte Niederlagen gegenüber und dies obwohl sie diesmal wieder mit Torhüter angetreten waren. Schmerzhaft war der Spieltag auch für Christine, die ohne Einwirkung des Gegners umknickte und verletzt ausscheiden musste. Aber nun bleiben ja noch 2 Spieltag, um den Tabellenkeller zu verlassen und wieder Anschluss an die Spitze zu gewinnen. Wenn das, was zeitweise im Training an klugem und schnellen Passspiel gezeigt wird, wenn die Torchancen besser verwertet werden und wenn die Deckungsarbeit besser wahrgenommen wird, kann sich wieder an die Leistung von Bensheim angeknüpft werden. Spielplan MC 11.6.16 TSV SCHOTT web (1)  

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday June 19th, 2016

TGW C-Mädchen - im neuen Outfit - Sponsor Global Brands

TGW C-Mädchen – im neuen Outfit – Sponsor BRAYCE – Global Brands

C-Mädchen der TG 1846 Worms – Hockey e.V. spielen am 04.06.16 in Kaiserslautern Die C-Mädchen der TG 1846 Worms – Hockey e. V. treten zum nächsten Spieltag in Kaiserslautern bis auf die fehlende Kandice Sittel komplett an und versuchen die Siegesserie gegen die TSG Kaiserslautern und den Speyerer HC aufrecht zu erhalten. Pünktlich dazu erhielt die Nachwuchsmannschaft ein neues Outfit. Alle freuten sich riesig über neue Hoodies, gesponsert von BRAYCE (www.brayce.de) als eine Marke der Firma Global Brand Concepts GmbH in Worms. Die Mädels, ihre Eltern und Trainer zeigten sich begeistert: „ Jetzt können wir endlich einheitlich auftreten!“ Wir bedanken uns ganz herzlich bei Tanja und Michael Weissenrieder, deren Tochter Mayla in unserer Mannschaft spielt, für die tolle Unterstützung. Das Bild zeigt die Mannschaft im neuen Outfit gemeinsam mit der Sponsorin Tanja Weissenrieder (stehend rechts).

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday June 24th, 2016

TGWler mit Remis

Die Hockey Herren der TG Worms trennen sich mit 2:2 unentschieden gegen den Kreuznacher HC II.

Die Wormser mussten erneut auf den verletzten Kapitän Christian Decker, sowie auf Abwehr Routinier Johannes Steuer verzichten. Ebenso fehlten Stammtorhüter Patrick Enzian, sowie die beiden Mittelfeldakteure Marcel Krämer und Thomas Hugo.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday June 5th, 2016

Am 28.05, ein sonniger Tag, fand der zweite Spieltag des Metropolregion-Elternhockeycups in Alzey statt. Es war wie es im Freizeitsport üblich sein muss, ein sehr freundschaftlicher Spieltag. Sicherlich gab es einige emotionelle Momente. Aber auch die müssen sein, denn auch Freizeithockeyer haben Ehrgeiz. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday June 5th, 2016

 Fotos: Jochen Decker Wormser weiter auf Erfolgskurs

Im Nachholspiel gegen den TFC Ludwigshafen II setzten sich die Wormser am Ende mit 4:0 durch.

Die Gastgeber bestimmten von Beginn an die Partie. Der TFC stand mit allen Mann hinten drin, was es den Wormsern zunächst nicht leicht machte, das „Bollwerk“ zu durchbrechen. Erst nach etwa zwanzig Minuten konnte Fabian Rickenbach, nach Vorlage von Sebastian Schledorn, die TGWler mit 1:0 in Führung bringen. Der TFC kam in der ersten Halbzeit nur einmal vor das Wormser Tor.

Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Saturday June 4th, 2016

DSCF9540Die Hockey Herren der TGW besiegen, in einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel, die Reserve der TG Frankenthal nach einem 3:0 Rückstand mit 4:3. Die Wormser fanden zu Beginn nicht in das Spiel. Die TGF nutzte die schwache Anfangsphase der TGW aus um nach etwa zehn Minuten mit 2:0 in Führung zu gehen. Eine schlechte Leistung der Wormser, eine schlechte Leistung der Schiedsrichter, sowie der fast unbespielbare Kunstrasen der Gastgeber waren im ersten Durchgang Gründe für den zwei Tore Rückstand. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday May 29th, 2016

Gegen eine in vielen Belangen bessere Mannschaft aus Bad Dürkheim blieb unser Team ohne Chance. Mit Spielbeginn spielten die Gäste ihre technische und spielerische  Überlegenheit aus und setzten unsere Mannschaft unter Druck. So unterbanden sie die wenigen Versuche der Wormserinnen ein eigenes, erfolgversprechendes  Angriffsspiel aufzubauen. Sie standen gut gestaffelt. konnten dadurch viele Befreiungsversuche, meist ausgeführt mit schwachen oder ungenauen Pässen. abfangen und die eigene Angriffsmaschine wieder rollen lassen. Dabei war unserem Team das Bemühen, Widerstand zu leisten, nicht abzusprechen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday May 29th, 2016

Sa. 21.05.16 Verbandsliga Knaben A TG Worms – HC Speyer 13:00
So. 22.05.16 Oberliga Knaben B TG Worms 1 – Kreuznacher HC 1   _:_ 15:00
Mo 23.05.16 Verbandsliga TG Worms Mädchen A – TSG Neustadt 19:00
Knaben B Verbandsliga, Worms, 22.05.2016 TGW – Frankenthal 2           2:12 TGW – VFR Grünstadt         0:10 TFC  –  DHC 2                          0:2 TFC –   FT 2                              6:0 DHC 2 – VFR Grünstadt         5:4 DHC 2 – Ludwigshafen           2:0

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Friday May 20th, 2016

Für die Hockey-Jugend der TG Worms steht in diesem Jahr ein Großereignis an. Die Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2003, 2004 und 2005 werden vom 16.-19. Juni 2016 an den United World Games in Klagenfurt am Wörthersee teilnehmen. Die United World Games zählen zu den populärsten Jugendsportevents Europas und locken jährlich tausende junge Menschen aus der ganzen Welt an. Im Mittelpunkt der Spiele sollen die Freude am Sport und das offene Miteinander der Kulturen stehen. Weiterlesen

 Bericht von Christian Decker

Der Rückrundenauftakt hätte nicht besser laufen können. Im Derby gegen den Tabellen Zweiten TG Frankenthal II setzten die TGWler gleich ein Ausrufezeichen und gewannen mit 6:2. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday April 26th, 2016

Die TGW Kreuzlahmen blieben am ersten Turniertag in Bensheim ungeschlagen Metropoö Cup 2019 '01   Mehr Bilder auf : hier klicken Start der Kreuzlahmen in Metropolcup erfolgreich Der Metropolcup 2016 beinhaltet 5 Spieltage für Eltern/ Freizeithockey mit 6 Mannschaften, den Hot Shots aus Mainz , den Beulenkeulern aus Bensheim , Haschl aus Heidelberg , den Domflitzern aus Speyer , den Wardberschschtegge aus Alzey und den Kreuzlahmen aus Worms . Die Spiele finden auf Kleinfeld statt mit 5 Felsspielern und einem Torhüter .Pflicht ist, das immer 2 Damen pro Mannschaft auf dem Platz stehen. Da die Spiele jeweils nur 12 Minuten dauern, war mit knappen Ergebnissen zu rechnen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Tuesday April 26th, 2016

Trainer 2018/19

Namen von links unten Petra Brandes TW, Nicole Hasselmann MB OL/MC, Rachel Hugo MD, Viktoria Dörr MD, Alexandra Blume Inklusion, Judith Koch MD, Sophie Morgenthaler MB OL/MC, Marcel Krämer KA VL, Tobias Krafczyck mJB/KA OL, Silvia Krafczyck MA OL/Inklusion, Christina Fricker MA OL, Lara Wiens Minis, Sina Schenk MC/MB OL, Hannah Kehl KD, Claudia Krafczyck MA OL, Pascal Krämer mJB/KA OL, Sascha Horn KB, Oli Schnerch KB Niklas Wiens MB/MC, Daniel Keilmann, KC/wJB/ bfD, Kurt Schäfer KC, Johannes Steuer und Sebastian Frenzel Damen, Matthias Krafczyck Herren Es fehlen: Sven Rolvien Minis, Tim Bachmann TW, Tanja Sittel MB OL

Namen von links unten Petra Brandes TW, Nicole Hasselmann MB OL/MC, Rachel Hugo MD, Viktoria Dörr MD, Alexandra Blume Inklusion, Judith Koch MD, Sophie Morgenthaler MB OL/MC, Marcel Krämer KA VL, Tobias Krafczyck mJB/KA OL, Silvia Krafczyck MA OL/Inklusion, Christina Fricker MA OL, Lara Wiens Minis, Sina Schenk MC/MB OL, Hannah Kehl KD, Claudia Krafczyck MA OL, Pascal Krämer mJB/KA OL, Sascha Horn KB, Oli Schnerch KB Niklas Wiens MB/MC, Daniel Keilmann, KC/wJB/ bfD, Kurt Schäfer KC, Johannes Steuer und Sebastian Frenzel Damen, Matthias Krafczyck Herren Es fehlen: Sven Rolvien Minis, Tim Bachmann TW, Tanja Sittel MB OL

Trainer 2016/2017

von links nach rechts: Pascal Krämer (KA, KB, mJA), Sven Rolvien (Minis), Daniel Keilmann (KA), Sascha Horn (KC), Fabian Rickenbach (KD), Hannah Kehl (KD), Sina Schenk (MC), Lara Wiens (Minis), Alexandra Blume (Inklusion), Piach Schumacher (MD) Susann Schröter (MB), Johannes Steuer (Damen), Sophie Morgenthaler (MD), Claudia Krafczyck (MB), Silvia Krafczyck (Inklusion, MA), Christina Fricker (MA, wJB), Matthias Krafczyck (Herren, KA), Niklas Wiens,(MC), Sebastian Frenzel (Damen), Tobias Krafczyck (KA,KB, mJA), Oliver Schnerch (KC), Marc-Joshua Kuster (MC, wJB, MA), Axel Dittmann (Herren) rainer 2016

  Bilder 2015 046     Spiel und Spaß für Kinder von 6 Jahren bis 12 Jahren 22.August – 26. August 2016, täglich von 9:00 h – 16:00 h Die Einstimmung auf eine ereignisreiche Woche voller Spiel , Spaß und Spannung beginnt mit verschiedenen Spielen zum Kennenlernen. Danach heißt es Hockey vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Weiterlesen

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Wednesday November 2nd, 2016

Szene aus dem Spiel vom Wochenende
Knaben-B-05062016

links Harjot Maan Singh, rechts Ismael Maiwald

Foto: Alex Schröter

Bericht folgt

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Sunday June 12th, 2016

  Liebe Mitglieder der TG Worms Hockey, hiermit laden wir euch recht herzlich zur 3. Auflage des Nibelungencups am 02./03.April 2016 bei uns auf der Jahnwiese ein. Das Turnier dient als Vorbereitungsturnier der Damen- und Herrenmannschaft auf die anstehende Rückrunde der Feldsaison. Anbei findet ihr den Spielplan des Nibelungencups. Die Gruppenspiele finden am Samstag zwischen 9.30 – 18.00 Uhr statt. Die Finalspiele am Sonntag beginnen um 10.00 Uhr und enden mit dem Finale der Damen und Herren um 12.30 bzw. 13.45 Uhr. Die Damen begrüßen zwei Mannschaften aus Würzburg und Vorwärts Frankfurt bei uns auf der Jahnwiese. Bei den Herren treten zwei Mannschaften aus Worms gegen Vorwärts Frankfurt und den BHC Basel an. Besonders gespannt ist das Herrenteam, wie das Kräftemessen mit dem Schweizer Erstligisten ausgeht. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen sowie warmen Speisen zu fairen Preisen an beiden Tagen gesorgt. Für die Kinder steht mit einem Tischkicker, einer Torwand und einem Hockeyfeld ein buntes Rahmenprogramm zur Verfügung. Die Jugendlichen können ihre Trainer und Trainerinnen auf dem Feld beobachten und wir sind gespannt wie sich die vielen neuen Jugendspieler und Spielerinnen bei den aktiven Mannschaften schlagen. Verbringt mit uns zwei schöne Tage auf der Jahnwiese und genießt die Hockeyspiele sowie die angenehme Atmosphäre. Jeder ist herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns in die neue Feldsaison zu starten. Sportliche Grüße Anke Hugo – Kassenwart TG Worms – Hockey e.V. im Namen eurer Damen- und Herrenteams Der Spielplan zum Nibelungen Cup 2016 hier

03.03.2016 – Hockey ist Sport und Sport hat die Kraft, Menschen miteinander zu verbinden, ob nun unterschiedlicher Hautfarbe, ausländischer Herkunft oder mit Behinderung. Inklusion ist hier Stichwort und Aktion, die sich im Kinder-und Jugendsport entwickelt wie nie zuvor. Förderung und Unterstützung, Einsatz und Engagement verhelfen Menschen mit Behinderung als ganz natürlicher Teil unseres Lebens angenommen zu werden. Sport spielt für sie eine entscheidende Rolle, denn durch ihn kann Inklusion einfach gelebt werden. Den ganzen Bericht findes Du: hier

4 : 3


Die TGWler mussten sich gegen starke Frankenthaler nach einer anfänglichen 2:0 Führung letztlich knapp mit 4:3 geschlagen geben.


Die Wormser mussten an diesem Spieltag ohne ihren Goalgetter Fabian Bentz auskommen, der an diesem Tag leider verhindert war. Trotz allem gehörte die erste Halbzeit klar den TGWlern. Wie schon gegen Alzey agierten die Gäste perfekt in ihrer Defensive, so dass die Frankenthaler bis kurz vor Pausenpfiff keine echte Torchance verzeichnen konnte. Die Wormser hingegen kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Zwei davon konnte Janis Heyne zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung nutzen. Die restlichen Torschüsse konnte der ehemalige Spitzentorhüter der Bundesliga Carsten Peikert entschärfen. Zwei Minuten vor Pausenpfiff kassierte Sebastian Frenzel eine einminütige Zeitstrafe. Die TGFler reagierten sofort indem sie den Torhüter gegen einen zusätzlichen Feldspieler tauschten. Mit der zwei Mann Überzahl erspielten sich die Pfälzer eine Strafecke, die zum 2:1 Halbzeitstand führte. Auch im zweiten Durchgang standen die TGWler zunächst noch gut im Abwehrverbund, doch das hohe Tempo und die dadurch etwas nachlassende Kondition machte sich auf beiden Seiten bemerkbar. Die Lücken wurden etwas größer, so dass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Auf beiden Seiten kam es nun zu zahlreichen Schusskreis Situationen. Auf der einen Seite vergaben die Wormser ihre Chancen und scheiterten zu oft am starken Gästekeeper, aber auch auf der anderen Seite konnte Tim Bachmann mehrere gute Möglichkeiten der Frankenthaler vereiteln.
Trotz allem konnten die TGFler mit zwei perfekt geschossenen Toren den Rückstand in eine 3:2 Führung umbiegen.

Vier Minuten vor Abpfiff mussten die TGWler deshalb taktisch reagieren und brachten für Keeper Tim Bachmann einen zusätzlichen Feldspieler. Nach einem Konter erspielten sich die TGFler eine Strafecke, die sie ohne gegnerischen Torhüter mühelos ins leeren Tor schiessen konnten. Die TGWler steckten nicht auf und erspielten sich ihrerseits noch einmal eine Ecke, die Christian Decker zum 4:3 Anschlusstreffer verwandeln konnte. Die verbliebenen zwanzig Sekunden reichten jedoch leider nicht mehr aus, um den Spielstand noch zu egalisieren. Die Wormser hatten sich an diesem Spieltag nichts vorzuwerfen. Von Anfang bis Ende zeigten die TGWler vollen Einsatz, Disziplin und Willen. Etwas Pech bei den Gegentreffern, sowie ein herausragender Carsten Peikert im Frankenthaler Tor, der Tags zuvor noch im All-Star Team von „Hockey gegen Krebs“ aufgelaufen war, waren an diesem Tag für die knappe Niederlage verantwortlich. Im letzten spiel beim Absteiger aus Mainz möchten sich die Wormser nun noch einmal mit einem Sieg aus der Hallenrunde verabschieden. Mit etwas Glück bei den noch ausstehenden Partien der Konkurrenz wäre maximal noch Platz drei realisierbar.

Es spielten: Tim Bachmann, Matthias Krafczyck, Sebastian Schledorn, Theo Schäfer, Sebastian Frenzel, Johannes Steuer, Oliver Schnerch, Thorben Frey, Janis Heyne(2), Christian Decker(1).

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Monday March 4th, 2019

Die Knaben A der TG Worms Hockey sichern sich die Vize-Meisterschaft in Rheinland-Pfalz/Saar. In der Vorrunde mussten die Wormser sich mit den Mannschaften aus Frankenthal und Mainz um eines der Halbfinal-Tickets streiten.

Im 1. Spiel des Tages ging es gegen den TSV Schott Mainz. In der Feldrunde mussten sich die Wormser dieser Mannschaft noch im Halbfinale im Penalty-Schießen geschlagen geben. Am heutigen Tag konnten die Wormser den Spieß rumdrehen. Mit einer disziplinierten Abwehrarbeit ließ die Mannschaft im gesamten Spiel nur einen Torschuss der Mainzer zu und konnte in der Offensive durch einen Treffer von Ismael Maiwald das Spiel mit 1-0 für sich entscheiden.
In der zweiten Vorrundenpartie ging es gegen die Hockeyhochburg aus Frankenthal. Die Domstädter erwischten einen Blitzstart und konnten nach wenigen Minuten durch Luke Hess 1-0 in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf hatte die Mannschaft den Gegner aus Frankenthal spielerisch im Griff, schaffte es aber nicht ein Tor nachzulegen. Kurz vor dem Ende der Partie konnten die Pfälzer einer ihrer wenigen Chancen zum 1-1 Endstand verwandeln.

Dadurch qualifizierten sich die Wormser als 1. der Gruppe A für das Halbfinale und spielten gegen den 2. der Gruppe B die Mannschaft des TFC Ludwigshafen. Mit einem Sieg gegen den TFC Ludwigshafen würde das Wormser Team nicht nur in das Finale einziehen, sondern gleichzeitig eines der beiden Tickets für die Süddeutsche Meisterschaft lösen. Hochmotiviert startete das Team in das Spiel und schnürte den TFC in die eigene Hälfte ein. Mitte der 1. Halbzeit war es dann Levent Maiwald der die Führung erzielte. Im zweiten Abschnitt konnten Claudius Mayer und erneut Luke Hess zum 3-0 erhöhen. Mit dem Schlusspfiff und einer Schlussecke war es Harjot Singh der das 4-0 erzielte und somit die Wormser zur Süddeutschen Meisterschaft schoss.

Im Finale traf das Team auf den Seriensieger aus Bad Dürkheim. Die anstrengenden Vorrundenpartien und das Halbfinale machten sich bemerkbar. Einige individuelle Fehler führten zu einem 0-4 Halbzeitrückstand. In zweiten Abschnitt bewiesen die Wormser Moral und zeigten, dass sie auf dem Niveau von Dürkheim mithalten können. Ismael Maiwald sorgte für den einzigen Treffer im Finale und das Spiel endete 1-5.

Trotz der Finalniederlage überwog bei den Wormser Jungs die Freude über die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Am 16./17.02. tritt das Team mit Bad Dürkheim als Vertreter von Rheinland-Pfalz/Saar in Schweinfurt gegen die jeweils besten zwei Mannschaften der Landesverbände Hessen, Bayern sowie Baden-Württemberg an. Das Trainer-Duo Krämer/Krafczyck zog ein durchweg positives Fazit: „Die Jungs haben sich mit der Qualifikation einen großen Traum erfüllt und sich für die intensive Arbeit im Training belohnt. Den Weg auf eine Süddeutsche Meisterschaft konnte ein Wormser Team das letzte Mal vor fünf Jahren schaffen. Für die Jungs wird es von der Atmosphäre ein einmaliges Erlebnis in Schweinfurt werden und es ist für uns eine große Ehre und ein riesen Ansporn uns mit den besten 8 Teams des Süddeutschen Raums zu messen.“

Es spielten: Felix Dannhauer, Ismael Maiwald, Levent Maiwald, Aki Dagas, Oscar Kühn, Julius Lippert, Luke Hess, Claudius Mayer, Harjot Singh, Paul Kehl

Beitrag wird automatisch in die jeweilige Kategorie verschoben: Thursday February 21st, 2019

1 2 3 70